Suche bandtauglichen & flexiblen Röhrenamp

von Tobi Key, 17.08.08.

  1. Tobi Key

    Tobi Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    10.11.14
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    421
    Erstellt: 17.08.08   #1
    Hallo,

    eigentlich wollte ich noch eine Weile warte, bis ich mir einen neuen Verstärker zulege, da mit meiner Band noch keine größeren Auftritte geplant sind. Nun habe ich jedoch ein verlockendes Angebot von meinem lokalen Händler entdeckt: Sie bieten (wegen Räumungsverkauf) einen neuen Peavey Classic mit 50 Watt für 700€ (Listenpreis: 1200€) an. Obendrein würden sie mir noch ein Metalpedal von Boss dazugeben ^^
    Hab das Teil mal kurz gespielt und fand den Amp nicht schlecht, allerdings hab ich erst ein, zwei andere Röhrenverstärker gespielt, deswegen kann ich das nicht so gut beurteilen.
    Clean war er ziemlich warm und bluesig (Verkäufer meinte auch dass der Peavey in Richtung Blues/Rockabilly geht). Der Leadkanal überzeugte mich nicht so sehr, da er nicht viel Gain hatte. Deswegen würde mir der Verkäufer auch das Metalpedal dazugeben.

    Ich suche eben einen vielseitigen Amp (am besten ein Combo), da ich nicht nur nen guten Clean und Lead Kanal brauche, für Dinge wie Red Hot Chili Peppers, sondern ich spiele auch ziemlich oft Metal (Metallica, Megadeth, Pantera, Testament usw.).
    Nun würde ich gerne wissen welchen Verstärker ihr mir empfehlen würdet. Ich habe mal an folgende Verstärker gedacht:

    Engl Screamer
    Fender Hot Rod
    Marshall Tsl 602 oder JVM

    alle vorzugsweise gebraucht.
    Den Hot Rod gab's dort auch für 600€, konnte ihn leider nicht anspielen, da ein anderer dort im Laden ihn getestet hat. Vielleicht kann ja jemand den Fender oder einen der anderen Amps mit dem Peavey vergleichen.
    Und ich hab noch eine Frage zu dem Verzerrerpedal:
    Ändert das den Charakter vom Amp, da ja hauptsächlich das Pedal die Verzerrung erzeugt, oder "hilft" das Pedal lediglich dem Verstärker?

    Würde mich sehr über eure Meinungen freuen :)
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 17.08.08   #2
    eine Metalzerre ändert vermutlich ziemlich stark den Charakter des Amps

    anders wäre das mit einem Booster á la Tubescreamer, Bad Monkey, Blues Overdrive, etc., die würden dir das Signal leicht vorkomprimieren, anzerren und boosten, so dass du vor allem den Charakter des Amps erhältst, aber stärkere Zerre fahren kannst als von Haus aus
     
  3. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 18.08.08   #3
    ich würd mich da eher an den jvm oder screamer halten, die sind eher was für deine zwecke. hodrod hat nur nen geilen clean, viel metal geht da nicht. der screamer hat auch nen sehr sehr geilen clean, mit der zerre kam ich aber nciht so gut zurecht. schau dir auch den peavey tripple xxx an, der hat mir auch sehr gut gefallen. der spidervalve ist auch ganz wiitzig, extrem flexibel ist der und klingt auch cool.

    zusammenfassung:

    ENGL Screamer

    Marshall JVM
    Peavey Tripple XXX (wenn du findest)
    Line6 SpiderValve
     
  4. Tobi Key

    Tobi Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    10.11.14
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    421
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Ok danke, ich kenn nen Laden der den Screamer hat, da werd ich dann mal durchzwitschern ^^
    Marshall und Peavey Amps gibts in meiner Umgebung selten.
    Kann noch jemand was zu Screamer, JVM oder hot rod im Vergleich zu dem Peavey classic sagen?
    Ah und ich hab noch ne Frage:
    Haben diese Verstärker so ne Regelung mit der man die Leistung runterdrehen kann? (wäre jetzt nicht so wichtig, aber interessiert mich)
     
Die Seite wird geladen...

mapping