Spieltechnik für Akustik Soli

von *DoctoR*, 24.01.06.

  1. *DoctoR*

    *DoctoR* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Servus,
    hab gestern mal das Lied "Lake of fire" von "Nirvana" gelernt, beim Solo gibts eigentlich auch keine Probleme, aber ich frag mich, ob ich es richtig spiele.
    Also ich spiel ohne Plektrum, wenn man jetzt mehrere Töne auf einer Seite anschlagen muss, wie spielt man das dann? Normalerweise mach ich das mit dem Daumen, aber wenns schneller sein muss, im Wechsel zwischen Daumen und Zeigefinger. Mit dem Fingernagel Wechselschlag spielen kling nicht sehr gut und viel zu leise.
    Bei mir funktioniert die Technik mit Daumen und Zeigefinger eigentlich ganz gut, aber vielleicht gibts ja noch eine bessere Technik.

    MfG DoC
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 24.01.06   #2
    Das wäre aber die "richtige" ökonomische Technik. Wenn das bei Dir noch nicht klingt, liegt das einfach an fehlender Übung = noch kein gleichmäßige kräftiger Anschlag vorhanden. Auch zu kurze Fingernägel sind ungünstig, denn im Normalfall sind diese beim Anschlag beteiligt.

    Mit Wechselschlag Daumen/Zeigefinger auf einer Saite wirst Du nicht weit kommen und Dich irgendwann ziemlich ärgern, dass Du es nicht schon eher richtig gemacht hast.

    Alternative ist, das Solo mit Plektrum zu spielen.
     
  3. *DoctoR*

    *DoctoR* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.01.06   #3
    Hm, aber ich glaube die Meat Puppets (die haben das Lied beim Unplugged Konzert ja gespielt) haben das Solo auch gezupft. Klar bei ganz schnellen Songs benutz ich auch den Fingernagel, aber bei so einem schönen Solo, wo die Töne schön voll klingen sollen, hört sich zupfen doch einfach besser an.
    Hm...
     
  4. Thorn

    Thorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    104
    Erstellt: 24.01.06   #4
    Soweit ich mich erinnern kann hatd er Typ von den Meat Puppets das beim Unplugged mitn geldstück gespielt...
     
  5. Serrana

    Serrana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Unwichtig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    232
    Erstellt: 24.01.06   #5
    Man kann doch auch mit nem Doppelanschlag (2 Finger im Wechsel auf die Saite) oder nem Wechselnden Daumen - Zeige oder Mittelfigner schlag. Dazu braucht man keine Fingernägel.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 25.01.06   #6
    Solche Beiträge sind echt nervig. Lies doch bitte mal die Frage, bevor Du antwortest. Der Threadsteller fragt, warum bei ihm der "Doppelschlag" nicht klingt und Du antwortest darauf: Mach den Doppelschlag...

    Genau das tut der Threadsteller ja schon. Aber für Dich scheint ja Hauptsache zu sein: Irgendwas labern.
     
  7. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.01.06   #7
    Ein gut gefeilter Nagel kombiniert mit einem guten Anschlag macht einen wunderbaren Ton, kein einziger Klassikgitarrist spielt ohne Nägel. Ist bei dir also eine Sache der fehlenden Technik/Erfahrung/Übung.

    Versuchs für den Anfang mit einem angelegten Wechselschlag (Zeige-Mittelfinger), der ist bei dir vermutlich lauter als ein Freier.
     
Die Seite wird geladen...

mapping