Stücke, die immer ankommen?

von Super Pepe, 19.11.07.

  1. Super Pepe

    Super Pepe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #1
    Hallo liebe Musiker,

    welch Stücke sind für das Klavier einfach ein Muss? Ich suche welche die immer ankommen egal wo man spielt. Ich wäre für klassische sowohl auch modere Empfehlungen erfreut.

    MFG
     
  2. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 19.11.07   #2
    Rachmaninoffs Präludium Cis Moll kommt meistens gut an, wenn man es endlich spielen kann.
    Für Elise würde ich weglassen, das spielt ja jeder, kommt natürlich drauf an, was dir dann noch an Auswahl bleibt.
    Alla Turca aus Mozarts A-Dur Sonate KV-331 kommt auch sehr gut - wenn du es vernünftig spielst.

    Eigentlich kommt alles, was nicht zu speziell ist, gut an, wenn du beim Spielen Spaß hast, das Stück selbst gerne magst und es gut spielen kannst.

    Ein Geheimtipp: Schubert hat hunderte kleiner Tänze geschrieben. von denen einige wirklich leicht sind aber trotzdem beeindrucken. Es gibt mehrere Notenbände mit diesen Tänzen, vielleicht hast du ja in einer Leihbücherei Glück.

    Du hast allerdings vergessen zu erwähnen, was du überhaupt spielen kannst. Vielleicht gehen die Vorschläge ja völlig an deinem Niveau vorbei.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.295
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.999
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 19.11.07   #3
  4. TastenTier

    TastenTier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    667
    Erstellt: 19.11.07   #4
    Probier doch mal die Nussknacker- suite, die kennen eigentlich viele menschen, und sie kommt immer gut an.

    Oder du versuchst den Nutrocker , geht ab wie schmidts katze, ist eindrucksvoll und macht einfach gute laune.:D

    Was auch noch gut ankommt, ist die ,,Toccatina'' von Dmitri Kabalewski. Ist ein Klasisches Stück, hört sich zwar für den höhrer schwierig an, ist aber eingentlich ganz leicht wenn man es so einigermaßen kann. Weiß aber leider nicht, in welchem Buch es zu finden ist, das hat mir mal mein ehem. Klavierlehrer kopiert. Ich kann ihn aber wenn du willst mal fragen wo er die her hat.

    Und wenn es mal ein Rock'n'Roll oder so sein soll, dann spiel einfach eine Kadenz mit einem Rock- Rhytmus und improvisiere ein bisschen darauf... ist dann zwar von der Akkordfolge recht einfach, kann aber trotzdem sehr eindrucskvoll sein. Falls du noch nicht sooo sehr gut bist und nicht improvisieren kannst, dann spiele einfach mal wenn du übst eine kadenz und probier ein bisschen 'rum, was sich gut anhört. Mit der Zeit und etwas Gedult kann man es dann...
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 20.11.07   #5
    Hätt es nicht besser formulieren können.

    Wenn mich (oder toeti) die PM mit entsprechendem Threadtitel erreicht, wird hier wieder geöffnet.

    Thema wieder geöffnet.
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.11.07   #6
  7. Super Pepe

    Super Pepe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #7
    Also danke erstmal für eure Antworten...

    ich kann ja schon einiges Spielen: Für Elise, Mozart A dur Sonate, einige Ungerische tänze von Brahms, Beethoven Rondo in C, Let it be, Midnightlady,Bach etwas , teile von Bilder einer Ausstellung, Man müsste Klavier spilen können, Am Tag als Conny Cramer starb, von Schubert auch schon einiges (= Tänze und Walzer...) naja und noch ein bisschen mehr :) Nun ist eben das Problem das ich nicht weiß was ich noch spielen könnte könnte :screwy:

    Die Nussknacker Suite werde ich unbedingt einüben, danke für den Tip!

    MFG
     
  8. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 23.11.07   #8
    Mein Favorit ist Nr. 5. Ist aber wegen des hohen Tempos nicht ganz leicht zu spielen.
     
  9. Super Pepe

    Super Pepe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #9
    ist auch mein Favorit und allerdings nicht ganz einfach; am liebsten höre ich ihn mit Violine...;)
     
  10. Classican

    Classican Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.11.07   #10
    Noch zwei neumodische Sachen:
    "Manhatten Skyline" von Moser und "Streets of London" , erzeugen frohe und
    entspannte Stimmung.
    Und da es auch scheinbar etwas schwereres sein darf-

    Zitat:
    ich kann ja schon einiges Spielen: Für Elise, Mozart A dur Sonate, einige Ungerische tänze von Brahms, Beethoven Rondo in C, Let it be, Midnightlady,Bach etwas , teile von Bilder einer Ausstellung,;)

    -empfehl ich dir noch das 1. Impromptu (Op.90?) von Schubert.
     
  11. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 23.11.07   #11
    Dann mach dich doch mal vorsichtig an die leichteren Präludien von Rachmaninoff. Die wirst du natürlich zu Weihnachten noch nicht drauf haben aber es lohnt sich. Zum C#-Moll Präludium soll Rachmaninoff mal gesagt haben, daß er die nächste Frau, die ihn bittet das zu spielen, ermorden würde - so erfolgreich war es - und nicht allzuschwer zu spielen, nur schwer zu lernen.
     
  12. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 29.11.07   #12
    Das Maple Leaf Rag von Scott Joplin geht saumäßig ab und erzeugt auch immer gute Stimmung.
     
  13. Super Pepe

    Super Pepe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #13
    Danke für eure Antworten:) jetzt kanns wieder voll losgehen:great:
     
  14. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 04.12.07   #14
    Volle zustimmung :great:

    Was bei den Mädels immer total ankommt ;) und nebenbei auch noch total easy zu spielen ist, das ist Comptine D'un Autre Ete, L'apres Midi von Yann Tiersen aus dem Film Amelie.
     
  15. Super Pepe

    Super Pepe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #15
    Danke, der Tip ist genial:great:^^
    Ich hab das Lied schon gekannt aber den Namen wusste ich nicht;)^^

    MFG
     
  16. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 05.12.07   #16
    Mazurken von Chopin sind auch immer nett.
     
  17. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 03.02.08   #17
    Traut sich eigentlich keiner, die Mondscheinsonate - erster Satz - zu erwähnen? Hier wurde auch schon Rachmaninoff genannt, da sollte die ja wohl auch drin sein. Aber bitte die Triolen - vor allem in der ersten Takten - wirklich schön gefühlvoll spielen, sonst denken die Leute gleich "oh, schon wieder einer..." :D

    http://www.youtube.com/watch?v=EvMfZsq2hls ist auch sehr schön.
     
  18. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 03.02.08   #18
    Ist ganz nett, aber genau so abgegriffen wie "Für Elise" oder "Pour Adeline". Ehrlich, das ist doch schon fast nicht mehr spielbar ... ;)
     
  19. lemato

    lemato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 03.02.08   #19
    also die Mondscheinsonate mit Balade pur Adeline zu vergleichen find ich schon ganz schön vermessen.
    Ja, die Mondscheinsonate ist abgegriffen, aber sie wird nie zu abgegriffen sein um nicht noch Freude daran zu haben, wenn sie gut gespielt wird.
     
  20. madbassmax

    madbassmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.07
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.02.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping