Squier Classic Vibe vs Yamaha Pacifica

R

randar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.09
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
hallo zusammen.

ich habe vor jetzt mit dem gitarrenspielen zu beginnen.

ein freund von mir, der mal mit gitarrenspielen beginnen wollte, aber es dann doch gemacht hat, hat eine, und diese durfte ich mal "anspielen". der klang der gitarre war irgendwie nicht das, was ich mir vorstelle.

hab dann mal diverse gitarrentypen durch youtube gejagt und bin bei der squier classic vibe 50/60 hängengeblieben.

diese gitarre kostet nur 300€ und hört sich (für mich als laien) sehr geil an.

die frage ist: liegt es an den spielern der gitarre, oder klingt sie wirklich um einiges besser, als die yamaha?
 
videokasette

videokasette

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Mitglied seit
31.12.07
Beiträge
198
Kekse
102
Also das kann man nicht sagen, weil du ja nicht gesagt hast was für eine Yamaha es ist. Außerdem kann es sein, dass sie für dich besser anhört, jeder hat da seinen Lieblingssound. Aber das was du meinst stimmt schon, natürlich hört sich die Gitarre bei nem Profi besser an als bei nem Anfänger. Außerdem musst du beachten ob die Gitarre gestimmt war. Bei billigeren Gitarren stimmt oft die Oktavreinheit nicht(das is ne Einstellungssache an der Gitarre). Du kannst allein durch rumschrauben an den Tonabnehmern(Höhe der Tonabnehmer verändern) und der Saitenlage noch einiges rausholen.
Was für eine Musikrichtung willst du denn machen?

lg kasette
 
R

randar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.09
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
eine yamaha pacifica 112 war es.

die musikrichtung würde, sofern es mit dem spielen klappt, richtung blues / rock gehen.
 
videokasette

videokasette

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Mitglied seit
31.12.07
Beiträge
198
Kekse
102
Es kann sein das der in dem Video des du dir angeschaut hast, Effekte benutzt hat. Dann hört es sich besser an. Am besten suscht du zu beiden Gitarren mal youtube Videos.
lg kasette
 
R

Rosenfrfeund

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.10
Mitglied seit
16.01.08
Beiträge
443
Kekse
2.019
Ort
Westmünsterland
Hallo randar,

wie schön, dass du anfagen willst Musik zu machen.

Wenn du über youtube dir verschiedene Gitarren anhörst, dann wirst du wohl selten eine finden, die sich"schlecht" anhört. Der Grund hierfür:

Ist das gespielte von einem Profi, dann wird der selbst bei einem, sagen wir mal "bescheidenen" Instrument noch das optimale herausholen können. Das Instrument wird eines sein, was von Haus aus richtig eingestellt ist und das wird gerade bei den billigeren Gitarren nicht immer der Fall sein.
Hinzu kommt noch, über wechen Amp ist das Stück gespielt worden. Die beste Gitarre klingt über einen miesen Amp bescheiden, was natürlich auch anders herum gilt.

Laß dich also nicht von irgendwelche Aufnahmen blenden. Nimm selber ein Instrument in die Hand, dazu den passenden Amp und probiere selber aus, was für deine Ohren gut klingt. Achte dabei auch auf die Verarbeitung der Gitarre und ob sie sich schnell verstimmt.

Interessante Anregungen, welche Gitarre und welcher Amp für Anfänger empfolhen werden findest du hier reichlich im Board.

Netten musikalischen Gruß
vom Rosenfrfeund
 
R

randar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.09
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
ok, dann frage ich halt anders :)
wäre die squier classic vibe 50 oder 60 eine gut bespielbare und verarbeitete gitarre, wenn man vorhat richtung blues/rock zu gehen?
 
hilmi01

hilmi01

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
27.12.06
Beiträge
3.016
Kekse
11.116
wäre die squier classic vibe 50 oder 60 eine gut bespielbare und verarbeitete gitarre, wenn man vorhat richtung blues/rock zu gehen?
Es gibt keine allgemeingültige und auf jeden zutreffende Aussage zur Bespielbarkeit der von Dir ins Auge gefassten Gitarren, weil das eben sehr individuell ist. Was man aber sagen kann: sowohl die "Squier Classic Vibe Strat" als auch die "Yamaha Pacifica 112" (diese noch mehr) sind sehr beliebt und werden viel gespielt, was wohl dafür spricht, dass offenbar viele Gitarristen den Klang und die Bespielbarkeit als positiv empfinden.

Meine ganz persönliche Meinung: die beiden Squier Classic Vibes (50's und 60's) sind mit das heißeste, was der Markt derzeit an qualitativ hochwertigen und preislich fast schon im Low-Budget-Bereich angesiedelten Strat-Modellen bietet. Das sind nicht nur irgendwelche Strat-artigen Gitarren (so wie die Yamaha Pacifica), sondern waschechte Strats, die sich wie Strat anfühlen und wie Strat klingen.
 
Mr.Dee

Mr.Dee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.12
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ort
Kölle
Also ich hab die Yamaha Pacifica und mein Freund die Squier. Am Anfang waren beide richtig schlecht eingestellt bis ich meine zumidest nach meinen Vorstellungen gut eingestellt habe die Squier wurde dann vor dem Laden eingestellt und auch ziemlich gut.
Mein Feund ist genau wie du auf Blues und Rock aus ich eher auf Metal und auf Hardrock.
Die Squier ist echt nicht schlecht Verarbeitet und hat einen guten weichen Klang kan aber auch ziemlich Strat mäßig Näseln was glaub ich auch so ungefähr das ist was zu dir passt. Die Yamaha klingt fetter und auch härter und nicht so höhenlastig wie die Squier aber es kommt auch auf den Amp an aber ansonsten wären beide empfehlenswert und für dich glaub ich auch eher die Squier.

Mfg Dee
 
Saitenstechen

Saitenstechen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Mitglied seit
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
Auf dem Papier, also von den techn. Daten, wirken beide gleichwertig. Einzig der Tonabnehmer am Steg unterscheidet die beiden Gitarren. Der Humbucker liefert natürlich einen höheren output und verzerrt schneller, als der Singlecoil.

Persönlich spiele ich eine "Strat" jedoch nur in der Tonabnahme zwischen Hals und Mitte. Deshalb würde meine Entscheidung auf diesem Soundbild basieren, d.h. welche Gitarre in der Einstellung besser klingt.

Ohne beide Gitarren selbst in der Hand gehalten zu haben, dürfte eine Entscheidung schwer fallen. Das hängt immer vom Einsatzgebiet, dem eigenen Geschmack und dem Handling ab.

Kann man den Humbucker an der Pacifica spliten? Dann hat sie gegenüber der Squier natürlich einen großen Vorteil. Sie kann im weitesten Sinne die gleichen Sounds der Squier liefern und bietet zusätzich zwei weitere Schaltungen (Humbucker + Humbucker/Singlecoil).

Na ja, das sind alles theoretische Gedankengänge. Unbedingt beide anspielen (sofern möglich), denn erst dieser Schritt ergänzt die Informationen der Onlineberatung. :great:

Gruß

Andreas
 
Mr.Dee

Mr.Dee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.12
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ort
Kölle
Stimmt ich glaub das ist der beste Tipp auf den hier jemand gekommen ist :great:.
Einfach mal ausprobieren!
Wenn du nicht grade in nem Dorf lebst findet sich schon irgendein Musikgeschäft und da darfst du auch bestimmt mal anspielen, da sollten auch die Gitarren richtig eingestellt sein und da die Gitarren ja wirklich ziemliche Klassiker sind solltest du bestimmt was finden.
Dee
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben