StagePiano und AER Domino Verstärker

von jojojohann, 27.04.05.

  1. jojojohann

    jojojohann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.05   #1
    Hallo,...

    also mal ganz zu schweigen davon das ich mich immer noch nicht entschieden habe welches stagepiano ich mir kaufen werden (zu zeit neig ich zu p90), hab ich eine frage in richtung verstärker....

    wenn ich mir das P90 kaufe, möchte ich auch einen guten klang haben:

    jetzt meine frage,...

    ich habe einen AER Domino Verstärker daheim (glaub aber das der Hauptsächlich für gitarren ist), meint ihr das ich nen neuen verstärker fürs p90 bräuchte oder ist der AER Domino auch gut für epiano s ???

    danke für antworten....


    gruß und danke im voraus
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 28.04.05   #2
    Da das ein Akkustikverstärker ist, sollte ein Stagepiano ganz anständig drüber klingen. Aber nur Versuch macht kluch. ;)
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.04.05   #3
    Wie Lenny schon erwähnt hat, bitte nur einmal posten.
    Du hast doch sicherlich die Forenregeln gelesen? Ansonsten bitte ich dich, das ziemlich bald nachzuholen.

    Wenn das ein Akkustikverstärker ist, kann das gut gehen. Wobei die meisten sehr kleine Speaker haben. Da könnte es evt. an Basssound fehlen.
    mfG
     
  4. jojojohann

    jojojohann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.05   #4
    ja okay danke erst mal,...


    also habe mir auch schon gedacht, das es evtl. die bässe fehlen könnten,.. ich denk ich werd mal in ein musik geschäft gehn und den verstärker hinhängen,... ;) dann weis ich mehr,....

    bin für weiter antworten trotzdem dankbar...

    gruß :D
     
  5. jojojohann

    jojojohann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #5
    also habs getestet... funktioniert super und sehr guter klang... bässe und höhen fehlen keineswegs...


    gruß :great:
     
  6. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 03.06.05   #6
    Das freut mich, Jojojohann! Baue nämlich gerade eine Art Nachbau des AER Domino auf. Was heißt, die selben Speaker und eine ähnliche Größe. Nur in Stereo und ohne Effektgerät. Dafür mit Monitorschräge, Rollen und vier Line + 2 Mikroeingänge. Könntest du mal unter dem Akustikschaumstoff nachschauen, ob der Domino Bassreflexöffnungen besitzt?

    Danke und Gruß!
     
  7. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 13.09.05   #7
    Wollte allen mitteilen, die es interessiert, dass mein DIY Aktiv-Monitor fertig ist. Finanzieller Aufwand ca. 250€, Zeitaufwand ca. 50h (!). Also, eine Menge Arbeit, aber es hat sich dann doch gelohnt. Er klingt hervorragend und ist optimal für Pianosound, E-Pianos und Orgeln geeignet und in dieser Form noch nicht auf dem Markt - auch wenn die Fa. AER die selben Speaker verwendet.

    Features:
    -Stereo, 2x 40W RMS
    -Endstufe Eigenbau
    -Vorstufe Minimischer (gekauft) mit 2x Mic + 4x Line Eingängen
    -Speaker: 2x Beyma AG/N Breitband 8" die dank des guten Wirkungsgrades von 95dB/1W/1m ziemlich laut sind.
    -Eine passive Frequenzgangkorrektur (Sperrkreis)
    -Monitorschräge
    -Transportrollen / Griff
    -Holz Birkenmultiplex 9mm mit Versteifungen
    -Gewicht ca. 15kg (sehr leicht, finde ich)
     
Die Seite wird geladen...

mapping