Straßenmusik: Akustikgitarre verstärken

von b-saite, 28.03.08.

  1. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.03.08   #1
    heyho

    meine band und ich spielen öfter mal auf den straßen berlins. jedoch ist es an manchen plätzen ja nunmal sehr laut. selbst durch noch so dolles anschlagen ist der klang kaum zu hören. da es wirklich nur für die eifnachste straßenmusik sein soll, möchte ih auch nicht viel ausgeben. ich hatte an diesen verstärker gedacht : https://www.thomann.de/de/harley_benton_cg_15.htm

    und dazu irgendeinen billigen/preiswerten tonabnehmer. da weiß ich leider überhaupt nicht,was ich da nehmen soll.

    danek euch schon mal

    lg
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 28.03.08   #2
    also der verstärker ist absolut und ganz und gar nicht zu empfehlen.
    damit wirst du erstens nicht wesentlich lauter sein, weil er extrem! klein ist.
    zweitens wirst du das problem bekommen überhaupt strom für das ding zu haben

    am ehesten wäre sowas geeignet:
    https://www.thomann.de/de/roland_cube_street_bk.htm
    das teil wurde extra für solche sachen wie du planst entworfen.
    wird dir allerdings vmtl zu teuer sein.

    aber ich würde schon in diese richtung suchen (mit batteriebetrieb), oder am ehesten nach ner lauteren gitarre gucken/an leiseren plätzen spielen.
    mit so einer minimalstlösun wie du sie anstrebst wirst du keinen sonderlichen erfolg verbuchen können
     
  3. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.03.08   #3
    danke dir. ic hdachte der harley benton ist nur son nachgemachtes teil vom minicube ( oder wie das teil heißt ). da ich mit dem cube schon nen paar leute auf der straße gehört habe,dachte ich das wäre ideal. nur der cube ist mir sogar mit seinen 99€ einfach zu teuer,
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 28.03.08   #4
    zur not: ausprobieren.
    auf was für einer gitarre spielst du denn?

    und das stromproblem könnte man (evtl, wenn man weiß wie es funktioniert) mit nem akku-pack umgehen. nen kumpel von mir hat mal sowas zusammengelötet als wir ne mobile stromversorgung für ne soundkarte brauchten. mit dem ding haben wir sogar nen auto fremdgestartet, aber frag mich nicht wie man sowas macht..

    ansonsten: coolen proberaum habt ihr. war das mal nen schwimmbad?
     
  5. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.03.08   #5
    joa..das mit dem strom hab ick gar nich bemerkt. weil ich ja dachte es wäre wie der micro cube, welchen man ja über baterien betreiben kann.

    zum proberaum: jop war mal nen pool. ist im keller von unserem drummer. der raum hat gehalt wie sau..naja da habn wa dann meterweise stoff gekauft. hat echt viel geholfen.. muss jetzt nur noch nen bissl gemütlich gemacht werdn, so mit couch usw^^
     
  6. blow

    blow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.04.08   #6
    Mal was anderes: Reicht der Cube Street auch für kleinere Gigs aus? Eventuell auch mit (leise spielendem) Drummer? Ich bin Singer/Songwriter und suche eine Box, um da Mikrofon, A-Gitarre und Keyboard anzuschließen und damit kleiner Locations zu beschallen.

    Danke & Gruß,
    blow
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 23.04.08   #7
    Hallo!
    DEr HARLEY BENTON CG-15 ist eigentlich für E-Gitarre konzipiert und soll Sound machen und nicht linear verstärken, wie das bei einer A-Gitarre nötig wäre.
    Wenn, dann solltest Du bei Thomann schon im Akustik-Amp-Bereich schauen:
    https://www.thomann.de/de/cat.html?gf=akustik_verstaerker&oa=pra
    Da bieten sich dann in der Low-Cost-Klasse die HARLEY BENTON CG-5 (oder 10x) STREET an.
    Brauchbaren Klang darst Du aber auch damit nicht erwarten! :rolleyes:
    Ich bin auch der Meinung, dass ein ROLAND CUBE STREET BK eine gute Wahl im Akku-Amp-Bereich wäre.
     
  8. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 23.04.08   #8
    soweit ich weiß musste da ne genehmigung haben, sobald du ein instrument verstärkst.
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 23.04.08   #9
    Also ich bin oft umgezogen und habe den Eindruck, dass jede Stadt das anders handhabt - von Bundesland mal ganz abgesehen - es lebe der Föderalismus ... :rolleyes:
    Ich weiß nicht, wie das bei ihm in Berlin ist.
    Bei uns ist das tatsächlich so, dass sich die Starßenmusiker einen Schein bei der Stadt abholen sollten, egal ob verstärkt oder nicht.
    Wahrscheinlich geht es dabei um gewisse Regeln.
    Was ich durchaus sinnvoll finde ist, dass der Straßenmusiker alle 30 Minuten den Standort wechseln muss. :great:
    Stell Euch vor, Ihre seid Verkäufer in einem offene Laden im Sommer und draußen spielt einer, dessen Musik nervtötend ist, das ist die Hölle. :evil:
    Das verhindert zudem, dass ein Musiker einen guten Platz dauerbelegt.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, das würde ich als Stadtverwaltung Verstärkung auf Straßen überhaupt verbieten.
    Ein guter Straßenmusiker ist mit Gitarre und Stimme laut genug - oder er muss es lernen.
    Natürlich gibt es Instrumente, die von Natur aus lauter sind, aber der Lärmsmog in der Stadt steig immens, wenn jeder nur noch verstärkt.
     
  10. Drummer1987

    Drummer1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    14.07.14
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    156
    Erstellt: 24.04.08   #10
    Kostet dieser Schein Geld?
    Ich finde es unsinnig das man sich hier in Deutschland für alles nen Schein holen muss...
     
  11. Gast75843

    Gast75843 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 24.04.08   #11
    Auch ich halte es für die beste Lösung, noch eine Gitarre zu beschaffen, die einfach lauter ist! Damit bist Du am beweglichsten. Vielleicht eine Resonatorgitarre? Würde die zu eurer Musik passen? 6-string Banjos sind auch irrsinnig laut und sehr billig gebraucht zu bekommen, dass muss einem halt gefallen...
    Scheine, die von Behörden ausgestellt werden, kosten wohl immer etwas, sicherlich auch in den verschiedenen Städten unterschiedlich viel.
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.04.08   #12
    Da muss ich demächst jemand fragen, weiß ich nicht.
    Aber wie Uschaurischuum schon sagt, Scheine gibt es im Deutschland meist nicht umsonst, vor allem nicht von Behörden.
    Also ich finde das auch Quatsch und ich weiß auch nicht, ob das bei jedem Kindertrio das Stille Nacht vor Weihnachten spielt so geprüft wird.
    Streng ist bei uns die Regelung mit den max. 30 Minuten an einem Standort, was ich wie oben bereits erklärt auch echt gut finde.
     
  13. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 07.07.08   #13
    wie ist das eigentlich mit dem Roland Cube? Also nicht der street cube sondern nur der kleine Cube.
    Ist der zu leise für die Straße? Prinzipiell finde ich nämlich zwar auch dass Stimme und A-Gitarre unverstärkt reichen.
    Nur wenn man dann mal ein instrumentales Stück von Tommy Emmanuel oder so spielen will hört man das auf der Straße überhaupt gar nicht.
     
  14. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 07.07.08   #14
    die frage ist halt: woher den strom nehmen?
    ist ja nicht so, dass in der fußgängerzone kostenfreie steckdosen rumliegen.
    gut, wer sich traut nen akku-pack zusammenzulöten oder ähnliches...

    und wenn du nen tommy emmanuel stück spielst brauchst du eh keine verstärkung, weil dann alle leute mucksmäuschenstill stehen bleiben ;-)
     
  15. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 07.07.08   #15
    Von Vox gibts so Akku betriebene Miniverstärker, die direkt in die Buche gesteckt werden. Kosten -glaube ich- so round about 50€, aber die sind auch für E-Gitarre.
    Das Ding heißt Vox amPlug und gibts in den Versionen "Metal", "Classic Rock" und "Ac30"

    Die Meinungen darüber gehen allerdings relativ weit auseinander, daher bitte unbedingt antesten ;)
     
  16. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 07.07.08   #16
    Meinst du die hier: https://www.thomann.de/de/vox_amplug_ac30.htm ? Das bringt ihn nicht weiter, da man da einen Kopfhörer anschließen muss, bzw. immernoch einen separaten Verstärker braucht, der dann über den kopfhörerausgang des AMPLUG gespeist wird.

    Was man von Vox nehmen kann, ist die DA-Reihe. Die gibt es mit 5, 10 und 20 Watt, allerdings ist die Leistung im Batteriebetrieb auf 5 Watt begrenzt.

    Gruß,
    Matthias
     
  17. singersongwriter

    singersongwriter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Vor den Toren Cölns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 07.07.08   #17
    Am besten gar keinen Verstärker nehmen:
    Sonst ist ganz schnell die Klampfe sammt Amp futsch... Ich finde es ziemlich blösinnig, nachdem es hier in Köln relativ locker zugeht und jeder einfach (20min an der selben Stelle) Straßenmusik machen darf, stellt man sich in Sachen Verstärkung ziemlich schwer an: Ist nähmlich generell verboten! Das Ordnungsamt beschlagtnahmt dann auch kurzerhand das Equipment.

    Halte ich generell für logisch, aber praktisch doch völliger blödsinn: Blechbläser, irgendwelches Schlagzeug etc. ist doch von natur aus schon 10x lauter als es ne Akustikklampfe samt Amp jemals wird...
    Ich hab schon Naturinstrumente erlebt, die konnte man in der halben Stadt hören, wohingegen ich nur mit Akustik und unverstärkter Stimme doch ganz im Stadtlärm untergehe....
     
  18. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 07.07.08   #18
    Ja, genau so einen mein ich.

    Na gut, wenn das so ist, zieh ich meine Aussage zurück.
    Ich hab das Teil auch erst einmal bei meinem "Dealer" gesehen und hab geglaubt, da sowas, wie Membrane durch den Stoff (oder was auch immer das ist) durchscheinen zu erkennen.
    Hab ich mich wohl geirrt :(
     
  19. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 07.07.08   #19
    Halb so wild. Aber selbst wenn er über einen eigenen Lautsprecher verfügt, ist der sicher nicht mehr (oder lauter) als ein Handylautsprecher.

    Gruß,
    Matthias
     
  20. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 17.07.08   #20
    ich finds gut das in manchen städten verstärker generell verboten sind. der ton macht die musik, nicht die lautstärke.

    hab letztens als ich durch koblenz gegangen bin fast gekotzt als 2 "druffis" (hier: 13-14 jährige mädels die gemeint hab sie sin et) da lautstark gitarre gespielt und gesungen haben (jeweils eine halt an der gitarre, eine hat gesungen). auf die entfernung wars ja ganz niedlich, doch als man(n) dann was gehört hat habe ich unwillkürlich das gesicht verzogen und hab den reflex mir ans ohr zu greifen nur müüüüühseelig unterdrücken können....

    die meisten leute wissen nichtmal das sie totale scheisse sind weil ihre eltern/freunde meinen sie müssten die scheisse in den himmel loben und gut finden. wenn so leute dann noch ihre kacke verstärken... iuhhargs. imho sollte so ein musikerschein richtig geld kosten und auch eine prüfung vorraussetzen. wer das ernsthaft machen möchte hat das geld nach 1, 2 tagen eh wieder raus. und "just for fun" muss man sich nicht mitten in die einkaufsstraße setzen und leute mit den ewig gleichen liedern nerven
     
Die Seite wird geladen...

mapping