Stagepiano für Neuling

  • Ersteller Gobbler
  • Erstellt am
G

Gobbler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.10
Registriert
14.03.09
Beiträge
22
Kekse
0
Hallo liebe Community:)
Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, neben meiner Karriere als Haudrauf (Schlagzeuger:p) ein Instrument zu erlernen, das mehr als nur "lärm" macht.:rolleyes:
Nach reichlicher Überlegung (von Sax über Querflöte zur Gitarre) bin ich schlussendlich beim wohl klassischsten, dem Klavier, gelandet. Da die momentane Wohnlage (bei Mutti:rolleyes: ) und vorallem auch mein Budget kein echtes zulassen, habe ich mich für ein Stagepiano entschieden (evtl. kommt es ja doch einmal zu einem Auftritt:great: )

So, nach dem kurzen Überblick über meine unspektakuläres, musikalisches Leben jetzt zum Thema: Digitalpianokaufberatung die 1 Millionste.:redface:

In die engere Auswahl habe ich bereits folgende Modelle (geordnet nach Interesse) genommen: Korg SP250, Casio PX 120/320/720, Yamaha P85.

Gibt es in der Preisregion noch andere, empfehlenswerte Geräte? Und was genau unterscheidet das Casio PX 120 von seinen großen Brüdern?

Der Vollständigkeit halber hier noch der Fragebogen.
Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe:)

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 1000 €
[x] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[X] ja: Fostex Monitorlautsprecher
[ ] nein.

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
[x] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
Heimgebrauch, sollte aber, wie oben schon erwähnt, ein Stagepiano sein.

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
Klavierersatz, Masterkeyboard zur Ansteuerung von Softwaresyths

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Von Klassik zu modernen Jazzstücken sollte alles möglich sein

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
Ein guter Klaviersound ist das einzig wichtige, künstliche Klänge werden extern entstehen.

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
[ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
[X] Gute Sounds
[ ] Nur das Allerbeste!
[ ] Besonders wichtige Aspekte: Klavier

(10) Welche Features sind die besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano)
[X] Midi-Out

(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
[ ] ungewichtet
[ ] (leicht-)gewichtet
[ ] Waterfall
[X] Hammermechanik

(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
Vollkommen Wurst

(14) Sonst noch was? Extrawünsche?
Viel Klavier fürs Geld
 
klicki

klicki

MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.438
Kekse
4.953
Ort
Holstein
Wenn Du Dein Budget ausreizt, kannst Du noch ein Kawai ES4 Auslaufmodell bekommen. Ansosnten sind noch Roland EP880 und Yamaha P140 drin. Alles feine Geräte. :)
 
G

Gobbler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.10
Registriert
14.03.09
Beiträge
22
Kekse
0
Das Problem wird nur sein, dass ich als neuling ja nicht um den Kauf eines Ständers und Hockers herumkommen werde. :(
Hab vorhin noch das Kawai CL35 entdeckt. Kann dazu jemand was sagen? Wurde bei meinen Recherchen nirgends erwähnt.
 
E

el loco

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.13
Registriert
21.01.09
Beiträge
52
Kekse
89
Also für Deine Zwecke denke ich ist das Korg die beste Wahl, weil...

1) ...es ein echtes Stagepiano ist und Du es somit evtl. doch mal auf die Bühne mitnehmen kannst

2) ...es Line-Ausgänge besitzt für Monitor oder PA (im Gegensatz zum Yamaha - Da gibts nur die Notlösung über den Kopfhörerausgang!)

3) ... die eingebauten Lautsprecher im Vergleich zum Yamaha deutlich besser klingen


Casio lasse ich hier aussen vor, werde dies aber nicht weiter begründen weil ich nicht den Zorn der paar Casio-Fans auf mich ziehen möchte :D


Bliebe noch das KAWAI: Ein tolles Piano, mit einer noch tolleren Tastatur!!! AAAAAAAAAAber: Die Optik geht mir doch schon sehr gegen den Strich. Schaut für mich aus wie "will und kann nicht", zudem noch recht spiessig (komische Holzoptik).
Also auf einer Bühne (es sei denn beim Weihnachtslieder vorspielen im Seniorenheim) solltest Du Dich damit nicht blicken lassen. Das geht gar nicht.

Wenn KAWAI, dann schon ES-6 (gleiche Tastatur wie CL-35). Allerdings für Einsteiger fast schon etwas zu viel des Guten.

Nun, viel Spass beim Suchen (und v.a. antesten - ist unverzichtbar!)
 
S

slaytalix

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.10
Registriert
16.01.05
Beiträge
2.774
Kekse
1.177
Ort
Bielefeld
Willkommen im Forum :)

Ich habe das Korg SP 250. Leider keine weiße Satinausführung mehr lieferbar, war ganz schick.

Interne Speaker ganz nett, bei Bühne eben verstärken. Klänge recht gut, die 1. Pfeifenorgel ist bloß auf dem E´´´´ gesplittet. Chöre Geschmackssache, es lassen sich aber über die Schalter auch externe Module anschließen über Midi.

Das Rohrgestell für zu Hause in silber. Sustainpedal incl. RH 3 Hammermechanik

Für den Mobilbetrieb ist das Gestell zu fummelig, dort nehme ich König & Meyer Scherenstativ mit.

Dann habe ich noch ein Case dafür mit Rollen.

Yamaha finde ich vom Klang recht hart & die Klaviatur gefällt mir nicht, ist aber auch vom Geschmack abhängig, am besten mal probieren.

Casio ist wohl eher ein "Billighersteller", gefällt mir von den Klängen nicht & von der Tastatur.
 
Dana.

Dana.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.09
Registriert
29.05.07
Beiträge
599
Kekse
1.575
Wenn es ein "Stage" in der Preisklasse sein soll, dann guck mal nach dem CP33 von Yamaha ;)

Gut portabel, gute Klaviersound, gute Tastatur. Die E-Pianos sind etwas mager.

Liebe Grüße

Dana
 
G

Gobbler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.10
Registriert
14.03.09
Beiträge
22
Kekse
0
So mal ein kleines Update meinerseits:
War letzte Woche zusammen mit einem klaviererprobtem Freund (sowohl Flügel als auch Digitalpianos) bei Thomann und hab mich querbeet durchgetestet. Sofortige Ernüchterung herrschte bei den Casios sowie beim Roland SP250. Die Tastaturen und das "Feeling" riefen sogar bei mir eine starke Abneigung hervor. Übrig blieben dann noch das CL35 von Kawai, ein Modell von Roland für 999€ (Name entfallen) und das YDP140 von Yamaha. Die 3 nahmen sich eigentlich nicht wirklich etwas. Da mein Freund bei den Stagepianos aber sehr vom P85 angetan war und mein zukünftiger Klavierlehrer sein 20 Jahre altes Yamaha (digital?) Piano lobt, das bis zum heute fehlerfreie Dienste leistet, habe ich mich kurzum für das YDP140 entschieden. Bestimmt nicht das Nonplusultra, für den Preis aber sicherlich ok.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben