Stimmstabilität bei der Epi Les Paul

von Dravedorn, 10.06.06.

  1. Dravedorn

    Dravedorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.06   #1
    Moin,

    ich hab ne Epi Les Paul und mir ist aufgefallen, dass sich die Dinger immer schnell verstimmen. War so bei meiner ersten Paula, bei der die ich jetzt habe und bei der eines Freundes auch.

    Meine Frage jetzt kann man dem Abhilfe schaffen indem ich neue Tuner/Bridge oder so einbaue?
    Dachte da an Sperzel Mechaniken
     
  2. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 11.06.06   #2
    Neue Mechaniken werden sicherlich helfen. Ich habe das bei meiner auch gemacht und siehe da - alles wunderbar. Ich habe allerdings keine Sperzels, sondern Schaller Tulips genommen. Bin sehr zufrieden damit.
     
  3. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 11.06.06   #3
    Hab mit meinen Standard (?) - Gotohs keine Probleme. Selbst bei wildesten Bendings.

    Seid ihr sicher, daß es nicht an den Saiten liegt? Ich hab normale Dean-Markleys drauf.
     
  4. Dravedorn

    Dravedorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #4
    Also ich hab Ernie Ball .010-.046 drauf und hab mit denen bei meinen anderen GItarren keine Probs...Wobei meine anderen Gitarren auch Floyed Rose Trems haben.
     
  5. Paganini??

    Paganini?? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #5
    Vielleicht zieht ihr die Seiten nicht richtig auf.
    Es sollten nur ein paar Wicklungen auf den Mechaniken sein (so 2-3).
    lg
     
  6. Dravedorn

    Dravedorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #6
    es sind 2-3 aber wie ich schon sagte is das prob bei epis nicht unbekannt
     
  7. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 11.06.06   #7
    Is ja interessant...
    Auf meiner LP Standard sind GROVER-Mechaniken drauf (wie auf allen neuen Epiphones), die halten die ungefähre Stimmung mindestens eine Woche lang. Echte Probleme hatte ich damit nie...
     
  8. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 12.06.06   #8
    habe auch die standard, grover mechaniken, absolut keine pobleme... vielleicht mal saiten richtig dehnen, bevor man se festzieht, aber ich nehm an, so schlau seid ihr... :D
     
  9. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 12.06.06   #9
    Ich kann dieses Problem ebenfalls nicht nachvollziehen.
    Grover Rotomatic und alles hält, wenn Saiten vernünftig aufgezogen sind.
    D.h. wenig Wicklungen und ordentliche Dehnung.
     
  10. ekkstern

    ekkstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    4.05.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #10
    Moinsen
    Also Ich hab auch eine Epi Lp Standart.Meine verstimmt sich auch mehr als meine anderen Gitarren.Aber das ist so gering das ich es nicht als großes Problem seh.Aber bei mir reisen die Saiten ungewöhnlich oft.Aber ich glaube das lag an den Saiten die ich inzwischen gewechselt hab.Wie oft wechselt ihr eure saiten?
     
  11. worse

    worse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    8.07.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #11
  12. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 14.06.06   #12
    ich hab auch ne standard, jedoch mti Epiphone Mechaniken... stimmungsmässig ist sie OKAY... trotzdem hinkt sie dahingehend meiner gibson SG um einiges nach... also einen auftritt lang hält sie nicht durch, muss nach ca 6 songs wieder nachstimmen.. auch wenns nur wenige cents sind, aber meine SG macht das...

    aber es kmtm ja auch immer auf die spielweise drauf an :)
    und wie gesagt, umso weniger wicklungen, umso weniger spiel hat die saite, sich zu verstimmen!
     
  13. LukazGrzzlin

    LukazGrzzlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Wehr/BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.06.06   #13
    also in meiner epi warn von werk ab grover mechaniken drin und die halten die stimmung auch recht gut. kann nicht klagen.
     
  14. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.985
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 14.06.06   #14
    Die Grover Mechaniken gibt's noch nicht solange von Werk aus...
    Was auch noch sein kann, insbesondere falls es nur bei einzelnen Saiten auftritt: irgend'n Grat o.Ä. am Steg wo die Saite festhängt und bei stärkerem Anschlag "nachrutscht"...
     
  15. Dravedorn

    Dravedorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #15
    Also um zusammen zufassen...

    - Nicht zu viele Wicklungen so 2-3 (ich schweiß die Saite einfach in der Mechanik fest)
    - nach nem Grat/Grad (whatever) suche, der die Saite festhält

    Also entweder hatte ich das Glück und hab mal wieder Materialfehler gekauft oder ich bin einfach zu blöd meine Gitarren einzustellen
     
  16. Sleeepyjack

    Sleeepyjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberstadfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #16
    jetzt ma ne dumme antwort für die ihr mich ruhig prügeln dürft:
    wenn man ne lp hinlegt, also flach aufn boden oder so, dann liegt sie auf den tuner von der d bzw. g saite, is bei mir meistens das prob weil ich meinen gitarrenständer im proberaum un nich daheim hab

    p.s: vor jedem spielen stimmen sollte aba eigentlich pflicht sein bei gitarren ohne floyd rose
     
  17. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 01.07.06   #17
    Denke, daß es am wenigsten an den Mechaniken liegt. Die Grovers sind absolut top.
    Vielleicht ist der Sattel einfach zu knapp gekerbt. Oder Du hast einfach auf ne stärkere Saitenstärke gewechselt. Das mit dem Spielraum bei den Wicklungen wurde schon erwähnt. Nach dem Saitenaufziehen sollte man immer noch die Saiten mit Bendings etwas ziehen, damit der Spielraum ( also kleinste Leerräume ) zwischen den Wicklungen verschwindet. Wenn der Sattel zu knapp gekerbt ist, bleibt auch mal die Saite mit ihren Wicklungen mal im Sattel hängen und wenn man dann spielt rutscht die Saite im Sattel dann Stück weiter und ist verstimmt.
    Möglichkeiten zur Korrektur dieses Problems:
    • entweder einen dünneren Saitensatz drauf, der Reibungslos in die Kerbe paßt.
    • Sattel nachkerben lassen ( Wichtig: wenn man's nicht selber kann oder es sich nicht zutraut: von einem Fachmann machen lassen! Es ist schnell mal zuviel weggefeilt und dann ist's total verbockt; auch Wichtig ist das richtige Werkzeug dafür: es gibt spezielle Sattelfeilen für die Gitarren im Fachhandel. Nur diese nehmen. Aber die kosten genauso viel, wie das Feilen beim Fachmann und man braucht sie sowieso nur einmal. Also besser gleich vom Fachmann machen lassen.
    • alternativ kann man es mal mit Graphit probieren. Ich kratz ab und zu etwas Graphit von einem Bleistift runter und gebe es in den Sattel.
    Wie oft verstimmt sich die Gitarre denn? Es ist auch durchaus normal, sie jeden Tag vor dem Spielen zu stimmen. Wenn es sich allerdings ständig unter Spielbetrieb wieder verstimmt, dann würd ich wirklich mal die Wicklungen an den Mechaniken oder eben den Sattel ins Auge fassen.
    Wenn es sich nur über Nacht mal verstimmt, kann es auch an der Lagerung ( siehe oben: auf den Boden legen) oder an schwankender Luftfeuchtigkeit liegen.
     
  18. Dravedorn

    Dravedorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #18
    also ich hab mir die klampfe nochmal genau angeglozt und sie verstimmt beim spielen. Sie verstimmt nicht nur bisschen so das man es kaum hört sondern so heftig, dass jeder Akkord schief klingt und mir mein Frühstück hoch kommt.

    Aber die Sache mit den dickeren Saiten kann durchaus sein da sie glaub ich mit .009 - .040 ausgeliefert wurde und ich da jetzt .010 - .046 druff hab.

    Das mit dem fachmännischem Sattelfeilen müsste ich mal schaun wann ich das nächste mal in ne größere Stadt gurke wo's nen Musicshop gibt.
     
  19. Sleeepyjack

    Sleeepyjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberstadfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.07   #19
    *gelöscht* doppelpost, srry
     
Die Seite wird geladen...

mapping