Stagepiano Kaufberatung - RD 700 XS?

von bujuverlobte, 30.12.07.

  1. bujuverlobte

    bujuverlobte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    30.12.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 1800 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    überwiegend zuhause, eventll. ab und zu für Bandprobe (anderes E-Piano - Kawai MP5 vorhanden)
    _________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz + Workstation für Band_________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    querbeet__________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    überwiegend Piano-Sounds, aber auch E-Piano, Orgel, Streicher__________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [x] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [x] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [x] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________



    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Habe mich schon etwas ausführlicher mit dem Roland RD 700 sx beschäftigt (aber NOCH nicht angespielt). Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Gerät?
     
  2. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 30.12.07   #2
    Naja, das Rd700SX ist nicht wirklich eine Workstation und eingebaute Lautsprecher hat es auch nicht Orgel Drawbars... naja, werden soweit ich mich erinnere auch eher per Software gemacht. Weiterhin hat es eine gewichtete Klaviatur. Sie ist zwar leichter als die von Yamaha, aber leichtgewichtet würde ich sie auch nicht nennen.
    Was Orgeln an geht, scheint ein SRX Modul von Roland das Instrument deutlich aufzuwerten...
     
  3. pet

    pet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.11
    Beiträge:
    40
    Ort:
    region ostschweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #3
    Hallo bujuverlobte
    ich selber spiele seit gut 2 jahren auf einem roland rd 700 sx und ich würde wieder eins kaufen. probier es bei gelegenheit mal aus (mit kopfhörer). ich brauche am meisten die piano- und orgelsounds. letztere können via displayzugriegel (Drawbars) individuell eingestellt und gespeichert werden. Leaslyeffekt ist integriert, aber für meine ohren nicht so gut gelungen. ich benütze dazu das bodenteil Rotosphere II von H+K. dank röhre sehr warmer sound und zudem kann echter röhrenoverdrive eingestellt werden.
    weitere infos (positive und negative) findest du unter folgendem link

    https://www.musiker-board.de/vb/digitalpianos/117442-paar-fragen-zum-rd-700-sx.html

    ein weiterer vorteil ist die möglichkeit, zwei volumenpedals anzuschliessen. diese können als pedals für verschiedene effekte gespeichert werden, oder einfach nur als volumenpedals genütz werden, was sehr von vorteil ist, wenn du z.b. piano und strings miteinander abwechseln möchtest. weiter lassen sich 100 verschiedene soundeinstellungen speichern (inkl. transpose etc.) , was das spielen auf der bühne vereinfacht.

    pet
     
  4. cordesavide

    cordesavide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 30.12.07   #4
    Eingebaute Lautsprecher hat das RD700sx wie gesagt nicht.

    Die Orgel-Sounds sind wirklich recht gut und es lässt sich auch eine Gruppe von Fadern als Drawbars verwenden - allerdings sind das nur vier Stück - weiß nicht wie das dann im Detail aussieht mit dem Registrieren. Leslie-Geschwindigkeit lässt sich verändern, wobei er auch beschleunigt/verlangsamt.

    Dass der Orgel-Sound durch SRX-Boards verbesserbar ist würde ich eher bezweifeln, weil die Orgel-Sounds vom RD700sx funktionieren ja mit virtuellen Tonewheels während auf SRX-Karten ja nur Samples drauf sind.

    Die Klaviersounds und die Tastatur vom RD700sx finde ich wirklich extrem gut, da kenne ich kein anderes Stagepiano am Markt wo ich mich annähernd so wohl drauf fühle.

    Nicht so toll aber brauchbar finde ich die E-Piano-Sounds, aber da kann man mit dem SRX-12 Board (Classic EPs) sicher viel gewinnen.

    Alles in allem halte ich das RD700sx für ein sehr feines Stagepiano.

    Übrigens wegen dem Preis: Ich bild mir irgendwie ein, dass das RD700sx noch vor einiger Zeit um EUR 2000 statt jetzt EUR 1800 gehandelt wurde. Oder täusche ich mich da?
     
  5. pet

    pet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.11
    Beiträge:
    40
    Ort:
    region ostschweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #5
     
  6. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 30.12.07   #6
    Hast recht... der alte Kritikpunkt waren nicht die Orgeln sondern die Epianos. Dafür gab es ein gutes SRX (das 12er wie du schon schriebst)
     
  7. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 30.12.07   #7
    Richtig, es hat vor kurzem noch 1.980 oder so gekostet... runde 2k eben.

    MfG, livebox

    P.S. RD-700SX ist ein echt feines Teil... :)
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 30.12.07   #8
    Hi!

    Ich kann dir das RD700SX nur wärmstens empfehlen! Ist mein absoluter Favorit in der Preisklasse! Ich hätte es auch fast mal gekauft, aber das ist eine andere Geschichte...

    Wegen dem Orgelsound: für ein Stagepiano ist der im RD schon einer der besten. Orgeldrawbars kannst du ja auch mit den 4 Fadern simulieren. Im Bandkontext auf jeden Fall brauchbar, auch wenn es einen echten Hammond-Freak wohl eher nicht befriedigen wird.

    Die Alternative wäre vielleicht ein Nord Electro Rack mit einer Doepfer PK88 Mastertastatur und den aktuellen Piano-Samples von der Clavia-Homepage. Aber wenn Klavier dein Hauptsound ist, würde ich eher Richtung RD700SX tendieren. Die E-Piano-Sounds kannst du übrigens später mit der SRX 12-Karte noch pimpen.

    Achja, Sampling hat das Teil leider nicht. Dafür bräuchtest du eine echte Workstation wie den Motif ES oder Fantom X. Klaviertechnisch ist das RD700SX aber deutlich besser als beide.
     
Die Seite wird geladen...

mapping