Spieltechnik im Metal

von odc_ns, 11.09.07.

  1. odc_ns

    odc_ns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #1
    Moin Leute!

    Bin gerade so dabei mir son bisschen E-Gitarre-Spielen anzueignen...

    Nun kann ich gerade mal so die Standart-Akkorde...

    Nun eine Frage...

    Es gibt ja auch Powerchords, also eine komplett andere Griffweise (da wird man ja bekloppt)

    Wird im Metal ausschließlich (ausser Lead-Git) mit PowerChords gegriffen? Oder wechselt man auch ab und an?

    Gruß:)
     
  2. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.09.07   #2
    Powerchords sind im Prinzip nichts weiter als Akkorde, die nur aus Grundton und Quinte bestehen, daher besitzen sie kein Tongeschlecht. Oft wird noch der Grundton oktaviert, dann sinds drei Töne.

    Aber auch sonst werden sowohl bei der Rhythmus- als auch der Leadgitarre im Metal alle möglichen Techniken angwendet, wie überall sonst auch. Einen ersten Überblick gibts hier: https://www.musiker-board.de/vb/git...orkshop-grundlegende-techniken-e-gitarre.html

    Das variiert natürlich auch von Gitarrist zu Gitarrist und von Band zu Band erheblich.

    Dann kann ich dir noch diesen Bereich hier empfehlen (Beachte auch die 2. Seite), v.a. die Themen mit dem Tag [Spieltechnik] dürften für dich interessant sein.

    https://www.musiker-board.de/vb/f181-faq-workshop/

    Gruß DL.
     
  3. odc_ns

    odc_ns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #3
    super danke!

    voll groovy ;)
     
  4. Gore-Illa

    Gore-Illa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 12.09.07   #4
    Im Metal werden haptsächlich verkürzte Akkorde gespielt (d.h. nur 2 Töne) z.B.:

    e' ---------------------
    h ---------------------
    g ---------------------
    d ---------------------
    A ---4---5---7---8---
    E ---5---5---5---5---


    Bei Fall zwei und drei handelt es sich übrigens um die bereits angesprochenen Powerchords.

    Man spielt keine ganzen Akkorde (Dreiklänge), weil das bei der (meist) hohen Verzerrung im Metal einfach zu sehr matschen würde und man am Ende überhaupt nicht mehr erkennen würde was das für ein Akkord sein soll. Aber wie bei allem gilt auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel und ab und zu hört man auch mal sowas über nen Higainverstärker gespielt:

    e' --------
    h ---6---
    g ---7---
    d ---7---
    A ---5---
    E --------
     
  5. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 12.09.07   #5
    jop, in 75% der Fälle wirst du wohl über Powerchords stolpern. Weil die einfacher zu spielen sind, weil sie (wie schon gesagt) bei hoher Zerre nicht so matschen - abe auch, weil du nur 1-2 Finger für die brauchst und mit den anderen ggf. noch fummeln kannst ;)
     
  6. little-Yngwie

    little-Yngwie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.10.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.07   #6
    das ist deine eigene entscheidung
     
Die Seite wird geladen...

mapping