Stak nur vorteilhaft ohne PA ?

von gunnarli, 22.12.03.

  1. gunnarli

    gunnarli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #1
    Hallo ich wollte euch mal fragen ob Topteil + Cabinet nur vorteilhaft sind wenn bei nem gig keine PA vorhanden ist ?

    Denn, man könnte auch einfach sein Combo an der PA anschließen und das publikum würde die gleiche "power" verspüren, wie bei nem full stack oder ?

    Stak ist doch nur nütlich, wenn mans selbst noch laute haben will hintersich oder ?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.12.03   #2
    Mit nem Stack bewegst du mehr Luft. Urspreunglich wurden die Teile auch gebaut weil die PAs noch nciht so gross waren und die Gitarristen mit den Stacks ganze Hallen beschallen mussten.

    Allerdings klingt ein Stack auch anders wie ein vergleichbarer Combo, du solltest nach Moeglichkeit mal ein baugleiches Top mit 4*12er und den Combo (dann meist 2*12er) anspielen um zu hoeren was ich meine.

    Und das gleiche wie du spuert das Publikum sowieso nicht (mach einfach mal den Test... je hoeher die Frequenz desto direkter wird sie abgestrahlt und da brauhcst du nur einen halben Meter zur Seite zu treten und es klingt anders.
     
  3. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #3
    ja, das kannst ja testen mit zB der MGFX Serie von Marshall. Geh in den Store, schnappt dir die 2*12" Combo mit 100 Watt und daneben stellst du das MGFX Top mit 100 Watt auf eine 4*12" Box.

    Raz


    PS: Ich vertrau auf Half Stack, was anderes kommt mir nicht mehr in die Bude ;)))
     
  4. On the Rocks

    On the Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Daheim :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #4
    Also ich hab meinen Marshall MG100Dfx-Combo (1x12) an ne 4x12er drangehängt, sodass die Combobox und die 4x12er gleichzeitig laufen. Das is auch recht nett :twisted:
     
  5. gunnarli

    gunnarli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #5
    Geht sowas ?
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.12.03   #6
    ja ;)
     
  7. gunnarli

    gunnarli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #7
    was muss'en da dastehen , damit sowas geht ?
    "Emulated Line Outs" ?
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.12.03   #8
    Nein, Emulated ist ein bearbeitetes Signal das im Idealfall dein Signal inkl. Boxensimulation an eine PA schicken kann.

    Um weitere Boxen anzuklemmen brauchst du einen externen Speaker-Anschluss.
     
  9. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #9

    Ich weiß eh ;)

    Wobei ich aber glaube, dass deine 4*12" Box nur ein Fake ist, damit du deine Combo nicht mehr auf die leere Bierkiste stellen musst XD
     
  10. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 22.12.03   #10
    Sag mal bitte wie Du das angeschlossen hast :!: :?: :!:

    Dank Dir schonmal für die Erleuchtung.... :idea:
     
  11. On the Rocks

    On the Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Daheim :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #11
    Also mit ein bisschen Lötarbeit geht das ganz leicht, ich bin aber jetzt zu faul zu erklären wie genau ich das "geschaltet" hab ;)
    Aber ich werde im laufe der woche noch erleutern wie ichs genau angestellt hab 8)
    Auf jeden fall funktionieren tuts prima

    apropo bierkiste.......nicht aufs sixpack vergessen ;)
     
  12. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #12
    nana ich vergess schon nicht ;)
     
  13. On the Rocks

    On the Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Daheim :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.03   #13
    Und hier die versprochene erklärung meines "spezial-stacks" ;)
    Also:
    Wichtig ist, die boxen in serie zu schalten, damit die ausgangsimpedanz des amps (min. 4 Ohm) nicht unterschritten wird.
    Man braucht 2 (6,3mm) klinkenstecker-"männchen" und ein "weibchen". Über das interne kabel aus der box ("männchen") wird normalerweise die interne box an den amp angeschlossen.
    für ein kabel braucht man bekanntlich 2 adern ;)
    die beiden "männchen" habe ich über eine gemeinsame ader verbunden, die beiden anderen adern der "männchen" jeweils mit den beiden anschlüssen am "weibchen".
    wenn man jetzt das kabel der internen box an das "weibchen" des selbst gelöteten kabels ansteckt und die beiden "männchen" jeweils an den amp und die 4x12er box anhängt, dann ist das ziel schon erreicht.
    der amp wird nicht überlastet, aber möglicherweise etwas leiser, weil die belastung durch die in serie geschalteten boxen höher ist. aber der sound entschädigt für den leichten leistungseinbruch allemal. :twisted:
     
Die Seite wird geladen...

mapping