Stromanshcluss für Amps aus den USA (ebay.com)

von duaffe, 15.07.08.

  1. duaffe

    duaffe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    325
    Erstellt: 15.07.08   #1
    Moin moin,

    ich hab mal eine Frage. Ich bin auf der suche nach einen Mesa Boogie, den ich bei ebay.com (der Amerikanischen Seite) immer la finden (Express 5:25).

    Hat einer Erfahrung mit den Stromanschlüssen dort ? haben Die nicht andere Stecker oder sogar ein Anderes "Stromsystem" oder so ?

    Danke

    Florian
     
  2. M3T4L

    M3T4L Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #2
    In amerika haben die Glaub ne Stromspannung von 110 - 120Volt (korrigierts mich bitte)

    Und die haben auch nen anderen Stecker.... Du kannst zwar den Stecker tauschen aber das mit der Spannung könnte schwierig werden...

    grüße

    Daniel
     
  3. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 15.07.08   #3
    Schon 100x besprochen.

    America -> 110-120V -> Trafo austauschen (teuer) oder für ~50€ einen Trafo kaufen den man zwischen Steckdose und Amp schaltet.

    Stecker am Amp ist der selbe, nur der für die Steckdose nicht. Kannst also ohne Probleme ein deutsches Netzkabel nehmen und dem Amp beim abfackeln zuschaun.

    Das mit der Spannung wird nicht schwierig, sondern zerschießt dir 1000%ig den Amp.
    Trafo, Elkos, Kondensatoren, Röhren... keiner hält die Doppelte Spannung aus.

    mfg
     
  4. Herr M aus K

    Herr M aus K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 15.07.08   #4
    Aber mal ein Tipp oder eher auch eine Frage, Wie sieht es denn mit dem Zoll aul? .Klar das man auch viel Geld Spard Durch den Schwachen $ aber das Rentiert sich doch nicht mehr so wenn man die zoll gebühr draufrechnet. oder ist das bei Ebay erworbenden artikeln anders ? .
     
  5. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 15.07.08   #5
    Ich habe meinen damals bei einem Wechselkurs von 1,33$ pro € importiert.
    Einen praktisch neuen Recto mit Case für insgesammt (Porto, Zoll, Trafo) 1470€.
    Kannst ja mal rumrechnen ob es sich lohnt, der Kurs ist mittlerweile ja nicht unerheblich besser geworden. Könnt mir vorstellen dass das echt ein Schnäppchen wird.

    Rechenbeispiel Recto: 1300$+200$ Versand = 1 500 US-Dollar = 950 €
    ~22% Zoll und Umsatssteuer drauf = 1159€
    +Trafo 50€ = 1209€

    Verdammt hätte ich gewartet hätt ich 270€ mehr im Portmonai:( :great:

    mfg
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.07.08   #6
    Oder ordentlich was weniger, wenn was kaputtgehen sollte...
     
  7. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 15.07.08   #7
    Risiko ist immer da, aber wofür gibts Versicherung ;)

    Und wenn man das in nen ordentliches Case packt sollte nichts kaputt gehen. Sehe ich weniger kritisch, hab noch von keinem kaputten Amp während der Reise über den großen Teich gehört.

    mfg
     
  8. Herr M aus K

    Herr M aus K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 16.07.08   #8
    Dast ist auch ein Grund der dagegn spricht.

    Aber viel mehr Sorgen mach ich mir um das Geld , was ist wenn der Verkäufer einen Abzieht da hat man doch auch Null Chance an das Geld wieder zu kommen. Hier in Deutschland ist es schon Schwehr...
     
  9. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 16.07.08   #9
    Mit Paypal zahlen (Käuferschutz) und auf gute Bewertungen achten.
    Ansonsten hier bei Ebay schauen, wenn man das Risiko nicht eingehen will.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping