Subwoofer zur PA hinzufügen. Denk ich mir das richtig?

von gardengrove, 24.04.06.

  1. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.04.06   #1
    Hallo,

    wir haben eine kleine PA im Proberaum, bla, bla... Standard halt.

    Equipment: YamahaMischer (MX16 o.s.ä.), Yamaha P3200 Amp und 2x Yamaha V115 irgendwie sowas. Ist auch eher wurscht denk ich.

    Ist untenrum n bisl sehr schmal (Bass und Gitarre läuft auch drüber).
    Jetzt hab ich vor die kleine DAP mit 700Watt RMS bridged und n kleine 600W Subwoofer (Hab 'nen günstige von HK gefunden) den Bässe zu widmen.

    So wie ich das jetzt sehe, benötige ich eine aktive Frequenzweiche die direkt an den Ausgang am Mixer kommt. Von da aus splittet die das Signal bei 80 bis 100 Hz auf und die Tiefen gehen zu der DAP und Höhen wie gehabt zur Yamaha.
    Stell ich mir das so richtig vor? Ist das sinnvoll?

    Gardengrove
     
  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 24.04.06   #2
    Komisch, da die Boxen 15"er sind, sollten die schon untenrum was haben, aber sonsten stimmt das, wenn die 600W die PGM Leistung des Subs ist, sonst würde ich eine Endstufe mit 1200W bridged kaufen.
     
  3. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.04.06   #3
    Ja. Dacht ich auch. Deshalb hatte ich mich ja für die 15"er entschieden und nicht die günsteren 12"er. Aber naja man nix machen, is halt jetz so.

    Welche Frequenzweiche kann man denn für diese Zwecke gut nehmen?
     
  4. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 24.04.06   #4
    Sehr gut ist die Behringer DCX-2496, aber die wird, wenn überhaupt, irgendwann nächsten Monat wieder lieferbar sein. Deutlich teurer ist die Dbx Driverack-PA, und sehr günstig und brauchbar soll die cx2310 von Behringer sein http://www.musik-service.de/Behringer-Super-X-Pro-CX-2310-prx395501056de.aspx.

    Aber schliesse erst mal aus, dass deine Anlage da irgendwas macht. Sprich: Ist vielleicht ein low-cut mit >50 Hz an der Endstufe drin, passen die Basseinstellungen am Pult etc.?
    Und dann besorg dir einen dicken Sub, 18" oder so, wenn du schon 15" Tops hast. Und möglichst einen BR Sub.
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.04.06   #5
    Hi Carl,
    was soll denn daran komisch sein, das ist doch völlig normal ?!
    Eine 15"/2 Box ist doch lediglich ein fullrage taugliches Top, und kein Subwoofer, daher kann so eine Box gar kein Tiefbass zustande bringen.
    Die 15"er die in Sub´s eingesetzt werden müssen eine stabile und somit schwere Membran haben, da sie ansonsten den auftretenden Kräften nicht wiederstehen können.
    Die stabile Membran verhindert allerdings eine verzerrungsarme Wiedergabe von höheren Frequenzen (über ca. 180Hz), daher sind in 15"/2 Boxen 15"er mit einer sehr leichten Membran eingebaut.
    Diese wiederum sind zwar leidlich in der Lage Frequenz bis ca. 1200Hz wiederzugeben, dafür müssen sie beim Tiefbass passen, was eine höhere BR- Abstimmung erforderlich macht !
    Ein weiterer Grund warum es rein gar nicht komisch ist das die Kombination Yamaha V115 / P3200 kaum Tiefbass erzeugt, ist in der Yamaha P3200 begründet, die ist doch für ihre Bass Schwäche hinreichend bekannt.

    Hi,
    von so einem Vorhaben kann ich dir nur dringend abraten ! :eek:
    Die DAP Amp´s sind zwar neben den min. stabileren T-amp´s mit die billigste Möglichkeit an einen einigermaßen tauglichen Amp zu kommen, doch sollte man selbst im 8Ohm Betrieb seine Anforderungen ganz ganz niedrig ansetzen, sonst überfordert man solche Amp´s schneller als einem lieb sein kann !
    Und willst du so einen Amp auch noch im "bridged Mode" als Sub- Amp betreiben ?
    Damit tust du dir keinen Gefallen, das Ergebniss wird niederschmetternd sein, da die DAP und T-amp´s für solche Belastungen nicht ausgelegt sind.
    Wenn du einen günstigen Sub- Bass tauglichen Amp suchst, dann nehme zumindes einen "Link Dynamics PA1000" besser noch den PA1600, die sind erheblich stabiler als die DAP´s !
    Desweiteren ist es notwendig das der Sub, wenn er als mono Sub betrieben wird, einen um min. +6dB höheren SPL (1W/1m) erzeugen kann als ein einzelnes Top !
    (Achtung: Bedenke das "HK" bei seinen SPL Angaben den werbewirksamen "halfspace" Wert angibt, daher sind zu Vergleichszwecken mit Boxen anderer Hersteller, von den HK Angaben -6dB abzuziehen !)
     
  6. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 24.04.06   #6
    Ich bin zwar ein HK freund, aber warum nicht zu den vorhandenen yammis auch nen yammi sub dabei?? das wäre doch irgendwie Logischer!!
     
  7. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.04.06   #7
    Was ist BR?
    Das wusst ich auch noch nicht. Gut zu wissen.
    Okay... Mal schaun, mal rechnen, mal lesen und recherchieren.

    Muss das, wenn der sub eh an 'ner seperaten Endstufe hängt? Denn: zu Teuer!
     
  8. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 24.04.06   #8
    Hey Crane, von den subs würde ich dir von yamaha abraten! hab schon mehrere serien zum test gehabt und damit gearbeitet! einfach ein zu lascher sound! wenn du gute preiswerte subs brauchst...siehst du dich am besten bei jbl mal um! alsonmein tipp
     
  9. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 24.04.06   #9
    Na mir brauchste davon net abraten, sondern eher gardengrove :D


    Aber okay, wenn die nichts sind dann net!

    Aber an welche Subs hast du denn von HK gedacht, wenn dir die Yammis zu teuer sind?? Die HK sind doch auch net viel günstiger, außer die Powerworks
     
  10. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.04.06   #10
    Naja, an diese Powerworks dacht ich auch. Aber so wie ich das spielchen kenn, kann man die wieder nicht nehmen :great: - zu grotten wa?
     
  11. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 24.04.06   #11
    also die hk powerworks sind ne billigserie von hk! genau wie es dynacord mit der acus line macht! bei hk würd ich bei dem budget an die lr serie appelieren!

    @crane: yep, i know! war auch nicht direkt an dich gerichtet ;)
     
  12. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.04.06   #12
    Naja, da war wohl mal wieder der Wuscnh Vater des naiven Gedankens.
    Schaun wa mal wird nochmal 'n bisl gespart und dann nochmal. Der Thread bleibt mir ja erhalten. Danke an alle!
     
  13. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 24.04.06   #13
    Logisch bringt ein 15" Mitteltieftöner kenen Tiefbass, allein schon deswegen nicht, weil es meist ein geschlossenes Gehäuse ist. Doch wenn selbst 8" Boxen teilweise bis 50 Hz halbwegs linear runter spielen, verwundert diese komplette Bassschwäche doch etwas. Dass man sich vor so einem Ding nicht bei 25 Hz die Haare trocknen kann, ist schon klar.

    Und ich glaub nicht, dass so eine DAP Endstufe, wenn sie bridged an einem Sub läuft, derart überfordert ist. Bischen größer dimensionieren, dann passt das schon. Von einer billigen Endstufe mit schlechter Auslegung würde ich eher erwarten, dass sie bei Höhen klirrt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping