Stärkere Saiten-> normal stimmen?

von jack the river, 24.08.05.

  1. jack the river

    jack the river Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.08.05   #1
    Hi,
    kann man auf ner Ibanez SZ 60'er Saiten normal stimmen (also nicht droped?)
    und auf einer rg 52'er normal stimmen?
    das wars auch schon, thx :)
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.08.05   #2
    gehn tut alles. obs dann noch gut spielbar is, is ne andere frage.
     
  3. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 24.08.05   #3
    Hi

    60er halt ich für leich übertrieben für ein normales E tunning :D

    Der saitenzug ist dann so stark das man echt probleme beim spielen bekommt . Du brauchst viel mehr kraft um die saiten runter zu drücken und bend's auf den dickeren saiten werden auch zum kraftakt . Dem hals tut's auch nicht grad gut wenn er soviel zug ausgesetzt ist auch die mechanik leidet drunter .

    Wenn du dickere saiten spielen möchtest dann versuch erstmal einen 10-46 satz die sind nicht so weich wie die 09er und eigentlich schon hart genug das man zu anfang schon kraft braucht um damit ganztonbend's zu spielen .
     
  4. hainer

    hainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hain
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #4
    Das geht schon, Kumpel von mir spielt 13-62 Saiten in E-tuning und der kommt damit sehr gut klar. Der spielt allerdings auch schon en paar järchen.
    Als anfänger würd ich dir auch 10er Saiten empfehlen.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.08.05   #5
    0.10-46er oder max. 0.11-0.52er sind für Standard E-tuning optimal find ich. Je dicker die saiten, umso besser klingts halt, aber evtl. hat man auch ein besch...eidenes spielgefühl. Auf meiner Washburn sind grad .11er drauf ,ich spiel die auf E und am abend spür ich schon meine fingerkuppen ;)
     
  6. Euronymous

    Euronymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 25.08.05   #6
    Ich hab 54er wenn ich die normal auf E stimm, bekomm ich nur 1/4 Bending hin (auf einer saite aber sogar (WOW!) 1/2 !!!)
    Mein nächster Satz wird mit sicherheit nicht mehr so dick sein :rolleyes:
    Aber wenn du ne Band hast, die auf B spiel oder sowas, wo die Gitarre immer auf B oder auch dropped tunings bleibt, dann isses natürlich besser dickere saiten zu kaufen
     
  7. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 28.08.05   #7
    Wenn Du mit diesem fetten Satz Saiten im Standardtuning spielst, erhöht sich der Zug bzw. die Belastung des Hals enorm ..... klar, wurde schon erwähnt ..... allerdings wird sich dein Gitarrenhals entsprechend dem Zug verhalten und es ist eventuell eine Neujustierung dessen notwendig.
     
  8. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #8
    hmm, hab auf einer gitarre irgendwas mit 70 druff, klappt auch... fetter sound, aber für bendings braucht man kraft ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping