splitter

von meistero.eckero, 12.11.07.

  1. meistero.eckero

    meistero.eckero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Neustadt/Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Hi,
    was haltet ihr davon: https://www.thomann.de/de/cae_90074_yaudiosplittkabel.htm
    habs leider nicht bei musikservice gefunden. Ich möchte bei livegigs das Signal aufteilen: zum pult und zu mir fürs aufnehmen.
    Ist das eine Alternative zu einem Splitter? Was ist mit Signalverlust oder Abschwächung? Bekomme ich eine Brummschleife, wenn ich mein interface mit dranhänge wegen der verschiedenen netzteilen?
    Danke für eure Antworten
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 12.11.07   #2
    machen kann man das, setzt halt eine durchdachte stromplanung voraus.
    die betriebssicherere Lösung wären dann Trafosplits, die kosten dann aber auch das vielfache.
     
  3. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.11.07   #3
    ich würde da eher eine di-box nehmen (allein schon wegen dem ground-lift schalter)
    z.b. das hier:
    http://www.musik-service.de/Palmer-PAN-01-passive-DI-Box-prx395752350de.aspx
    http://www.musik-service.de/behringer-di-20-prx395691718de.aspx
    http://www.musik-service.de/hughes-kettner-red-box-classic-prx395753689de.aspx
    (hab ich selber)

    oder gleich das hier:
    http://www.musik-service.de/Behringer-Ultralink-PRO-MX-882-prx395236131de.aspx
    (auch meines - sehr vielseitig einsetzbar und ein ausgezeichneter splitter!)
     
  4. meistero.eckero

    meistero.eckero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Neustadt/Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #4
    wow...das ging aber schnell
    wie muss ich meine stromversorgung denn dann planen? einfach mischpult und interface an einen stromkreis hängen oder ists damit noch nicht getan? was meinst du mit unterschiedlichem potential?
    den ultralink habe ich auch schon gesehen, der teilt aber doch das signal falsch, oder? ich bräuchte 8kanäle auf je 2 ausgänge.
     
  5. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.11.07   #5
    wieviel quellen willst du genau splitten?

    du könntest dir natürlich mit mehreren dieser teile auch eine kaskade bauen:
    http://www.musik-service.de/behringer-di-800-prx395739514de.aspx
     
  6. meistero.eckero

    meistero.eckero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Neustadt/Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #6
    ich möchte bei einem live konzert 8 kanäle sowohl zum mischpult leiten, als auch in mein interface leiten. also eine art Y-Weg: einer rein, 2 raus und das ganze 8fach
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 12.11.07   #7
    di-boxen nimmt man eigentlich nicht als splitter. die haben ein unpassendes übertrager-verhältniss. wenn dann 1:1 übertrager.

    ja,interface und pult an "den gleichen Strom" ist ein guter anfang.
    sollte dann per y funktionieren. bei 8 kanälen und immer gleichem setup kann man das auf jeden fall versuchen. ich würd mir dann aber wahrscheinlich keine 8 kabel Y reinstecken, sondern das ganze sauber auf ner 19" blende aufbauen..
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.11.07   #8
    ich hab echt keine probleme mit dem behringer splitter....einfach glück?
    1 rein - 2 raus.....ist da der versuch mit einer patchbay nicht auch eine idee (ist so ziemlich die billigste testvariante)
     
  9. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.11.07   #9
    ha! jetzt hab´ich es!

    dein interface ist der firepod (laut profil)
    und der hat 8 analoge ausgänge!
    da routest du einfach richtig und gehst vom firepod 8x zum mischpult.
    so hast du deine 8 kanäle sowohl im rechner als auch im mischpult und brauchst nur klinkenkabel (oder klinke auf xlr - je nach mischpult)

    ich hatte mir nochmals gedanken gemacht und da dieser weg bei meiner interface-kombi (rme multiface + ada8000 = 16 analoge ausgänge) kein problem ist und ich für die normale bandprobe die gesänge eben im interface splitte und auf das mischpult schicke würde es mich schon sehr wundern wenn der firepod dazu nicht in der lage wäre...
     
  10. meistero.eckero

    meistero.eckero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Neustadt/Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #10
    da haste schon recht, nur der mischer kann ja dann keinen gain mehr regeln und sollte ich einmal vergessen im programm für einen kanal die richtige einstellung zu machen, hat der mischer kein signal und ich bin...tot ^^^:D
     
  11. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.11.07   #11
    wenn du dem mischer aber eine brummschleife schenkst bist du erst recht T-O-T;)
     
  12. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 12.11.07   #12
    Da wäre dann noch die Möglichkeit, aus einem(wenn vorhanden) record-out vom Pult das interface zu versorgen. Oder aber, mittels insert-out Kabeln eben das Signal von den Kanalinserts des Pults abzugreifen.
     
  13. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 12.11.07   #13
    das potentielle brummproblem bleibt ohne trafos das gleiche, völlig egal ob die inputs durch das inerface in das pult gehen, oder aus dem direct out ins interface, oder per y getrennt wird. (einzige ausnahme wäre ausgangsübertrager im interface)
    aufgrund der schon erwähnten getrennten gains würde ich persönlich Y vorziehen, ist natürlich geschmackssache.

    das mit der di box kann schon funktionieren, muss aber nicht und kann je nach setup pegelprobleme bringen. deshlab eigentlich die 1:1 üts.

    in diesem falle würde ich wenn keine trafos angeschafft werden sollen einfach Y benutzen und pult und recordingstrom zusammenlegen.
     
  14. meistero.eckero

    meistero.eckero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Neustadt/Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #14
    wenn mir also ein Y-Adapter-Kabel kaufe /löte und mein interface an die gleiche Stromversorgung, wie das Mischpult hänge, dürfte ich eigentlich keine brummschleife bekommen. Was bräuchte ich denn für einen Trafo um sicher zu gehen? Ist es sinnvoll einen groundliftschalter einzubaun? für jeden kanal oder für alle? wie muss ich den mit einbauen? verkabelung?
     
Die Seite wird geladen...

mapping