Subs gesucht für Hochzeiten bis 30 PAX/Tanzfläche,

von mickmett, 07.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. mickmett

    mickmett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.14
    Zuletzt hier:
    26.03.17
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Forstern b. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.17   #1
    HI Daniel und Dj Pan, ich habe Euren Post aufmerksam gelesen, weil ich gerade für meine 6köpfige Band auf der Suche nach bezahlbaren Subs bin (bin aus Lkr. Erding :) ). Hab bisher 2 Art 712 mk 2 mit (Anfangsbestand) einer Peavey ipr 1600 ( https://www.amazona.de/test-peavey-ipr-1600/ ) zusammen mit 2 Peavey 15érn ( https://www.conrad.de/de/peavey-messenger-pro-sub-mk-ii-pa-sub-312819.html). Gesteuert wird das ganze über eine dbx driverack pa+.
    Finde die alte Sub-Lösung unzureichend und will mal bisserl aufrüsten (möglichst transportabel aber qualitativ gut und mit bumms)
    Hab auch beide im Auge (Pyrit und rcf) und kann mich nicht recht entscheiden. Der Preis der Pyrit lockt, aber wir haben schon von rcf die 712er und dann würds zusammenpassen.
    Musik: Live, Hochzeiten/Hallen/kleinere Zeltfeste).
    Jetzt würd mich interessieren was Ihr empfehlen würdet - die Basedrum und der Bass sollten halt musikalisch und sauber kommen bei ca bis 30 Leute Tanzfläche und ca 250 Leuten Gesamtpublikum (Typischer großer Hochzeitssaal).
    Wäre sehr nett wenn Ihr Eure Einschätzung mitteilen könntet, vielen Dank dafür.

    Viele Grüße, Michael
     
  2. DJ Pan

    DJ Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.15
    Zuletzt hier:
    15.04.18
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    1.863
    Erstellt: 08.01.17   #2
    servus Mickmett also ich kann es dir nur anbieten, genau wie dem anderen Kollegen hier schon, dass du dir beide mal anhörst bei mir. LK Erding und Rosenheim ist auch machbar von der Entfernung. Wenn bedenkst wie weit es von uns nach Treppendorf ist zum großen T, kannst es dir ja überlegen.

    Aber zu deiner Frage:
    Für Eure Anwendung sehe ich aber vom Gefühl her, eher die RCF vorne. Da ihr keinen Tiefbass habt und wenig schleppen wollt würde es, wie in meiner Rezession geschrieben, mit dem RCF passen.

    Ist aber nur meine persönliche Einschätzung.
     
  3. mickmett

    mickmett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.14
    Zuletzt hier:
    26.03.17
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Forstern b. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.17   #3
    Vielen lieben Dank für Dein Angebot, darauf komme ich evtl sogar wirklich zurück :) Hab den Fehler gemacht und mich von Angaben blenden lassen und mir bei einem anderen Musikhaus eine B-Ware JBL PRX715XLF reservieren lassen. Nach weiterem Informieren bin ich dran draufgekommen dass die Leistungsangaben von JBL leider Mondangaben sind und auch der Lüfter wohl recht laut ist.
    Und wenn man dann die Leistungsangaben von JBL mit 1500 Watt relativiert auf RMS, kann man genausogut die RCF nehmen, denke ich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. DJ Pan

    DJ Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.15
    Zuletzt hier:
    15.04.18
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    1.863
    Erstellt: 08.01.17   #4
    Ich vermute sogar fast, dass du dem RCF mehr zutrauen kann. RMS ist nicht alles, im PA Bereich sind die SPL Werte eher wichtig. Was bringt die viel Leistung wenn du sie nicht auf den Raum bringst. ;-)

    Von daher im PA Bereich eher auf die SPL Werte gehen, die sind aussagekräftiger als die RMS werte. Wenngleich dort auch nicht jeder genau gleich "misst" :-)

    Der Pyrit ist ja auch mit 1000 W RMS angegeben, aber die hat er in meinen Augen nicht, ich denke mal so 650 W RMS rum dürfte er haben, dafür hat er aber amtlich Druck (Kennschalldruck).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping