Stahlsaiten auf Klassikgitarre - geht das ?

von Don.Philippe, 30.11.03.

  1. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.11.03   #1
    frage ist thema!

    selbst wenns nich einfach so geht, reicht es wenn ich ein bestimmtes bauelement austausche? weil ich will mir nich nochma ne western kaufen.
     
  2. so:whack

    so:whack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.03   #2
    kannste schon machen aber die gefahr ist recht hoch, dass der korpus bzw. die gesamte konstruktion die spannung der stahlsaiten nicht aushält. ich glaube eher nicht, dass man da durch den ersatz einzelner teile was dran ändern kann...
     
  3. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 30.11.03   #3
    man kann hinten so nen komisches metalteil dran basteln ... das gibt dem ganzen gelumpe mehr halt ... hab die alte ddr a-gitarre meiner mutter .... als die 16 war is ihr die saitenhalterung abgerissen ... seit dem is da so ne halterung dran ... das is über 30 jahre her ... also das hält schon ... musst mal in musikgeschäften gezielt danach fragen ...

    war mal in einem, da wollte auch einer sowas ham, nur der verkäufer hatte/ wollte ihm das nicht sagen/erklären ... musste ich dem armen mann helfen ;)

    Blind (der held) :D

    edit: hm hab mal nachgerechnet ... waren doch nur so an die 26-27 jahre
    wer weiss schon wie alt seien mutter is? :?
     
  4. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.11.03   #4
    kann ich das vermeiden in dem ich den saitenzug verringere ?


    meine klampfe is eh billig und fällt bald ausseinander. wird denn die konstruktion dann so verzogen, dass die gitarre überhaupt nichmehr klingt ? wichtig is halt das ich drauf spielen kann ohne dass sie ganz außeinander fällt und dass sie in stimmung bleibt.
     
  5. ZoRK

    ZoRK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.03   #5
    Hi,

    also n Kumpel von mir hat mal versucht auf ne Konzertgitarre, also mit Nylonsaiten, Stahlseiten aufzuziehen, wie ich auf meine Westerngitarre. Ich kam grad ins Zimmer, da ist ihm die Brück aus dem Korpus gerissen und entgegengeflogen, seit dem rat ich allen: Keine Stahlsaiten auf Konzert/Klassikgitarren...

    z0rk
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.11.03   #6
    Völlig zurecht. Wenns dir gleich den Steg abreisst, haste Glück. Brauchste nur nen neuen Steg. Ansonsten verzieht sich alles.

    Selbst die weichen silk and steel Saiten gehören net auf ne KOnzertklampfe.

    Einzig und allein diese Spezialteile von Tomastik kann man da draufziehen.
    Aber teuer.
     
  7. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.11.03   #7
    sag mir ma bitte die genaue bezeichnung von den thomastik saiten und den satzpreis.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.11.03   #8
    oooph, keine Ahnung mehr. Ist irgendso ein Spezialzeug für Leute, die unbedingt Stahlsound auf spanischen Gitarren wollen. Gibts vielleicht auch von anderen Herstellern (Thomastik macht sonst mehr Geigenzeug).

    Ich weiss aber noch, dass es teuer war :-)

    Ne Westerngitarre wird dann aber trotzdem net draus
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 01.12.03   #9
    [code:1]frage ist thema!
    [/code:1]

    Dont't even think of it!
     
  10. Jumpy

    Jumpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.05
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.03   #10
    Hi!
    Ich habs mal gemacht und dann bereut..mir hats nicht nur Brücke und Steg rausgehauen....der ganze KOrpus hat drunter gelitten und die Klampfe konnt ich wegschmeissen weil ne reparatur mehr gekostet hätte.
    Greetz!
     
  11. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 07.12.03   #11
    hm...will die saiten gerne haben...bin schon am suchen, aber ich versteh nix von dem zeug das in den beschreibungen steht....ich hab nen saitensatz gefunden, in dessen beschreibung steht: "Classic N Series, Superlona Light, Chrome Steel, Flat Wound" sind das so welche ?
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.12.03   #12
    Eine Klassikgitarre ist nicht fuer die Belastung mit Stahlsaiten ausgelegt.

    Deine Antwort laesst sich eigentlich mit einem ganz klaren Nein beantworten. Wenn du es trotzdem machst wird dir ueber kurz oder lang der Steg um die Ohren fliegen.
     
  13. Bad-Habit

    Bad-Habit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.01.13
    Beiträge:
    132
    Ort:
    nms
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #13
    ja

    hab meine klassik ma an nen nup ausgeliehn und nach ein paar monatn zu meiner überraschung mit stahlsaitn bespannt wiederbekommn...
    also gleich mal fix nylons raufgemacht
    naja gitarre is heil (bis auf ein paar mehr kratzer)...trotzdem empfehln würd ichs keinem...
    klingt ausserdem 1. scheise und 2. überhaupt nich nach ner ordntlichn western...
     
  14. zocker07

    zocker07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #14
    Wenn deine Klampfe ja doch bald auseinander fällt... willsde nich doch lieber ma n paar Euros in eine Westerngitarre investieren ???
    Ich hab für meine bei THOMANN so ca. 69.- hingelegt.
    Weil : Besser is das !!

    Oder auch : NEIN .. tus einfach NICHT !
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.12.03   #15
    Ich glaub, es war die S-Serie, Precision. Die sind komplett aus Stahl.

    ---schnipp------

    CLASSIC S Series

    smooth, brilliant, extra long sustain: Classic S Series PRECISION are soft steel strings with polished winding specially designed for Folk- and Concert Guitar. Strings E, A, d, g, b are chrome steel flat wound on a highly flexible steel core, e is made of plain steel.

    Classic S Series ROPE CORE are soft steel strings with extra long sustain. A unique design employing a highly flexible steel rope core brings a high playing comfort. E, A, d are silverplated copper flat wound, g, b, e are Nylon tape wound.

    ----schnapp--------
     
  16. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 07.12.03   #16
    das würde passieren http://myinstantdeath.tripod.com/nuke.jpg
     
  17. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.12.03   #17
    So weit wirds wohl doch nicht kommen. :D
     
  18. Hauke

    Hauke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #18
    Also nein das kannst du nicht machen !!!!!
    Bitte vrsuche es auch nicht, denn der Saitenzug bei einer Nylon gitarre liegt so um die 16 Kg und der Saitenzug von Stahlsaiten so um die 60 Kg also wird dir wenn es ganz beschissen kommt der Steg abreißen oder der Hlas abbrechen. Es gibt jedoch Extra Stahlsaiten vür Nylonbomber, ich glaub die heißn Bergfee ! Die kannst du drauf haun, ansonsten musst du dir bei ebay fürn 50 mal ne western kaufen.
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.12.03   #19
    http://www.musikinstrument.de/osmusic/gallery/ART_1767.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping