Spur doppeln - wie Signal verzögern?

von Thomas Morus, 05.09.16.

  1. Thomas Morus

    Thomas Morus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #1
    Hallo allerseits!

    Ich will eine Mono-Gitarrenaufnahme "doppeln", indem ich das Original-Material ganz links setze und eine ca. 20ms verzögerte digitale Kopie davon ganz rechts.

    Bisheriges Vorgehen: Orignal-Spur duplizieren, Abspielverzögerung auf 20ms, links-rechts panen, fertig. Gibt genau den Klang, den ich will.
    Problem dabei: Wenn ich am Material herumschneiden muss, muss ich das immer bei beiden Spuren machen. Oder immer wieder kopieren. Das ist zu umständlich.

    Zweiter Versuch: Original-Spur nicht kopieren, sondern auf einen Effektkanal senden, beide voll auseinanderpanen, Effektkanal mit Delay-Plugin versehen, 20ms, 100% wet.
    Problem dabei: Der Sound aus dem Delay-Plugin (rechter Kanal) ist deutlich leiser und klingt schlechter als das Original (wie eine zu komprimierte MP3). Ich verstehe nicht, warum.

    Wie bekomme ich den Sound von Methode 1 und den Komfort von Methode 2 zusammen?

    (Gerne generelle Ansätze, auch wenn ich konkret Cubase LE 5 mit Windows 10 verwende.)
     
  2. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    937
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    2.338
    Erstellt: 05.09.16   #2
    :hat:

    nimm ein ordentliches Delay-Plugin.
    Oder stell das vorhandene so ein, dass an den Delays keine Veränderungen vorgenommen werden (evtl ist Lernen erforderlich: Begriffe und deren Funktionen)
     
  3. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #3
    Danke!

    Ist meine zweite Methode vom Prinzip her der richtige Ansatz?

    Hast du mir einen Tipp für ein gutes Plugin?

    Ich verwende das Standard-Delay-Plugin von Cubase. Das moduliert eigentlich gar nichts:

    Cubase LE 5 PingPongDelay.png
     
  4. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 05.09.16   #4
    Eigentlich mußt du doch nur den Beginn des Signals auf einer Spur um 20ms versetzen.
    Dafür muß das natürlich ein einzelner Track sein, sonst jeden Track auf der Spur einzeln verschieben.

    Besser ist definitiv: 2 Spur einspielen. Das klingt immer fetter, lebendiger
    und lebt von den kleinen Unsauberkeiten. Es klingt einfach "echter".
     
  5. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #5
    Klanglich hast du auf jeden Fall recht. Habs mir lange überlegt und auch ausprobiert! Aber ich habe teils so komplexe Songs, dass es mir den Aufwand einfach nicht wert ist. Einfaches "digitales Doppeln" reicht.

    Du hast grundsätzlich recht. Aber sobald ich anfange, das Material zu bearbeiten, muss ich es vor jedem Abhören wieder und wieder kopieren. Das kanns ja nicht sein!
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.09.16 ---
    Ich habe jetzt mal noch 2 andere Delay-Plugins probiert - die klingen genau gleich. :-(
     
  6. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 05.09.16   #6
    Hallo,
    eine Art Bodentreteransatz wäre das hier https://robertkeeley.com/30ms_Automatic_Double_Tracker
    Besser ein PlugIn - der ReelADT (gibt es auch mal für 70$)
    Oder eben wie oben geschrieben doppelt einspielen. Hier sind dann nämlich noch mal ganz andere kleine Tricks möglich.
    Einen weiteren Ansatz -wenn ich mich recht erinnere- kam von User @Novik : Die kopierte Spur aufsplitten und im Panorama versetzt einfügen.
    Grüße
    Markus
     
  7. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #7
    Danke abermals!

    Sehr schönes Plugin. :great: Aber ziemlich oversized für meinen Anspruch.

    Ich suche doch einfach nur eine Möglichkeit, dasselbe Monomaterial links und rechts zeitversetzt wiederzugeben, ohne das Material kopieren zu müssen. Nach meinem Verständnis ein ganz normales Delay - oder irre ich mich?
     
  8. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.032
    Kekse:
    4.446
    Erstellt: 05.09.16   #8
    Sorry, mal ganz dumm gefragt: Warum schnippelst du nicht erstmal an deiner Spur fertig und kopierst erst am Ende das Ganze auf einer anderen Spur? Dann hättest du genau ein Kopiervorgang. Brauchst du unbedingt die Doppelung beim Abhören und Schnippeln?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #9
    Wenn es keinen anderen Weg gibt, dann mache ich das so. Aber ich kann nicht glauben, dass es nicht eine einfachere, elegantere Standardlösung für sowas gibt.
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    8.061
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 05.09.16   #10
    Die gibt es, aber anscheinend kannst Du ein Delay nicht bedienen oder es via Effektbus einbinden. Der Fehler sitzt also 50cm vor dem Bildschirm.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #11
    Das geht ja immerhin mal in eine andere Richtung ... Danke. :ugly:

    Oben ist ein Screenshot des verwendeten Standard-Delays mit meinen Einstellungen. Da kann doch nichts falsch dran sein, oder?

    Und was den Effektkanal angeht - kann mir jemand sagen, was ich da falsch mache?
    1. Originalspur auf linken Kanal des Stereoausgangsbusses routen
    2. Originalspur an Effektkanal senden ("Send-Effect")
    3. Effektkanal auf rechten Kanal des Stereoausgangsbusses routen
    4. Effektkanal mit Delay versehen ("Insert-Effect"), Delay auf 100% wet stellen (siehe Screenshot oben)
      (Das Signal wird überall mit 0 DB gesendet bzw. nirgends gedämpft)
     
  12. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 05.09.16   #12
    Das ist die einfachste Sache der Welt:
    Einfach in einen der beiden Tracks ein (Sample- o.ä.) Delay inserten, einen Zeitversatz von ein paar wenigen Millisekunden einstellen, 100% wet - fertig.
    Ob es überzeugend wirkt, ist eine andere Frage.
    Wenn du es noch echter machen willst, dann häng einen weiteren Effekt in den Insert, der das Signal moduliert bzw. pitch-shifted. Alles mit Fingerspitzengefühl einstellen, also nicht allzu plakativ.

    Und wenn du es nicht in zwei sondern nur in einer Spur haben willst (eben, um es nicht beides bearbeiten zu müssen), tut es auch ein Send auf einen AUX, der dann die beiden genannten Effekte enthält.
     
  13. Gast 2361

    Gast 2361 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.12
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.029
    Erstellt: 05.09.16   #13
    Warum benutzst du ein Ping-Pong Delay? Cubase kommt auch mit einem Mono-Delay, welches auch dafür genutzt werden kann oder nicht? Dann einfach den Effektkanal nach links pannen. Ich würde es so versuchen, aber die einzig wahre Lösung bleibt den Song 2 mal aufnehmen.
     
  14. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #14
    Das ist die zweite von mir beschriebene Methode, oder? Ohne Effekte klingen dann Originalspur und AUX gleich.

    Sobald ich aber das 20ms Delay (siehe Screenshot oben) als Insert-Effect dem AUX-Kanals hinzufüge, klingt der AUX schwächer, leiser bzw. dünner als die Originalspur. (Phasenverschiebungen dürften nicht der Grund sein, denn AUX solo klingt ebenso schwach.)
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.09.16 ---
    Cubase LE 5 hat nur das. Aber ich habe noch 2 andere freie Delay-Plugins ausprobiert, die klingen gleich.
     
  15. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 05.09.16   #15
    Versuchs mal pre-fader...
     
  16. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #16
    Sorry, dasselbe. Klingt identisch, da ich den Fader auf 0 hab.
     
  17. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 05.09.16   #17
    Ist der Effekt Bus Stereo oder Mono?
     
  18. Thomas Morus

    Thomas Morus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.09.16   #18
    Hatte ihn erst Stereo und nach rechts gepant, dann Mono.
     
  19. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    6.188
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.954
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.09.16   #19
    Was spricht denn gegen kopieren? Zwei Spuren, R/L, in eine das Delay. Dann auf Stereo Spur rendern. Und die kannst Du schneiden wie Du willst. Die Ausgangsspuren muten natürlich und unsichtbar machen. Fall erledigt. Klappe zu. Affe tot.....
     
  20. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 06.09.16   #20
    Spur kopiern und 20ms Stille davor einfügen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping