Squier Mini User-Thread

  • Ersteller Snibbert
  • Erstellt am

Snibbert
Snibbert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.20
Registriert
25.05.17
Beiträge
223
Kekse
2.023
Hey Leute,

trotz diverser Suchen finde ich leider nur recht wenig zur Squier Mini und dachte mir, ich eröffne mal einen User-Thread.

Ich habe mir Anfang Februar eine pinke Squier Mini Strat gekauft. Als Reisegitarre und zum "mit-auf-die-Couch-nehmen" finde ich die aufgrund der Größe ideal. Inzwischen habe ich der Mini eine neue Bridge spendiert und den Body gebohrt, sodass ich String-through-Body habe, wie ich es von meiner Tele gewohnt bin, und die Saiten beim Aufziehen nicht immer in einer akrobatischen Tortur durch seitlich durch Bridge und Saitenreiter fummeln muss. Außerdem habe ich die Elektronik komplett ausgetauscht und auch neue Pickups (3x Seymour Duncan SSL-6) verbaut. Das Schlagbrett wird ebenfalls erneuert; es soll eines in White Pearl her. Das lasse ich mir diesen Monat noch entsprechend zuschneiden. Weiterhin stehen dann noch der Einbau von neuen Mechaniken (eventuell Locking Tuners) sowie ggf. ein Knochensattel und Security Locks für den Gurt an.

Habt ihr auch eine (oder sogar mehrere) Squier Mini? Ist diese noch im Werkzustand oder habt ihr Modifikationen vorgenommen? Was haltet ihr überhaupt von der Mini?

Ich bin gespannt… :)
 
Eigenschaft
 
Snibbert
Snibbert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.20
Registriert
25.05.17
Beiträge
223
Kekse
2.023
Okay, offenbar spielen doch nicht so viele auf dieser Gitarre…
 
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.313
Kekse
2.948
Ort
München
Finde ich interessant.Müsste ich mal probieren ob ich mit der kurzen Mensur klarkomme/hab lange Spinnenfinger. Ich hab auch schon
öfters Brücken/Korpusse duchbohrt aber noch nie einen Klangunterschied festgestellt. Was wiegt sie/ich steh auf Leichtgewichte?
Wie ist der Klang?
Übrigens gefällt mir das Rosa

Viel Spaß
 
Snibbert
Snibbert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.20
Registriert
25.05.17
Beiträge
223
Kekse
2.023
Klanglich merke ich nach dem String-through-Umbau auch keinen Unterschied, aber darum ging es mir auch gar nicht. Ich finde es so viel angenehmer, die Saiten zu wechseln.

Mir selbst sind mittelschwere Gitarren lieber als leichte. Meine Tele ist an sich schon etwas schwerer; das ist mir vor allem dadurch aufgefallen, dass ich irgendwann mal auf der BC Rich von einem Bekannten gespielt habe, die gefühlt halb so viel wie der Hals meiner Tele gewogen hat. Was die Squier Mini wiegt, weiß ich nicht, allerdings finde ich das Gewicht für mich sehr gut; hätte bei einer Gitarre dieser Größe sogar mit etwas weniger gerechnet. Sie ist nicht schwer, aber als Leichtgewicht würde ich sie nicht bezeichnen.

Mit der kurzen Mensur hatte ich anfangs einige Probleme, aber inzwischen finde ich es recht angenehm, darauf zu spielen. Klar, auf der Großen ist es wieder etwas anderes, aber die Mini erfüllt für mich ihren Sinn und Zweck.

Den Klang finde ich erstaunlicherweise recht gut für eine Gitarre dieser Preisklasse! Vielleicht komme ich demnächst irgendwann mal dazu, kurz etwas einzuspielen und hier reinzustellen. Dauert aber noch etwas, da das Schlagbrett noch nicht fertig ist.
 
Snibbert
Snibbert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.20
Registriert
25.05.17
Beiträge
223
Kekse
2.023
Das Schlagbrett konnte ich heute abholen, sodass die kleine Mini nun so aussieht:

0DD9E19F-B6CF-4668-AFA5-45E964342C10.png
 
M
mixolydian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.22
Registriert
04.06.07
Beiträge
164
Kekse
30
Dieser Thread ist zwar von 2018, ich klinke mich trotzdem ein, vielleicht ergibt sich ja noch ein Austausch über die Minis von Squier.

Eine Squier Strat Mini war innerhalb der Familie schon länger vorhanden, habe aber nicht erwogen auf ihr zu spielen, da sie ja auch als Kindergitarre beschrieben/verschrien wird - die Ausstattung und Qualität spricht diesbezüglich auch eine klare Sprache: keine gute Hardware und teils mangelhafte Verarbeitung, was vermutlich dem sehr günstigen Preis geschuldet ist. Es ist also so, dass man die Minis durch verschiedene Maßnahmen noch aufwerten muss/kann.

Vor ein paar Wochen habe ich die Strat mal etwas länger getestet und fand, dass sie für mich sehr angenehm zu spielen ist, auch weil mich vom Korpus her nichts stört. Die kurze Mensur empfinde ich bis in die hohen Lagen als äußerst angenehm.

Schlecht bei der alten Strat und neuen Jazzmaster sind die Tuner. Bei der Strat wurden sie vor zwei Jahren getauscht.

Das Finish des Halses der Strat ist okay, jedoch müssen vor allem die Bundenden bearbeitet werden.

Für die Bundstäbchen der Jazzmaster gilt selbiges, sie sind insgesamt auch nicht glattgeschliffen.
Das Holz des Halses ist relativ grob vom Schliff her - es ist ungewohnt, aber ich würde nicht sagen, dass es nicht gut wäre, ich empfinde das raue Finish sogar nett. Nur müsste dann wohl etwas zum Schutz des Holzes passieren, denn das sieht für mich unbehandelt aus.
Eventuell tausche ich den Hals aber gegen einen von einer alten Strat Mini, da mir ein Palisandergriffbrett zum schwarzlackierten Body und dem Tortoisepickguard der Jazzmaster Mini besser gefallen würde.

Die Elektrik beider Instrumente muss ich ausgiebiger testen. Da ich höchstens nur Demos aufnehme, sollte das Vorhandene ausreichen.

20211224_084449.jpg
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Das Schlagbrett konnte ich heute abholen, sodass die kleine Mini nun so aussieht:

Anhang anzeigen 621516
Sieht chic aus. Wo hast du denn das Schlagbrett machen lassen und was hat es gekostet?
 
MarkusTh
MarkusTh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
04.02.22
Beiträge
23
Kekse
0
Schlecht bei der alten Strat und neuen Jazzmaster sind die Tuner. Bei der Strat wurden sie vor zwei Jahren getauscht.
Hi,
welche Tuner hast du eingebaut und musstest du dazu die Löcher erweitern?
LGM
 
M
mixolydian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.22
Registriert
04.06.07
Beiträge
164
Kekse
30
Hallo, leider weiß ich nicht um welche Tuner es sich handelt, sie stammen eventuell von einer Rockinger Strat, schrieb mein Kumpel. Sehen eigentlich so aus wie die Tuner meiner USA Strat. Schau mal:

20220215_151753.jpg 20220215_151728.jpg

Habe eine Mechanik ausgebaut und nachgemessen - die Bohrung ist 8 mm, es ist also das originale Maß.
Für die kleinen Holzschrauben auf der Rückseite der Kopfplatte, musste neu vorgebohrt werden.

Gut, dass du gefragt hast, denn durch das Messen und Recherche habe ich zwei Erkenntnisse gewonnen, die aber noch Bestätigung benötigen:
- Meine Strat mini ist von 2011, also Version 1. Die hat Mechaniken für 8 mm Bohrung. Gut zu erkennen an der einfachen Hülse auf der Vorderseite der Kopfplatte, durch die der Schaft nur gesteckt wird.
- Bei neueren Minis, Strat Version 2 und Jazzmaster, sind es aber wohl Mechaniken für 10 mm Bohrung. Daran zu erkennen, da eine Hülse mit Sechskant verbaut ist, da diese verschraubt wird.
In einem anderen Forum postete jemand die Maße einer Jazzmaster mini, und dort war die Bohrung 10,27 mm.

Fender muss die Mechaniken und Lochdurchmesser also irgendwann umgestellt haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
mixolydian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.22
Registriert
04.06.07
Beiträge
164
Kekse
30
Das sind anscheinend "Vintage Style Tuners" an meiner Mini. Was aber nicht erklärt von welchem Hersteller die sind.

Lockingtuner sind das Maß der Dinge. Mir reichen die Vintage aber aus.

Interessieren würde mich welche Gewichtsunterschiede es bei Mechaniken gibt. Denn die Minis sind kopflastig. Sollten Lockingtuner um einiges schwerer als solche Vintage sein, würde ich Locking vielleicht erst gar nicht erwägen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MarkusTh
MarkusTh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
04.02.22
Beiträge
23
Kekse
0
Vielen Dank, lt. Thomann passen die Vintage passen leider nicht, weil der Achsendurchmesser zu niedrig isdt. Die neuen Minis haben wohl schon eine 10mm Bohrung
 
M
mixolydian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.22
Registriert
04.06.07
Beiträge
164
Kekse
30
Ja, das dachte ich auch, ich zitiere mich mal selbst:

Bei neueren Minis, Strat Version 2 und Jazzmaster, sind es aber wohl Mechaniken für 10 mm Bohrung. Daran zu erkennen, da eine Hülse mit Sechskant verbaut ist, da diese verschraubt wird.
In einem anderen Forum postete jemand die Maße einer Jazzmaster mini, und dort war die Bohrung 10,27 mm.

Durch die 10 mm Bohrungen hat man scheinbar aber mehr Optionen. Ich glaube für 8 mm gibt es keine Lockingtuner.
Wobei die Kopflastigkeit der Minis noch ein Thema wäre, sollten die Lockingmechaniken schwerer sein.

Habe zwei Screenshots gemacht. Das erste Foto von einer älteren Strat mini mit 8 mm Bohrungen. Dort werden nur Hülsen in die Bohrungen gesteckt, durch die von der Rückseite die Schäfte gesteckt werden.

Screenshot_20220221-094849_eBay Kleinanzeigen.jpg

Hier ist ein Screenshot einer aktuellen Strat mini mit 10 mm Bohrungen. Gut zu erkennen die "Sechskantschrauben".

Screenshot_20220221-094625_Opera.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben