Standard P Bass® Special oder Standard Jazz Bass ?????

  • Ersteller kevboy182
  • Erstellt am
K

kevboy182

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.07
Mitglied seit
30.12.03
Beiträge
224
Kekse
0
was ist hier der unterschied????will eigentlich so gut wie alle musikrichtungen spielen,schwerpunkt punk rock,metall....

mfg kevin
 
S

Spezi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Mitglied seit
09.01.04
Beiträge
505
Kekse
0
kevboy182 schrieb:
was ist hier der unterschied????will eigentlich so gut wie alle musikrichtungen spielen,schwerpunkt punk rock,metall....

mfg kevin
Beide eignen sich gut für alle Stile, obwohl der Preci oft als DER Rock-Bass bezeichnet wird.

Als Hilfe kann ich Dir eigentlich nur sagen daß sich der Preci etwas schwieriger spielen lässt weil mit einen der breitesten Hälse hat (der Jazzbass hat einen der dünnsten).
Vom Sound her ist der Preci fetter und knurrt wie Hölle. Der Jazz-Bass ist etwas mittiger.

Als Anfängerbass würde ich den Jazz-Bass empfehlen.
Wer einen Preci will der kauft Ihn sich weil er ihn wirklich haben will.

P.S.: Ich hab übrigens 'nen Preci (allerdings US.Std.) und bin richtig happy damit :)
 
Dan Kenobi

Dan Kenobi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
30.12.03
Beiträge
366
Kekse
32
Ort
Frankfurt am Main
zu den hälsen, ich hab nen jazz-bass und nen music man, jeweils mit schalem und mit breitem hals und muss sagen, dass mir der breitere hals mehr zusagt. das ist aber, genau wie der klang, geschmackssache. ich hab den fender jazz-bass schon mal angespielt und muss sagen, der klang ist nicht übel, würde ihn mir aber nur als zweitbass zulegen - geschmackssache eben!
 
Heike

Heike

HCA Bass
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
14.02.21
Mitglied seit
19.11.03
Beiträge
4.160
Kekse
14.663
Die Spezifikationen kann man bei Fender selber nachkucken. Die Faustregel für klobige Precision- vs. feine Jazzbass-Hälse gilt nicht so ganz ausnahmslos.

Ein Preci bietet mit einem PU (Abk. f. Pickup) nicht so viel Soundvariation wie der Jazzbass mit zweien. Er klingt satt, in den Mitten ein bißchen knorziger, rustikaler, ist daher auch als Fretless nicht so geeignet wie ein Jazzbass, der feiner knurrende Mitten hat und überhaupt definierter ist. Er ist aber sehr straightforward, ein no nonsense bass. Auch an Bässen (amtlicher Reggae-Sound auf dem Hals-PU) und Höhen bietet ein Jazzbass mehr (auch wenn ich auch schon mit großem Vergnügen auf Precis geslappt habe).

Für mehr Variation kann man aber in einen Preci auch einen Jazzbass-PU in Stegposition einsetzen.

Aber wie immer: alle ausgekuckten Alternativen in Läden selber ausgiebigst antesten.
 
S

Spezi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Mitglied seit
09.01.04
Beiträge
505
Kekse
0
Heike schrieb:
Die Spezifikationen kann man bei Fender selber nachkucken. Die Faustregel für klobige Precision- vs. feine Jazzbass-Hälse gilt nicht so ganz ausnahmslos.

Ein Preci bietet mit einem PU (Abk. f. Pickup) nicht so viel Soundvariation wie der Jazzbass mit zweien. Er klingt satt, in den Mitten ein bißchen knorziger, rustikaler, ist daher auch als Fretless nicht so geeignet wie ein Jazzbass, der feiner knurrende Mitten hat und überhaupt definierter ist. Er ist aber sehr straightforward, ein no nonsense bass. Auch an Bässen (amtlicher Reggae-Sound auf dem Hals-PU) und Höhen bietet ein Jazzbass mehr (auch wenn ich auch schon mit großem Vergnügen auf Precis geslappt habe).

Für mehr Variation kann man aber in einen Preci auch einen Jazzbass-PU in Stegposition einsetzen.

Aber wie immer: alle ausgekuckten Alternativen in Läden selber ausgiebigst antesten.
Sorry daß ich es wage Dir zu widersprechen, aber ein Fender Jazzbass hat keineswegs soviel Wumms wie ein Fender Preci....
 
Heike

Heike

HCA Bass
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
14.02.21
Mitglied seit
19.11.03
Beiträge
4.160
Kekse
14.663
Spezi schrieb:
Sorry daß ich es wage Dir zu widersprechen

Nur zu, wir haben hier drinnen sowieso zu wenig Kontroversen... :mrgreen:

Spezi schrieb:
aber ein Fender Jazzbass hat keineswegs soviel Wumms wie ein Fender Preci....

Ja klar, was man so als "Druck" oder "Kick" oder wie auch immer bezeichnet. Das sind aber eher Tiefmitten, so wie auch bei den meisten 8 × 10" Boxen. Für Tiefbässe ist natürlich auch der Jazzbass nicht so das ideale (als Fünfsaiter sind auch sowohl Jazz wie Preci etwas problematisch). Der Klassiker dafür war Gibson, dann kam irgendwann Alembic mit mehr an Bass wie Höhen, und der Rest ist Geschichte...
 
S

Spezi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Mitglied seit
09.01.04
Beiträge
505
Kekse
0
Heike schrieb:
Spezi schrieb:
Sorry daß ich es wage Dir zu widersprechen

Nur zu, wir haben hier drinnen sowieso zu wenig Kontroversen... :mrgreen:
Da gebe ich Dir Recht! Ein bisschen Salz in der Suppe dürfte schon sein. Habe aber gesehen daß dann direkt zensiert wird wenn den Mods was nicht passt (auch wenn die Regeln der Nettiquette beachtet wurden) .
Und den Gefälligkeiten einiger Mods ausgesetzt zu sein is die Arbeit nicht wert.. :D

Spezi schrieb:
aber ein Fender Jazzbass hat keineswegs soviel Wumms wie ein Fender Preci....

Ja klar, was man so als "Druck" oder "Kick" oder wie auch immer bezeichnet. Das sind aber eher Tiefmitten, so wie auch bei den meisten 8 × 10" Boxen. Für Tiefbässe ist natürlich auch der Jazzbass nicht so das ideale (als Fünfsaiter sind auch sowohl Jazz wie Preci etwas problematisch). Der Klassiker dafür war Gibson, dann kam irgendwann Alembic mit mehr an Bass wie Höhen, und der Rest ist Geschichte...
OK. Dann sind wir uns ja einig. Was Druck und Tiefbass angeht ist der Preci dem Jazzbass klar überlegen. Gibson und Alembic hab' ich noch nicht gespielt....
 
K

kevboy182

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.07
Mitglied seit
30.12.03
Beiträge
224
Kekse
0
hey danke für eure antworten,ich will mir eine von squier kaufen,taugt die auch was,sie soll die klassische strat bass form haben.

mfg kevin
 
Dan Kenobi

Dan Kenobi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
30.12.03
Beiträge
366
Kekse
32
Ort
Frankfurt am Main
squier gitarren, das weiß ich, sind recht gut verarbeitet. das dürfte sich mit den bässen auch so verhalten. allerdings gibts da wohl qualitätsschwankungen, auf die man achten sollte. ich würde jemanden mitnehmen der ahnung hat (jemanden, der wirklich ahnung hat, und nicht jedes instrument gut findet, das geil aussieht), und die geräte einfach mal im laden testen. wenn du keine ahnung hast und ein schrottding kaufst, ärgerst du sich kaputt. die erfahrung kann ich dir mitgeben...
 
Heike

Heike

HCA Bass
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
14.02.21
Mitglied seit
19.11.03
Beiträge
4.160
Kekse
14.663
Zum Sound sollte man noch nachtragen, daß der natürlich auch sehr stark von Spieltechnik, Saiten, PUs/Elektronik etc. abhängt. Letztere steht bei billigeren Bässen genauso wie Hardware natürlich im Generalverdacht als möglicher Austauschkandidat. Muß aber nicht. Trotzdem sollte man das meiste Gewicht auf die Beurteiliung der Grundkonstruktion legen.
 
II-V-I

II-V-I

HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
18.12.20
Mitglied seit
17.10.03
Beiträge
1.034
Kekse
2.097
Ort
rhein-main
Heike Heike Heike ... ich mach mir ernsthaft Sorgen:

Verfasst am: Mittwoch, 21. Januar 2004 04:07

Verfasst am: Mittwoch, 21. Januar 2004 07:07



Machst Du Nachtschicht ?
Achja, an deinen Avatar muss ich mich erstmal gewöhnen. Kannst Du denn die Zirkulationsatmung?
 
S

Spezi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Mitglied seit
09.01.04
Beiträge
505
Kekse
0
II-V-I schrieb:
Heike Heike Heike ... ich mach mir ernsthaft Sorgen:

Verfasst am: Mittwoch, 21. Januar 2004 04:07

Verfasst am: Mittwoch, 21. Januar 2004 07:07



Machst Du Nachtschicht ?
Achja, an deinen Avatar muss ich mich erstmal gewöhnen. Kannst Du denn die Zirkulationsatmung?
Ich denke mal das Du darauf erst im Laufe des späten Nachmittags Antwort kriegen wirst... :D
 
Heike

Heike

HCA Bass
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
14.02.21
Mitglied seit
19.11.03
Beiträge
4.160
Kekse
14.663
II-V-I schrieb:
Machst Du Nachtschicht?

Nee, aber wenn ich nicht (mehr) schlafen kann, stehe ich auf anstatt 3.451.946,34187 Schäfchen zu zählen.

II-V-I schrieb:
Achja, an deinen Avatar muss ich mich erstmal gewöhnen. Kannst Du denn die Zirkulationsatmung?

Ist 'ne bearbeitete Felszeichnung von 'nem nordamerikanischen Flötenspieler, kein Didgeridoo (oder wie das in welcher australischen Sprache richtig heißt).
 
S

Spezi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Mitglied seit
09.01.04
Beiträge
505
Kekse
0
Heike schrieb:
II-V-I schrieb:
Machst Du Nachtschicht?

Nee, aber wenn ich nicht (mehr) schlafen kann, stehe ich auf anstatt 3.451.946,34187 Schäfchen zu zählen.

II-V-I schrieb:
Achja, an deinen Avatar muss ich mich erstmal gewöhnen. Kannst Du denn die Zirkulationsatmung?

Ist 'ne bearbeitete Felszeichnung von 'nem nordamerikanischen Flötenspieler, kein Didgeridoo (oder wie das in welcher australischen Sprache richtig heißt).
Gibt's überhaupt ein 0,34187 Schaf?? Wie gross is'n sowas?
 
Dan Kenobi

Dan Kenobi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
30.12.03
Beiträge
366
Kekse
32
Ort
Frankfurt am Main
vielleicht ein lamm?

was bin ich froh, dass ich nen gesunden schlaf hab - so von 12 uhr nachts bis 6 uhr morgens. verdammter wecker...
 
II-V-I

II-V-I

HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
18.12.20
Mitglied seit
17.10.03
Beiträge
1.034
Kekse
2.097
Ort
rhein-main
Heike schrieb:
Ist 'ne bearbeitete Felszeichnung von 'nem nordamerikanischen Flötenspieler, kein Didgeridoo (oder wie das in welcher australischen Sprache richtig heißt).

Könnte auch ein Dready sein, der sich hinter nem Tennisschläger versteckt (was zugegebenermassen ziemlich schwachsinnig weil sinnlos wäre) ...
 
S

Spezi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Mitglied seit
09.01.04
Beiträge
505
Kekse
0
II-V-I schrieb:
Heike schrieb:
Ist 'ne bearbeitete Felszeichnung von 'nem nordamerikanischen Flötenspieler, kein Didgeridoo (oder wie das in welcher australischen Sprache richtig heißt).

Könnte auch ein Dready sein, der sich hinter nem Tennisschläger versteckt (was zugegebenermassen ziemlich schwachsinnig weil sinnlos wäre) ...
Vielleicht is' der Typ 'n F a s c h o mit Glatze und versteckt sich hinter 'nem Tennisschläger an dem die Dreads drangeklebt sind.

dann macht's wieder Sinn... :D
 
ET

ET

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.07
Mitglied seit
12.11.03
Beiträge
1.315
Kekse
85
Ort
Saarland
oder ne Banane mit ne Dreadlockenkeule :p
 
D

Die Axt im Walde

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.04
Mitglied seit
21.01.04
Beiträge
80
Kekse
47
Oder ein Spinner, der sich seinen rechten Fuss mit dem Fernglas anschaut.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben