Sprengung recorden, wie?

von AngeloBatio, 10.10.06.

  1. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 10.10.06   #1
    Hiho!

    Bei uns in der Nähe wir demnächst ein Hochaus gesprengt, ich würde das ganze, nur zum spaß, gerne recorden.


    Das Problem ist: ich komm da nicht näher als ca 150m ran.

    Wie könnt ich da ein vernünftiges Ergebnis bekommen?
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 10.10.06   #2
    In dem du dich als Feuerwehrmann verkleidest und dich so durch die Absperrung bis ins Haus mogeln kannst. :D

    Versuch es mit einem Richtrohr und einem guten Windschutz, möglichst von einer Position aus, wo wenig Nebengeräusche zu erwarten sind.
     
  3. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 10.10.06   #3
    viel spass beim auspegeln ^^

    greeetz
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.10.06   #4
    Sind diese Sprengung akustisch nicht eher unspektakulär? Da wird es kurz rumsen und knallen, aber das wars auch. Wüsste nicht wofür das dann als Sample noch gut sein sollte :o

    Optisch find ichs schon interessanter :cool:
     
  5. AngeloBatio

    AngeloBatio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 10.10.06   #5
    Naja, uninteressant ist es nicht.

    Natürlich werde ich es auch filmen, es soll dann ja der Anfang für unser Video sein, und da will ich eben auch den Ton in guter Quali dazu ;)
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.10.06   #6
    Der Sprengungsknall wird kurz und breitbandig im Spektrum sein, die Druckwelle mehr Wind als Ton, tiefstfrequent, das ergiebigste Geräusch wird das der einfallenden Trümmer sein.
    150m sind da schon verdammt weit weg und die Windgeräusche werden ebenso ein Problem wie das Publikumsgemurmel werden - ich nehme mal an, daß da auch 'ne Menge Leute zuschauen werden...

    Da Wiederholungen selten machbar sind, würde ich mit so vielen Kanälen und Mikrofonen wie nur irgend möglich aufnehmen.
    Richtrohre, Kleinmembran und wenigstens ein Großmembran-Kondensaor, falls die Druckwelle doch stärker als erwartet ist.
    EQ immer flat, ist besser, man hat erst mal alles.
    Höchstens, wenn das mit dem Wind schon mal ein Problem ist, den LowCut rein.
    Dann aber bei einem Mikro nicht, sonst fehlt der Wumms.
    Hochstative, min. 4-5 Meter könnten auch helfen, das Publikum etwas in den Hintergrund zu drängen.

    Windschutz ist unerläßlich, klar.

    Dann einige Stunden am PC, aus den Einzelspuren ein gutes Geräusch zusammenzubasteln.
    Da hätte ich Interesse dran, würde mich mal interessieren.
    Mit den Original-Wavespuren würd ich mal probieren, ob was daraus zu machen ist.
    Und im Theater-Geräuscharchiv kann man sowas immer mal gebrauchen.
    Wann und wo ist die Sprengung?
     
  7. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 10.10.06   #7
    gröhhhhllll...

    willste jetz auch aufnehmen gehen? ^^

    aber die auspegelung stelle ich mir verdammt schwer vor...

    greeetz
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.10.06   #8
    Wenn Du wüßtest, wie wenig gute Explosionsgeräusche ich in meinem Archiv habe...:o

    Pegel dürfte auf 150m Entfernung nicht so sehr das Problem sein. Natürlich wäre ein digitaler Limiter pro Mikrokanal sehr hilfreich...
     
Die Seite wird geladen...

mapping