Stromverteiler-Kabel (Daisy Chain) funktioniert nicht

von jacofan, 19.06.08.

  1. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.06.08   #1
    Ich habe mir gestern ein Stromverteilerkabel ( https://www.thomann.de/de/the_sssnake_dc5.htm , hab es leider auf Anhieb nicht bei Musik-Service gefunden) gekauft und es funktioniert an meinem Netzteil nciht. Selbst, wenn ich nur einen Effekt anschließe, kommt kein Strom an. Das finde ich merkwürdig. Wenn ich das netzteil ohne Verteilerkabel anschließe , klappt es. Ich habe dieses http://www.mercateo.com/p/310-20403...netzgeraet_230VAC_3_12VDC_Imax_500_350mA.html
    Netzteil und habe es an einem EBS Multicomp und einem Korg DT 10 probiert. Dass es bei beiden zusammen nicht klappt, könnte ich ja noch verstehen, aber wenn ich nur eins anschließe, funktioniert es auch nicht.
    Am Kabel liegt es nicht, bei meinem Gitarristen klappt es und wenn ich sein Netzteil benutze bei mir auch. Woran liegt das? Brauch ich mehr Spannung, weil die auch ohne angeschlossene Effekte an die 5 Anschlüsse verteilt wird?
     
  2. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    3.975
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.044
    Kekse:
    10.211
    Erstellt: 19.06.08   #2
    Schau mal in die Anleitung der beiden Geräte, die du zusammen benutzen willst, wieviel Strom (also Ampere (A), nicht Spannung (V)!) die benötigen. Die Summe muss kleiner sein, als die von deinem Netzteil gelieferte (300 mA). Ist das nicht der Fall, brauchst du ein größer dimensioniertes Netzteil. Wahrscheinlich liefert das Netzteil deines Gitarristen einfach mehr Strom.

    Chris
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 19.06.08   #3
    Das liegt an diesem Netzteil, bzw. dessen Steckkontakten. :(
    Und ist für mich ein immer noch ungeklärtes Rätsel. :confused:
    Meine Daisy-Chain funktioniert mit jedem beliebigen 9V-Netzteil, nur nicht mit so einem "Universal"-Netzteil mit den auswechselbaren Steckerchen. :rolleyes:
    Auch bei mir funktioniert das "Universal"-Netzteil "solo" an jedem beliebigen Effektgerät, wenn ich es direkt einstecke, das ist extrem komisch.
    Erklären kann ich mir das beim besten Willen nicht, denn der auswechselbare Stecker sieht genauso aus wie die fest verlöteten bei "normalen" 9V-Netzteilen.
    Aber es liegt am Ende der Daisy-Chain keine Spannung bei Verwendung dieses Steckers an, ich hab das mit dem Multimeter gemessen .. nix, null.

    Miss selber mal nach. ;)
    Wenn keine Spannung anliegt ist es auch dieses Steckerproblem, dann brauchen wir auch gar nicht über zu schlappes Netzteil etc. reden ...

    @strogon14
    Also bei mir geht es auch nicht, wenn ich das "Universal"-Netzteil statt direkt (wo es ja funktioniert) über die Daisy-Chain mit einen einzigen genügsamen Gerät verbinde.
    Deshalb kann es nicht an zu schlappem Netzteil liegen.
    Und wie gesagt, wenn es wie bei mir ist, wird überhaupt gar nichts am Ende der Daisy Chain gemessen ...

    GEH
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.06.08   #4
    Aha, ich dachte schon es wäre Voodoo oder sowas im Spiel.

    Aber bei dieser Darstellung ergibt sich eine mögliche Erklärung:

    Die für Effektgeräte üblichen DC-Stecker und -Buchsen haben folgende Spezifikationen:

    2,1mm für den Stift/Tip und 5,5mm Außendurchmesser.

    Es gibt aber auch solche für/mit 2,5mm-Stift.

    Wenn der Stecker vom Netzteil nun eine Öffnung für 2,5mm-Stift, der Anschluss am Verteilerkabel aber einen 2,1mm-Stift hat, kann es zu Kontaktproblemen kommen > kein Strom.

    Lösung: Hohlstecker am Netzteilkabel auf 2,1mm/5,5mm wechseln.
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 19.06.08   #5
    Ein bisschen Voodoo ist es immer noch ... :p
    Auf den naheliegenden Lösungsansatz war ich natürlich auch gekommen und habe beide Steckerchen des Universal-Netzteils probiert. ;)
    Bei mir ging es trotzdem nicht. :(
    Weil die Sache aber so komisch ist, habe ich es eben nochmal ausprobiert - und zwar auch mit verschiedenen Daisy-Chains!
    Ergebins: Es ist noch verrückter! :screwy:
    Bei einer Daisy Chain (um die ging es bei mir ursprünglich) hilft auch der Wechsel auf das andere Steckerchen gar nichts.
    Bei der anderen Daisy Chain (von Freund) hilft der Steckerwechsel tatsächlich etwas.

    Es ist also eindeutig eine Steckerproblematik. :rolleyes:

    Für unseren Freund jacofan bleibt also zu hoffen, dass er den Steckerwechsel noch nicht probiert hat und die Thomann-Daisy überhaupt so eine ist, bei der er etwas bringt.
     
  6. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.06.08   #6
    Werd das mal probieren.
    Falls es nicht klappt (wovon ich ausgehe): Welches möglichst günstige Netzteil könnt ihr mir denn empfehlen. Ich will damit maximal 5 Effekte betreibe. Ich habe nicht vor mir irgendwas exotisches zu kaufen. ein paar von Boss , Exar werde ich mir wohl mal irgendwann zulegen und eins von EBS hab ich ja schon.
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 19.06.08   #7
    Hallo,

    hast Du schonmal darüber nachgedacht den Stecker des Netzteils und das gegenstück der Dasy Chain einfach abzuzwicken und eine taugliche Kupplung ranzulöten?

    Gruß

    Fish
     
  8. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 20.06.08   #8
  9. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 21.06.08   #9
    Ich habe herausgefunden, woran es liegt: die Buchse vom Verteilerkabel und der Stecker vom Netzteil passen nicht ganz zusammen. Wenn man das etwas wackelt, gibt es mal kurz Strom. Leider passen die anderen Stecker auch nicht besser. Werd dann wahrscheinlich einen neuen passenden Stecker anlöten oder direkt das Verteilerkabel anlöten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping