Stagemonitor für Keyboarder

von Cramer, 27.04.06.

  1. Cramer

    Cramer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Hallo! Bis jetzt war ich in der Band immere am normalen Monitormix, oder an der PA das taugt mir jetzt aber nicht mehr, da ich mich lauter hören will/muß als mich die anderen hören wollen.

    Ich spiel ezwischen 1-3 Keyboards, je nach Gig.
    Ich denke das beste wäre wohl 1 Stagemonitor und ein Submixer oder (habe bereits einen Yamaha MG10/2)
    Ich denke es ist in Ordnung dort alles (auch den normalen Monitormix von den anderen) dort drauf zu legen, und dann dort alles zusammen zu mischen. (eine andere Alternative wäre eine Box für Monitorsound alles und ein eBox Monitorsound nur ich allene.)

    Die Box soll so beschaffen sein, dass ich beim üben zuhause, oder bei Klavier trio, oder nur Klavierbegleitung für Sänger nichts anderes brauche. (also ich denke besser aktiv) sie soll also auch wirklich fein klingen (weil ich sie auch zum üben nehme bei leiserer Lautstärke) und dass ich den Sänger aber auch dort rein hängen kann und dann nur mit einer Box das ganze "Beschalle" (kleiner Club oder so).- Eventuell auch auf einem Ständer.

    Also stark genug als MiniPA und guter sound.

    weiters soll sie aber auch als reine Monitorbox geeignet sein, wenn ich in meiner Band spiele (Funk, Pop Rock, Da wird es, wie halt normal bei einer Rocknummer, halt schon einmal lauter, wenn 2 Gitarren ordentlich Gas geben.) Da soll der Monitor auch noch mithalten können (als Monitor) und auch gut klingen.

    Was könntet Ihr mir denn dafür empfehlen? Denke mirpreislich zwischen 350 und 1000 Euro. (Das ist ja eine einmalige Anschaffung oder? - Nicht wie Keyboards die schon alt sind wenn man sie kauft)

    Ich hab evon denen gehört, weiß wer was über die (natürlich auch gerne andere, nur die hat das Musikgeschäft gerade gehabt):

    Dynacord AM12
    Mackie SRM 350
    Shark 10 (Voice Systems)
     
  2. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #2
    Doppelpost !
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 27.04.06   #3
    empfehlen kann ich dir diese hier:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-FM-1122-AE-Monitorbox-aktiv-prx395497057de.aspx

    ausgezeichnet für Keys und auch als kleine PA-Box - integriert ist ein kleiner Mixer mit zwei Eingängen und Reglern für Lautstärke (2x) und Treble und Bass.
    Desweiteren kannst du an diese Box entweder in gewohnter Art und Weise beliebig viele aktive Boxen dranhängen, oder auch als günstige Variante eine zweite passive Box.
    Sehr geschickt sind auch die zwei unterschiedlichen Aufstellwinkel (Box einfach umdrehen).
    Selbstverständlich hat die Box auch einen Flansch für Ständer.

    Alternativ wenns auch mal brüllen darf die hier:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-JBL-EON-15-G2-prx395452122de.aspx

    die hat auch einen kleinen Mini-Mixer drin, allerdings nicht mit der Möglichkeit eine passive Box anzuschließen. Der Aufstellwinkel ist bei der JBL etwas flach und daher als Monitor nur geeignet, wenn sich die Box in unmittelbarer Nähe des Hörers befindet.

    Selbst keine Erfahrung habe ich mit dieser hier:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-322-A-prx395749849de.aspx

    die wird aber von einigen Kollegen ebenfalls sehr gelobt.
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 27.04.06   #4
    Hi -
    am besten wäre für dich eine aktive Monitorbox mit 12/2 Bestückung und 2 Eingängen - dann kannst Du den PA-Monitormix auf einen Kanal und Deinen lokalen Krempel auf den anderen nehmen. Das kann z.B. der hier immer wieder gerne vorgeschlagene KME-1122 -- und natürlich auch diverse andere....
    Was ich mich allerdings frage ist, warum Ihr nur einen einzigen Gesamtmix-Monitorweg habt? Wir fahren zumeist mit 3-5 Monitorwegen und das bringt doch einiges fürs hören des eigenen Sounds.
    ciao,
    Stefan
     
  5. soulful

    soulful Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Ich spiele mit 3 Stereo Keyboards direkt über einen Motion Sound KP 200S.
    Dieser Keyboard Verstärker hat u.a. 2 separate Kanäle mit je 2 Stereo Eingängen, 1 Mik. Input, 2 XLR DI Ausgänge für's Mischpult. Der 200W Stereo Amp. hat auch genug Leistung für kleinere Anlässe. Der Preis wird sich um 1000 EUR bewegen, ist nicht gerade billig, aber ein super Teil. Seit ich diesen Monitor auch in der 7-Mann-Band benutze, habe ich keine Probleme mit den 2 Gittarristen mithalten zu können. ;)
    www.motion-sound.com
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.04.06   #6
    @ Cramer: Bitte nicht ein und die gleiche Frage in drei Foren gleichzeitig posten :screwy:
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 27.04.06   #7
    Ich hab die Dynacord AM12, die ist zwar sackteuer, aber ich finde sie echt gut und würde sie auch jederzeit wieder kaufen.

    Es kann aber gut sein, dass es für weniger Geld Boxen gibt, die ähnlich laut und gut können.

    Am besten mal anspielen, denn der Sound der Box sollte ja zu deinen Tasten passen.
    Die Unterschiede sind nicht so groß wie bei Gitarrenamps, aber sie sind da.
     
  8. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.06   #8
    Danke.- Was haltet Ihr von HK? (J`HK Dart oder Fast würde mich interessieren) Einige sagen HK ist super, andere finden HK ziemlich überteuert.

    Bezüglih der AM12. Habe von einigenb gehört die seien ehr für Tanzmusiker (vom Sound her) nicht so wirklich gute trockene Boxen.

    Würdet Ihr aber alle sagen 12" reichen aus?
    Denn vom Trage und platzkomfort wäre das schon ganz ok.

    PS: 12" auch wenn man ab und zu mal einen Synth Bass spielt?

    Dank Euch
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.05.06   #9
    Die FAST (die billigere) hab ich mal angetestet. Der Sound ist wirklich gut, nur hat sie leider keinen EQ und ein geradezu brachiales Eigenrauschen (zumindest die beiden Exemplare, die ich getestet hab).

    Warum die AM12 besonders für Tanzmusiker geeignet sein soll, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Warum sollte ein Tanzmusiker einen anderen Bühnensound brauchen als ein Jazzer? Ich bin letzteres und zufrieden damit. Der EQ ist etwas gewöhnungsbedürftig, denn er geht (absichtlich) nicht linear, aber sonst passts. Bei hohen Lautstärken sollen laut Lini ausm PA-Unterforum die Hochtöner zum plärren anfangen - da ich aber solche Pegel gar nicht fahre, kann ich dazu nichts sagen.

    Ich würds mir einfach mal in Kombination mit deinen Keyboards anhören, denn im Endeffekt müssen das deine Ohren entscheiden.
     
  10. pianobeginner

    pianobeginner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    8.06.16
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 05.05.06   #10
    Ich bin mit meinem Yamaha MSR100 bislang zufrieden:
    - 2 Wege aktiv
    - 2 Line-Klinkeneingänge regelbar
    - 1 XLR (Mic/Line) Eingang regelbar
    - 2 Band Summen EQ
    - Link Out

    Will man eine Mini-PA mit etwas mehr Eingängen, gibts für wenig mehr Geld das Yamaha Stagepas 300 System:
    - 4x Mono Eingänge
    - 2x Stereo Eingänge
    - 2-Band EQ je Kanal
    - internes Effektgerät

    Gruß
    pianobeginner
     
  11. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #11
    Hallo! Danke erstmals.
    Also wie beschrieben mein Einsatzgebiet:
    Ich spiele mit meinen 3 Keyboards (nicht immer alle gleichzeitig im Einsatz) in verschiednen Konstellationen in diversen Bands. Musikrichtung Pop, Rock Jazz aber auch mal laute Funkbands.
    Oder ab zu einmal nur Klaviersolo (mit S90)


    Ich wollte mir also einen eigenen Stagemonitor kaufen (ich denke 12" sollten ausreichen) und dort mittels Minimixer meinen eigenne Sound (gemischt aus Monitorsignal und Keyboards) machen.

    Für mich sind da Boxen wie KME, HK Dart, Dynacord AM12 etc. in Frage gekommen.

    Nun habe ich aber gehört, dass es besser wäre einen Spezialisierten Keyboardverstärker zu nehmen? (vor allem Motion Sound KBR 3D)
    http://motion-sound.com/keypro_amps.htm
    http://motion-sound.com/new_page_9.htm

    Ist so etwas für alle Keyboardsounds (Orgel, Epiano aber auch Strings Synth Leads undPads, vor allem aber auch nichtverzerrte ganz klassische akustische Klaviere) geeignet?

    Was haltet Ihr davon? Ist das wirklich besser? Ich hab ebislang noch nie jemanden mit soetwas spielen sehen. (Immer nur Monitorboxen)
    Die Monitorboxen hätte ich auch verwendet um bei kleinen Gigs diese als PA zu nehmen.- Würde ja ausreichen)

    was meint Ihr?

    Dank euch
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 09.05.06   #12
    Der Motion Sound hat meines Wissens seine Vorzüge bei Orgelsounds - der ist mehr oder weniger ein Mini-Leslie. Für Klaviersounds, Synth, Pads...fährst du mit einem Aktivmonitor sicherlich genauso gut.
     
  13. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #13
    Danke genauso gut,aber sicher nihct schlechter oder? Warum sieht man denn dann so selten soetwas??

    Ist der auch ls Monitor geeignet?
     
  14. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 09.05.06   #14
    Teuer, vermutlich schwerer zu bekommen etc.

    Was die als Monitor taugen, das weiß ich nicht.
     
  15. soulful

    soulful Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.05.06   #15
    Vom KBR-3D würde ich abraten. Ich habe ihn im Vergleich mit dem KP 200S getestet. Das rotierende Hochtonhorn bringt ohne rotierende Basstrommel nicht den erwarteten Sprung in die Oberliga. Vieleicht tönt die Orgel über den KBR-3D eine Spur besser als über den KP 200S, diese Nuance kostet aber das doppelte.
    Der Vorteil eines KP 200S ist u.a. dass das Signal Stereo ausgegeben wird. Wenn man mit Lesliesimulationen arbeitet, ist dies ein Muss um den optimalen Effekt zu erzeugen. Bei einem Stagemonitor hört man eben nur ein Monosignal.Die Lesliesimulation meines Nord electro ist sehr Ueberzeugend über diesen Stereoamp.
    Aber was nützen schöne Worte. Du kommst nicht drum herum, die verschiedenen Möglichkeiten selber zu testen. Jeder hat eine andere Vorstellung, wie es tönen sollte.
    Viel Glück!
     
  16. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #16
    OK Danke. Der KBR 3 D hat ja auch Stereoausgang (auch der Leslie Rotor wird 2fach abgenommen)
    Wieso sollte man diesen oder auch einne 200, den du angesprochen hast statt einer Monitorbox nehmen?
    PS: Was machst du mit dem "normalen Monitormix"? Eigen Monitorbox oder in den Motionsound dazu?

    Kann man den KBR 3 D auch als MiniPA nehmen? (Also bei klienne Sahcne klavier, Stime und Sax dazugeben, oder klingt dafür schon ein Stagemonitor besser?

    Danke
     
  17. soulful

    soulful Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.05.06   #17
    Oh, sorry, da habe ich mich anscheinend nicht klar ausgedrückt.
    Mit "Stereo Signal ausgeben" meinte ich, dass die genannten Motion Sound Monitore auch wirkliche Stereo Lautsprecher sind, (2x10" Speaker, 2x3.5" Horn, abgewinkelte Front) d.h. Du hörst auch ein Stereo Signal, und das vermittelt eine bessere Qualität des Leslieeffektes von keyboard-internen Simulationen. Auch Synth Sounds, wo die Parts mittels Pan im Stereo Bild verteilt werden, kommen natürlich klarer und schöner über einen Stereo Lautsprecher. Was nützt es, wenn Du Dich beim Erstellen neuer Sounds abmühst, diese durch Stereo Effekte zu veredeln, wenn Du sie auf der Bühne dann doch nur Mono hörst? Dies wäre dann eben mit einem (Mono-)Stagemonitor der Fall, ausser Du nimmst 2 Stagemonitore.

    Der Band-Monitor-Mix kommt wie bei den anderen Bandmitgliedern aus einer Stagebox.

    Lautstärkemässig kann man die besagten Monitore ZUR NOT auch mal als alleinige Verstärkung für Keys und Gesang in kleinen Räumen nehmen. Wie ein Sax über den Keyboard Monitor tönt, kann ich Dir beim Besten Willen nicht sagen. Monitore sind aber im Allgemeinen fürs Abhören konstruiert und nicht für die Beschallung von Räumen.
     
  18. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.06   #18
    Ok Danke. Du sagst also Synths und so weiter klingen bei diesen Motion sounds Monitoren auch super (nicht nur Orgel und solche Sachen)

    Synth Pads aus der Box schaffen es durchzukommen und aber nicht alles zuzumatschen?
    Das heißt ich bräuchte aber zusätzlich noch eine Monitorbox? Wenn ich nur einen Monitor nehme, könnte icg mir selber den Mix aus Keyboards und Monitor machen.- Das würdest du bei den Motion sounds nicht tun? (Also auf einem kleinen Mixer mein eKeyboards und such den Monitormix rein, dort die Lautstärkeverhältnisse abregeln und dann alles gemeinsam in eine Box. Oder macht man das eigentlich nicht? (Also entweder in Stagemonitor oder in Keyboard Amp)

    Spielst Du auch manchmal Brass Sachen, Drumlops etc. über deinen Key Amp? (Oder ganze Songs die du im sequencer gemacht hast) Wie klingt denn dass so im Vergleich zu einer stagebox? Wie klingt eine CD wenn man sie über den Motion sound abspielt?


    Und letzte Frage: Warum hast Du so einen Keyboardamp genommen und nicht einfach 2 12" Stagemonitore (Preis gleich, flexibler, wahrscheinlich als MiniPA besser geeignet,..)

    danke
     
  19. soulful

    soulful Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.05.06   #19
    Ob Synth Pads oder andere Sounds alles zumatschen hängt nicht vom Lautsprecher ab, sondern von der Soundeinstellung im Synth selber. Um das Optimum rauszuholen, musst Du schon Deine Sounds auf Dein Equipment anpassen.

    Der KP 200S hat auch einen sog. Click-Input, regelbar, über den Du natürlich auch ein anderes Monitorsignal mono einspielen kannst. Das Click-Input Signal wird NICHT über die DI-Outs ausgegeben. Auf www.motion-sound.com/ kannst Du auch Gebrauchsanweisungen herunterladen, guck da mal rein.
    Natürlich kannst Du auch Brasssounds oder Loops darüber spielen, brauch ich aber nicht.
    Wie eine CD darüber klingt, kann ich Dir nicht sagen.

    Ich habe einen Motion Sound KP 200S weil:
    1. Ich kann 4 Stereo Keyboards anschliessen
    2. davon können je 2 Stereo Signale durch Bass, Mid, Treble, Volume,angeglichen werden
    3. Stereo!
    4. je 1 Spatial Expander pro Kanal für Verbreiterung des Stereo Effektes
    4. ausreichend Power
    5. Kompakt und sehr gute Verarbeitung

    Wenn ich 2 Stagemonitore nehme, brauche ich noch einen separaten Mixer dazu, noch mehr Kabelsalat, noch mehr schleppen...
     
  20. Cramer

    Cramer Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.06   #20
    OK Danke. Dass die Sounds hauptsächlich vom Key abhängen ist schon klar, aber dennoch ist es doch so, dass über einne Giterrenverstärker doch alles sehr anders klingt.-Ist da ein Keyboardamp schon linearer oder?

    DeinerMeinung nach also geeignet für ALLES was aus dem Keyboard raus kommt.
    Hast du noch nie irgendezwa sanderes (Monitorsignal, Stimme etc.) über den Amp gehört?

    Mich würde der KBR 3D sehr reizen. Der ist ja eigentlich das gleiche nur + Leslie oder?
    Hat der auch einne Eingang der nicht bei den Stereoouts rauskommt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping