Strat Brummt

  • Ersteller StUPacKi
  • Erstellt am
S

StUPacKi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.11
Registriert
08.05.05
Beiträge
16
Kekse
0
Ort
Kerpen
Hallo Leute,

habe vor kurzem meine Fender Strat, endlich zum Gitarrenbauer, zum Bünde abrichten gebracht und spiele sie seit dem wieder.

Gitarre: Highway One HSS, Bj. 2006, standard eingebaute Single Coils, duncan SH-4 WH

Mein Problem ist nur das die Gitarre bei hoher Lautstärke oder bei viel Gain sehr stark brummt und auf Kopfhoerern ein Ticken zu hoeren ist.
Das komische ist nur, das dem nicht so ist wenn ich den 5 Weg Schalter auf mittleren PU und Bridge Humbucker setze, Rauschen und Brummen ist da viel leiser bis nicht mehr zu hoeren.

Woran kann das liegen? Die Verkabelung stimmt, gewachst sind die PU's zwar nicht, aber wenn es daran liegen wuerde muesste sie ja auf jeder Stellung pfeifen und brummen.

Danke schon mal fuer Antworten.

Gruß

Benny
 
The_Dark_Lord

The_Dark_Lord

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Du hast soeben den Grundlegenden Nachteil von Singlecoil-Pickups gegenüber Humbuckern entdeckt...
 
S

StUPacKi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.11
Registriert
08.05.05
Beiträge
16
Kekse
0
Ort
Kerpen
das die coils weniger abkoennen als der humbucker ist mir klar, aber in dem fall kann der humbucker genausowenig ab wie die coils.

wenn ich auf den humbucker schalte bummt und piept es ja genauso wie auf den coils
 
The_Dark_Lord

The_Dark_Lord

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Achso, ich dachte du hättest eine reine Single-Coil-Gitarre.

Und btw: Das hat nichts mit "weniger abkönnen" zu tun, sondern einfach mit der Tatsache, dass Humbucker bauartbedingt immun gegen gewisse Einstreuungen sind (to buck hum: das Brummen unterdrücken).


Zum Piepen kann man ohne Soundbeispiel nur wenig sagen, zum Brummen tippe ich mal auf die üblichen Verdächtigen: Einstreuungen von Masseschleifen, Leuchtstoffröhren, Bildschirmen.....


Btw: Nur um ganz sicher zu gehen -> du hast im Signalweg nur Gitarre und Verstärker, keine Effekte? (Um mögliche Quellen schon mal auszuschließen)
 
S

StUPacKi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.11
Registriert
08.05.05
Beiträge
16
Kekse
0
Ort
Kerpen
also, ich benutze ein boss me 50, macht aber nicht viel aus, ob mit oder ohne.

hab sie heute auch ohne effekte vor dem amp gehabt, was auch komisch ist das die gitarre sehr frueh zerrt, verstaerker auf 1/4 im clean kanal ist sie schon im crunch was eigentlich nicht sein kann.
meine lp ist da noch glasklar, bei der faengts erst bei 3/4 an.
 
P

PrinceSanji

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.14
Registriert
11.08.08
Beiträge
353
Kekse
315
ticken, huh?
wenn das im sekundentakt ist, dann ist es deine armbanduhr! mach sie ab oder an die andere hand ;) ;)
(hab das auch oft bei mir; rechtshänder, trage die uhr trotzdem rechts, dann tickt es manchmal richtig laut!)

aber generell -wurde ja schon erwähnt - dürfte das eher an den singlecoils liegen, für die ja brummen etc. eigentlich standard sind (ja, gibt ausnahmen)
 
six harvest

six harvest

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.08.07
Beiträge
814
Kekse
2.659
Moin,

nimm mal ein gut abgeschirmtes Instrumentenkabel mit geringer Kapazität, das bringt auch was, hatte mal ein "piepsendes Aufnahmegerät, was immer im Takt der LED's gepiept hat, nach Kabelwechsel war das weg.

LG
 
TubeTom

TubeTom

Fa. Skeen-Music
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
15.04.05
Beiträge
194
Kekse
453
Ort
Soest (nähe Dortmund)
Ist die Elektonik in der Gitarre richtig verkabelt. Wie sieht es mit der Masse und der Abschirmung aus? Was spielst du für nen Amp? Wird das Brummen weniger, wenn du dich vom Amp wegbewegst? Was hast du für Lampen in deinem Zimmer?
 
S

StUPacKi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.11
Registriert
08.05.05
Beiträge
16
Kekse
0
Ort
Kerpen
@ PrinceSanji:

ich trage keine armbanduhr, daher kann das ticken also nicht kommen. handy und alle anderen stoerfaktoren habe ich schon weit weg vom koerper.

ich habe heute mal ein wenig rumgebastelt an der gitarre, den humbucker so geschaltet das er als single coil fungiert, diese schaltung ist nun anstelle der frueheren mitten PU und humbucker parallelschaltung, bei der das brummen nicht zustande kam.

gitarre an, brummen bei humbucker, und beiden singlecoils, nur bei der neuen schaltung humbucker gesplittet, kein brummen oder schnelle rueckkopplungen.

kann das sein das der schalter im eimer ist?
oder ist wenn ich den humbucker einschlte einer der singlecoils vieleicht noch an un verurscht den lerm???? wenn ja wie bekomme ich den raus aus der schaltung?

@TubeTom

spiele im proberaum einen crate blue voodoo 50h mit 1 x 12" box, das ist der amp an dem die gitarre schon quasi beim anmachen zerrt
und zu hause einen kleinen vox 15 W amp, aber bei beiden ist das maximum an laut und verzerrungstaerke ziemlich schnell erreicht.

zu der verkabelung, die stimmt, hab vorhin nochmal alles ueberprueft, keine kalten lötstellen, alles richtig verkabelt.
das brummen wird auch nicht weniger wenn ich mich weiter wegbewege, stehe im proberaum schon 3 - 4 meter neben dem teil
 
Zuletzt bearbeitet:
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Schau mal nach, ob alle Lötstellen in Ordnung sind. Kann es sein, dass irgendwo ein Kurzschluss auftritt oder ein Massekabel nicht verbunden ist?

Du kannst auch mal Fotos von der Elektrik machen, dann kann man vielleicht eher was sagen. Aber schau bitte bei den Fotos darauf, dass der Vordergrund mit den Kabeln und Lötstellen scharf ist. So Bilder, wie hier oft auftauchen, wo dann zwar das Pickguard gestochen scharf ist, die Lötstellen allerdings total unscharf, helfen gar nicht. Ist kein Angriff gegen dich, aber es kommt doch immer wieder vor, und man fragt sich dann schon, wie man da was erkennen soll...

mfG
markus
 
Jason_Vorhees

Jason_Vorhees

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.11
Registriert
08.11.06
Beiträge
59
Kekse
10
Schließe mich den Vorrednern an. Einmal sämtliche Lötpunkte überprüfen, besser noch alles nochmal nachlöten und bei der gelegenheit mal den Mehrwegschalter mit nem guten Ohm-Meter durchmessen. Dann am besten noch mal den ganzen Pickguard und die Ausfräsungen für die Elektronik mit Kupferfolie abschirmen. Hat bei meiner alten Strat, die ich meinem Neffen geschenkt habe auch schon einiges gebracht. Ist jetzt sozusagen Brummfrei, obwohls echt die billigsten PUs der billigsten sind.
 
Slinky Top

Slinky Top

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.10
Registriert
18.02.10
Beiträge
34
Kekse
329
Moin Benny,

dass eine Single-Coil Gitarre brummt, wenn sie Einstreuungen abbekommt, ist in Grenzen normal (scheint aber hier ein anderes Problem, s. unten).
Diese Einstreuungen kommen nach meiner Erfahrung gern von elektronischen Vorschaltgeräten, wie Neonröhren, aber auch normale Licht-Dimmer.
Hast du irgend sowas in der Nähe, oder einen Computer(monitor) sehr nahe?
Das Ticken kann von einer Quarzuhr kommen, oder wiederum auch von irgendwas, was elektrische Impulse abgibt.

Bei dir scheint dies aber nicht das (Haupt-)problem zu sein, sonst würde das Rauschen beim Humbucker und in den Kombinationsschaltungen (Bridge/Mitte, Mitte/Hals Kombi) verschwinden, wenn dein Mittel-Pup RW/RP ist. Ich weiß nicht, ob das bei der HW1 so ist, das lässt sich mit einem Magneten oder Taschenkompass aber leicht herausfinden.

Ich tippe (Achtung Minenfeld!) auf ein Problem der Verdrahtung und/oder Erdung. Was anderes (außer ein externes Problem (Kaputte Komponenten, Amp, Kabel) kann es eigentlich nicht sein.
Ich würde als erstes mal alles auf kalte Lötstellen checken, evtl. auch auf Kabelbruch.
Dann würde ich mir die Erdung angucken, denn da vermute ich das Problem. Da läuft ein Kabel (std.-mäßig vom Gehäuse des Volume-Poti) zur Trem-Klammer (Im Bild 'Ground Wire to Spring Claw') im unteren Fach, und ein anderes ist mit einer Schraub-Schelle mit dem abgeschirmten (Folie oder Lack) Innenfach verbunden (im Bild: Das Kabel mit der Schelle), und diese Verbindungen sollten fest & leitend sein.
Es kann auch sein, dass die 'toten' Leitungen des Humbuckers sich berühren und Brumm verursachen.

Falls die deine Gitarre nachträgllich abgeschirmt hast, kann noch ein anderes Problem auftreten, das ich mal hatte:
Ich hatte alles schön mit Kupferfolie ausgekleidet (auch darauf geachtet, dass sich die einzelnen Kupferstreifen überlappen, und die Abschirmfolie unter dem Schlagbrett berühren, damit der komplette 'Abschirmkäfiig' verbunden ist & da nix brummt).
Dann stolz die Abdeckplatte drauf, natürlich gleich alle Schrauben festgemacht - war ja alles bestenes abgeschirmt.
Kabel dran, Amp auf - BRUM! RAUSCH! - kam von der Gitte nix mehr durch. :redface:
Nach wenigen gestressten Stunden, die mich wertvolle Jahre meines Lebens kosteten, habe ich dann festgestellt, dass der Sch****-5-Weg Schalter die Abschirmfolie in der Kammer berührt. Schalter gelockert, verschoben, und alles war gut. :great:

Es ist natürlich schwer, genau zu diagnostizieren, so aus der Ferne.
Schau dir doch mal das Digramm im Anhang an (ist von der Fender Site, wo es für die HB-HW1 leider nur die 'Update'-Version gibt), und probier die oben beschrieben Schritte aus.

Wenn alles nix hilft, mach doch mal ein paar Fotos vom Innenleben deiner Gitarre. Dann kann man mehr sagen.

Ich hoffe, du kannst dein Problem bald lösen!

Bis bald,

Slinky Top HW1 HB Wiring..jpg

PS: Das jpg ist zu klein und pdf hochladen geht nicht, daher hier der Link: http://www.fender.com/support/wiring_diagrams_parts_lists.php
Dort unter 'Highway 1™ Stratocaster® HSS Upgrade 2005', in der 2. Spalte.
 
Slinky Top

Slinky Top

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.10
Registriert
18.02.10
Beiträge
34
Kekse
329
Neu, weil andere Ursachenvermutung:
Nimm den HB mal komplett aus der Verdrahtung & guck ob's brummt.
Wenn nicht, und alles funtkioniert, dann liegt's an der Verdrahtung des HB.

sry for 2x post!

Slinky
 
Slinky Top

Slinky Top

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.10
Registriert
18.02.10
Beiträge
34
Kekse
329
weiß ich, foxytom - trotzdem merci dass es dich gibt! ;)

Nur hab ich mittlerweile den HB, oder desn Verdrahtung in Verdacht (s. Post #10).
So sieht es der TO besser, das ist war alles.

Genug OT, now BTB (back to business - back to brumm) :gruebel:

Slinky
 
S

StUPacKi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.11
Registriert
08.05.05
Beiträge
16
Kekse
0
Ort
Kerpen
hey danke fuer die vielen tips,
habe jetzt alles was zum schalter fuehrt neu verdrahtet, diesmal nach einem schaltplan den ich auf der seymour duncan seite gefunden habe, an meinem kleinen vox ueber das me 50,
scheint es um einiges weniger zu brummen, die schaltung humbucker als single ist zwar jetzt extrem viel leiser als die anderen, aber das stoert mich nicht besonders, werde nicht sehr viel darueber spielen.
ich kann aber leider erst morgen am großen amp testen ob es nun wirklich aufgehoert hat zu brummen und zu quietschen.

die gitarre abzuschirmen ist auch echt ne gute idee, wenn das echt so viel bringt, muss ich mich aber erst drueber schlau lesen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben