Strumstick

von grimmels, 23.08.07.

  1. grimmels

    grimmels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    5.151
    Erstellt: 23.08.07   #1
    Hat jemand von euch schonmal was von einem strumstick gehört ?

    Infos gibt es unter : http://www.strumstick.com

    Kurz mal erklärt.

    Das Ding spielt sich wie ne Gitarre.
    Hat drei Seiten, und halt nen klangkorpus.

    Die Bünde sind diatonisch gestimmt, mittlerweile gibts aber auch chromatische. Die Seiten stehen jeweils im dreiklang zu einander. Wer sich mit der theorie ein bischen auskennt, der weiss jetzt schon, dass man praktisch nicht falsch spielen kann.

    Das Teil klingt noch attraktiv, weil Banjosaiten draufgepackt sind. Habe es irgendwann mal bei den folkfriends auf der seite gesehen, und direkt Verbindung zum Bauer (Bob McNally) aus den Staaten aufgenommen. Die Soundbeispiele, die ich auf der Seite bei ihm fand, haben mich recht überzeugt.
    Da ich mal einen neuen Sound in der Band wollte, aber zu faul war banjo oder mandoline zu lernen, und ne 6-string banjo-gitarre, wie sie billig bei thomann zu ergattern sind, einfach schon überall gespielt werden, habe ich mir so ein strumstick geordert.

    Ich habe das mal schnell aus den USA beim Hersteller bestellt. Gibt es zwar auch in Deutschland aber für mich als Schweizer kams aus den USA billiger, als aus Deutschland (!). Irgendwie wegen luftpost, und mwst. und blablabla.
    Aber wie gesagt, es gibt auch Geschäfte in DE die das Teil verkaufen.
    Habe mir natürlich die Luxusvariante ausgesucht, mit bag und noten, lern-cd und allem zeugs drum herum. Die Kostne blieben immernoch unter 300 Fr.

    Bei thomann habe ich mir auch gleich ein pickup (schaller Oyster pick) bestellt, wäre auch direkt bei McNally machbar gewesen, nur zahlt man es dort 49 $ und bei thomman halt 15 euronen.

    Nachdem das Geld überwiesen war, ging es nicht mal ne Woche, und das Instrument war bei mir zu Hause.
    Direkt ausgepackt sinnlos rumgedrückt, und hat schon gerockt :D

    Habe dann mal erst das Beiblatt mit den Akorden angeschaut, und dann ein paar einfache lieder nachgespielt.
    Der Strumstick ist ja eigentlich für Anfänger gedacht, die noch nie vorher Gitarre gespielt haben. Aber schon auf der Seite stand, dass es fortgeschrittenen Gitarrenspieler auch noch spass macht, und das stimmt absolut.

    Mitllerweile haben wir mit der Band ein Lied mit dem Teil geschrieben und aufgenommen. Wird auch bald auf nem Sampler erscheinen. Und beim ersten Konzert hatte das Publikum ne riesen Freude daran.

    checkt den Sound auf der Seite unbedingt mal ab.

    Werde Abends noch einen Teil des Tracks hochladen, damit ihr hören könnt, was wir daraus gemacht haben.


    edit :

    unter folgendem Link ist die Hörprobe

    https://www.musiker-board.de/vb/sonstige-instrumente/228455-strumstick.html
     
  2. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 26.08.07   #2
    cool, das interessiert mich irgendwie!

    wo kann man die denn in deutschland bestellen und wie viel kosten die?
     
  3. grimmels

    grimmels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    5.151
  4. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 18.10.07   #4
    Hmm - Weiss jemand wo man ein "Electric Strumstick" in Deutschland bekommt?
     
  5. Jenö

    Jenö Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #5
    Wenn man so etwas will, kann man auch ein griechisches Baglamadaki (Baglamas) verwenden. Das ist ein doppelchöriges 3-saitige Kleinbouzouki, das man in Griechenland in unterschiedlichen Ausformungen erwerben kann. Gestimmt wird es meist D-a-d. Wenn man die Reihenfolge umkehrt, hat man den Strumstick (D-d-a), der also keine tolle Erfindung ist. Wer das Ding mal hören will, hat normalerweise bei einem Musikabend beim Griechen dazu Gelegenheit.
    Beispiele:
    YouTube 1
    YouTube 2

    Ansonsten ist der Strumstick wohl ein umgehängter appalachischer Dulcimer, denke ich.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 30.03.08   #6
  7. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 17.11.09   #7
    Ganz billig:
    alte Gitarre opfern, oder billige bei Aldi kaufen.

    Mit Kreissäge Hals schmaler machen (vorsicht mit den Bünden)

    Auf Bildern gucken, welche Bünde raus müssen.
    Dann G - D - D stimmen.

    Fertig!
     
  8. siebzehn

    siebzehn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    446
    Erstellt: 04.01.10   #8
    Ich habe mir einen Strumstick selbst gebaut. Dazu wird das Holz quasi aufgeschlitzt wie eine Grillzange und mit Decke und Boden verleimt. Meiner ist aus Eiche (alte Treppenstufe), Decke und Boden sind Kirsche, das Griffbrett Mahagoni. Siehe Bilder im Anhang. Das Teil macht wirklich einen Riesenspaß, auch Fingerpicking klappt und klingt sehr gut. Kann ich nur empfehlen.
     

    Anhänge:

  9. PrinceSanji

    PrinceSanji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    25.06.14
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    325
    Erstellt: 06.01.10   #9
    @siebzehn
    wie hast du das griffbrett bitte gemacht? mehr oder weniger detailliert beschireben bitte ;)
    (evtl. als PN, wenn das nicht so ganz zum thread passt)
     
  10. siebzehn

    siebzehn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    446
    Erstellt: 06.01.10   #10
    Na wie man ein Griffbrett halt so macht. ;)

    Ich hatte noch ein Reststück von einem Mahagonigriffbrett übrig, das habe ich auf die richtige Länge geschnitten und aufgeleimt. Den Überstand bündig gefräst, Radius geschliffen, die Schlitze gesägt, Löcher für die Dot-Inlays gebohrt, Inlays eingeklebt, geschliffen, den Bunddraht eingeleimt und bündig gefeilt, Bünde abgerichtet und poliert, Lemon Oil drauf und fertig.

    Du brauchst (neben den Werkzeugen die man ohnehin so im Haus hat) eine Oberfräse mit Bündigfräser (oder: wenn du die Breite sehr genau sägst könntest du den Überstand auch schleifen statt fräsen), eine Bundschlitzfeile (bei mir eine alte Metallfeile die genau die richtige Breite sägt) und ggf. einen Radiusschleifklotz (40er Sandpapier mit doppelseitigem Klebeband auf ein entsprechend konkaves Stück Holz geklebt). Nachdem ich den Stick jetzt gespielt habe, würde ich allerdings empfehlen ein flaches Griffbrett ohne Radius zu bauen.

    Bundabstände kann man hier berechnen (Instrument auf Dulcimer stellen): http://www.stewmac.com/FretCalculator

    Die Mensur ist bei mir 580 mm.

    Der originale Strumstick hat übrigens kein Griffbrett, die Bünde sind direkt auf dem Halsholz. Dann muss man natürlich darauf achten dass die Decke entsprechend niedriger liegt.
     
  11. banjo 357

    banjo 357 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.13
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.13   #11
    hallo siebzehn,
    ich möchte mir auch ein strumstich bauen, finde aber keine anleitung.
    kast du mir helfen?
     
  12. grimmels

    grimmels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    5.151
    Erstellt: 22.01.13   #12
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping