Stromversorgung vom Effektboard

von Quarkhaufen, 15.07.08.

  1. Quarkhaufen

    Quarkhaufen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 15.07.08   #1
    Hi Leute,
    Ich weiß, den Thread gibts bestimmt schon 500 mal oder so aber ich finde ihn nich:D
    wie versorgt ihr eure Effektboards? Habt ihr so nen 300€ Adapter oder verkabelt ihr jeden Effekt einzeln?
    Ich wollte mir nähmlich selber nen Effektboard basteln, weil´s mir vor meinem Amp lamgsam zu unübersichtlich wird! :D

    Danke schonmal!
    Lg Olli
     
  2. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 15.07.08   #2
    ein bis zwei stück davon: https://www.thomann.de/de/the_sssnake_dc5.htm (je nach anzahl der effekte)
    jeweils ein normales, aber vernünftiges und leistungsstarkes (1000mA) Netzteil davor und gut ist :)
    haste ne zuverlässige, recht brummfreie stromversorgung für 10 effekte, und das ganze für nicht mal 50 öcken
     
  3. Quarkhaufen

    Quarkhaufen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 15.07.08   #3
    ich bräuchte mehr was für 5-6 effekte^^
     
  4. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 15.07.08   #4
    Ollmann
    Da auf Netzgeräte klicken und dann raussuchen, welches du brauchen kannst!

    Sind feine Teile!!
     
  5. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 15.07.08   #5
    Welche Effekte sind das?
    Solange alle Effekte mit 9 Volt DC mit gleicher Polung laufen kannst du mittels Daisy Chain alle Effekte mit einem Netzteil, das eine ausreichende Gesamtstromstärke liefert, betreiben.
    So hab ich das jahrelang betrieben und es funktioniert.
    Betreibst du Effekte im FX-Loop? Sind digitale Effekte in der Kette? In diesem Fall kann es zu Brummschleifen oder Fiepgeräuschen kommen.
    Ansonsten, wie gesagt, ein ausreichend leistungsstarkes, stabilisiertes NT mit Daisy Chain.
    Gruß Uli
     
  6. Rank  1

    Rank 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    14.06.12
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 15.07.08   #6
    Sehr gut sind auch die Zero-Hum Netzteile von Danelectro (oft im Forum erwähnt) für ca. 10 Euro. 2 Stück davon plus Daisy Chain sollte funktionieren.
    Ich selber hab die Teile irgendwie gesammelt, warum weiß ich nicht, und benutze für jeden meiner 5 Effekte eins an einer guten Werkstattleiste (gebraucht + billig in der Bucht), die auf meinem Board klebt. Manchmal lohnt es sich auch bei Verzerrern ein 6V Netzteil auszuprobieren. Das gibt dann einen weniger tighten, brüchigeren Klang.
     
  7. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 15.07.08   #7
    Nimm lieber gleich ein vernünftiges Stromverteilerkabel mit rechtwinkligen Steckern, alles andere nervt früher oder später:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Visual-Sound-5-fach-Verteiler-Kabel-/art-GIT0008437-000

    Und plane lieber schonmal zwei gute Netzteile ein. Bei nur einem ist gerade bei längeren Ketten die Wahrscheinlichkeit hoch, daß man sich eine Brummschleife einfängt, da bedingt durch das Stromverteilerkabel die Masse sowohl über die Patchkabel als auch über den Stromverteiler geführt wird (doppelte Masseführung). Ein zweites Netzteil kann diese Loop verkürzen bzw. unterbrechen.

    Gruß
     
  8. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.437
    Zustimmungen:
    2.208
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 15.07.08   #8
    :great:
    benutze ich seit jahren ohne brummen und störung.
    echt super teile. was für die ewigkeit (wenn man nicht damit rumwirfst ;))
     
  9. seaford

    seaford Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    75
    Erstellt: 15.07.08   #9
    Ich verwende eine Daisy-Chain und ein 300-mA-Netzteil für derzeit 4 Effekte. Hoffe, dass es für 5 auch noch reichen wird.
     
  10. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    16.04.15
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    6.997
    Erstellt: 15.07.08   #10
    Ich hab nen MXR Power-Brick auf meinem Board für 7x9V und 3x18V. Ohne Brummen & Co...sehr feines Teil!
     
  11. Quarkhaufen

    Quarkhaufen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 15.07.08   #11
    das sind doch schonmal hilfreiche antworten^^
    ich hab BISHER 2 effekte, sollen in zukunft aber noch mehr werden^^
    alle 9V...
     
  12. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.437
    Zustimmungen:
    2.208
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 15.07.08   #12
    ist letztendlich deine sache, wie du deine treterchen versorgst, aberich schwöre auf ollmann ;)
    gegen ein gutes netzteil mit daisychain hat letztendlich auch keine was zu sagen...
    denke ich eher eine gewissensfrage...
     
  13. Woppel

    Woppel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hürth bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 15.07.08   #13
  14. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 15.07.08   #14
    Meine Variante: Visual Sound One SPot + Visual Sound Daisy CHain (weil Winkelstecker)
    Ich verwende jeweils eins pro Effektboard. Funktioniert zuverlässig und brummfrei.

    Liebe Grüße

    Alex

    PS: Noch zwei Beiträge, dann hab ich meine ersten Tausend voll :)
     
  15. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 15.07.08   #15
    nunja - ich hab halt meine beiden daisy chains an nem selbstgebauten netzteil (solider LM-317T-Standard mit großem Glättungselko) und versorge damit meine mittlerweile acht treterchen - ohne theater, ohne brummen oder sonst was. und brummschleifen, was ist das - nie gehört ;)
    sollte eigentlich, wenn die verwendeten netzteile gut sind, keine probleme machen.
    ollmann ist ne coole sache, aber ich persönlich wäre eher weniger bereit, so viel für ein netzteil auszugeben, aber wer eins hat, der ist versorgt, das stimmt :) (könnte aber bei zwei tretern auch als "overkill" durchgehen ;))
    und zu der daisy chain, die ich gepostet hatte: unabhängig vom bild bekam ich, als ich die mal bestellt habe, eine mit winkelsteckern, aber egal - auf meinem board gehen beide und so wars mir schlichtweg egal...
     
  16. Son of Odin

    Son of Odin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #16
    Moin moin

    Mir drängt sich da noch eine für mich sehr wichtige Sache auf:
    Ich suche einen Stromversorger wie den T-Rex Fuel Tank, den man mit einem Kaltgerätestecker betreiben kann. Ich hab keine Lust mehr, dass irgendwelche sprillerigen Netzteile und deren Kabel auf der Bühne rumliegen; zwei Netzteile sind schon drauf gegangen...

    Allerdings ist mir der Fuel Tank etwas zu teuer. Außerdem betreibe ich nur ein Wah, einen Tuner und drei Effekte (alle 9V).

    Kennt jemand was?
     
  17. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 17.07.08   #17
    Hi,
    bei Deiner Erwähnung von einem Kaltgerätekabel frage ich mich gerade, wie sich Notebook-Netzteile wohl so schlagen, welche in vielen Fällen ja ein "Rasiererkabel", manchmal auch ein Kaltgerätekabel haben.

    Nur mal ein willkürliches Beispiel zur Verdeutlichung:
    http://www1.conrad.de/scripts/wgate...&page=1&p_catalog_max_results=20&cachedetail=

    Natürlich müsste man noch einen Spannungsregler dahinter setzen, wenn nur 12V vorhanden sind - aber ein solcher ist für unter 5€ zu haben oder zu bauen.

    Die Glättung könnte der gleich mit übernehmen, da es meistens Schaltnetzteile sind, die in der Regel schlecht gefiltert sind.

    Hat jemand das schonmal versucht?

    Gruß
     
  18. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 17.07.08   #18
    nicht funktionierender conrad-link, die 157463ste :(

    ich hätte gerne deine cookies oder eine artikelnummer ;)
     
  19. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 17.07.08   #19
    Asche über mein Board, zu dämlich von mir.
    Hatte den Link zwar extra getestet, aber aufgrund des gesetzten Cookies funktionierte der dann auch nur bei mir - aua.
    Ich wollte Conrad eigentlich auch nicht pushen, sollte ja nur als Beispiel dienen. Über die Artikelnummer 510505 - 62 in der Suchmaske von conrad.de findet man, was ich meinte.

    Danke & Gruß
     
  20. the_mov

    the_mov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    91
    Ort:
    berin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    478
    Erstellt: 18.07.08   #20
    kann mir einer n günstiges netzteil(max 15 eus) empfehlen?ich will damit via daisychain nen tech 21 triac,2 zerrer und ein wah betreiben.meins ist mir gestern im ernst kurz vorm gig an nem kabelbruch verreckt.unfassbar...was geht mit den universal netzteilen von conrad u co,taugen die was?
    ich benutze ein extra netzteil für ein multieffekt,dass ich zwecks hall und delay hinter dem triac hab,sonst brummts.wo ich gleich bei der nächsten frage wäre,auch wenn sie nix mit den thread zu tun hat:hall und echo aus meinem multifx sind an sich nicht schlecht,allerdings merke ich,wie es mir was vom ton klaut,ohne klingts viel direkter.meine idee:einen parallelen effektloop als stompbox.mss nicht mal nen mix regler haben,ich will einfach nur das originalsignal splitten und anschliessend wieder zusammenführen.den effektanteil regle ich dann im fx selber.das ganze als eigenbau versteht sich.hat jemand einen schaltplan dafür oder nen link
     
Die Seite wird geladen...

mapping