Studio Projects B-1 für Bassdrum?

von Buaza, 20.07.05.

  1. Buaza

    Buaza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    27.09.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.05   #1
    Hi! Ich möchte mir bald ein Tascam Dp-01FX kaufen um meine Band mal aufzunehmen. Als mikros habe ich ein Beyerdynamic MCE-530 und ein Studio Projects B-1 Studio Mikrofon in betracht. Ich habe mir gedacht dass als erstes die Drums aufgenommen werden mit diesen beiden Mikros und das B1 vielleicht für die BD und das MCE-530 als overhead. Nur da hab ich halt angst dass das B1 vielleicht kaputtgehen könnte und würde das denn auch gut klingen mit dem Mikro? Wir haben noch ein SM58 welches dann für die Gitarrenabnahme gedacht wäre. Also habt ihr noch tips mit welchen Mikros es besser klingen würde?
     
  2. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 20.07.05   #2
  3. Buaza

    Buaza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    27.09.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.05   #3
    Das Prolem ist nur, dass ich noch ein gutes Mikro für den Gesang haben möchte und da wäre das B1 sicherlich nicht schlecht.... Eigentlich wollte ich nicht noch ein Mikro kaufen. Was wäre denn wenn man das SM58 als BD mikro nimmt ................ klingt es dann auch noch nach BD ? Mir ist eigentlich nur wichtig das man die hört, der Sound ist nicht sooo wichtig. Gibt es sonst vielleicht noch so ein allroundmikro?
     
  4. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 20.07.05   #4
    SM58 ist ja nun mehr für live-Gesang. Wenn, dann schon SM57. Angeblich soll das SM58 ohne Kapsel ja das SM57 sein aber da würde ich nicht drauf vertrauen. :)
     
  5. Christoph Hart

    Christoph Hart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.07.05   #5
    Hallo,

    ich hab es zwar noch nicht getestet, aber ich bezweifle, dass eine Bassdrum ein Schalldruckpegel von 137dB erzeugt. Das wäre ja doppeltsolaut wie ein Flugzeugstart...

    Andererseits: ist der Grenzschalldruck bei den technischen Daten überhaupt aussagekräftig?
     
  6. Master_Slave

    Master_Slave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.08.05   #6
    Aus eigener Erfahrung: SM58 und so weiter ... Lass es. Das klingt wie wenn du den Kopf inne tonne hälst und von aussen gegenhaust. Ist total dumpf. nicht richtig tief, dass die drücken könnte und auch nicht so klar, dassman den kick gut hören würde... aber musste wirklich in allem möglichen positionen und winkeln ausprobieren, lohnt sich schon, jedoch hatte ich dann irgendwann keine lust mehr...

    Und ich glaub nicht dass man die miks mit ner Basedrum schrotten kann, höchstens wenn es so nah von innen am fell ist, dass du es mit der Fußmaschiene erwischst... das sollteste lassen *g*

    stell mal auf jeden fall ne kurze aufnahme rein, interessiert mich.
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.08.05   #7
    Du wirst das MIC nicht *schrotten*, es wid allerhöchstens in die Verzerrung der nachgeschalteten Verstärkung gehen, aber das ist auch schon alles. Die angegebenen Grenzschalldrücke von MIC`s beziehen sich auf die Verstärkerschaltung, die bis zu diesem Schaldruck einwandfrei arbeietet und danach in die Verzerrung geht. Der C-Kapsel an und für sich ist der Schalldruck weitgehend egal. Die für deine Anwendung erzeugbaren Schalldrücke wird das MIC locker verarbeiten. :)
     
  8. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 07.08.05   #8
    Das ist aber schön gesagt!

    Ich denke auch nicht das ein BD das mik "schrottet" und eigentlich sollte es im BD auch noch nicht verzerren... "hab das auch schon ausprobiert und geht also gut"
     
Die Seite wird geladen...

mapping