Suche dringend Minirecorder!

von marei-records, 29.07.08.

  1. marei-records

    marei-records Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #1
    Hey Leute,

    ich brauch mal eine kurze Beratung. Ich such nen kleinen Begleiter für Aufnahmen. Sollte Klavier aufnehmen oder Songideen, Geräusche oder spontanes jammen. Vielleicht wenn mgl. auch das anschließen eines Instrumentes.

    Ich hatte an folgendes gedacht:
    - Zoom H2
    - Zoom H4
    - Zoom PS04
    - Boss Micro Br
    - Yamaha pocketrak 2G

    Bin ein bisschen hin und hergerissen. Grundsätzlich ist ein gutes (mgl. integriertes) Mikro wichtig. So das man mal ne schnelle Aufnahme machen kann. Da find ich das H2 sehr praktisch.
    Aber ihr wisst ja wie das ist, wenn man fürs gleiche Geld mehr Funktionen bekommt ist man schnell am hin und her überlegen. ;-)
    Der Micro br von Boss sowie das Zoom PS04 haben für ähnliches Geld gleich 4 Spuren zum aufnehmen. Diese Geräte haben ja auch ein so genanntes "integriertes Mikro" hat da jemand Erfahrung bzgl der Qualität damit? Zur Not könnte man ja auch ein Sony Stereomic an das Gerät hängen und sollte dann auch akzeptable Mic-Aufnahmen hinbekommen. Nur sind das zur Zeit alles eher theoretische Gedankenkonstrukte.
    Der H4 ist preislich ein bisschen entrückt, sieht aber sehr interessant aus. 4 Spuren und diese 2 Kombibuchsen machen ihn zu nem perfekten Allrounder. Aber ich denke der ist zu teuer. - aber schon die Art an der ich interessiert bin. Klein, Instrumenteneingänge, hochwertige Stereomics.
    Der Yamaha pocketrak ist ja noch relativ neu auf dem Markt, liegt preislich in der Nähe des H2, allerdingsweiß ich über das Gerät so gut wie nichts. Ich wäre dementsprechend auch hier dankbar für ein paar Infos.

    Ich würde mich für eine kurze Beratung freuen!

    Danke! Marei
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 31.07.08   #2
    Für diese Zwecke brauchst du eigentlich kein 4-Spur Gerät. Zumal die Genannten MicroBR und PS-04 eher für Heimstudioaufnahmen konzipiert sind.

    Das Boss und das PS-04 haben eingebaute Mikrofone von recht guter Qualität, aber halt nur Mono. Die dedizierten Field Recorder haben schon Stereo Mikrofone eingebaut.
    Vorsicht mit externen Mikros, wenn das ein Kondensator Mikro ist, das Phantomspeisung benötigt, dann geht das ohne Weiteres nur mit dem H4.

    Ich würde es mit dem H2 probieren wobei ich sagen muß, daß ich das Yamaha nicht kenne.
     
  3. marei-records

    marei-records Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #3
    Ja das waren auch meine Überlegungen. Also doch eher das H2. Ich werde vielleicht nochmal im Vergleich den Yamaha testen ... soviel ich weiß ist der hauptsächlich einfach kleiner ... aber mal schauen und probieren! ;-)
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Hallo,

    schon mal an einen Microtrack gedacht?
    Phantomspeisung und -zumindest- 6.3mm Klinkenstecker (Symetrische Signalführung) sind vorhanden. Wenn Du öfter mal externe Quellen anschließen willst ein nicht zu unterschätzender Vorteil gegenüber den assymetrisch beschalteten 3.5mm Buchsen.

    Der H2 soll vom Preis / Leistungsverhältnis sehr gut sein. Auch die eingebauten Mics sind einigermassen zu gebrauchen.

    Gruß

    Fish
     
  5. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 03.08.08   #5
    Schau dir evtl. auch mal z.B. den Marantz PMD-620 oder den Edirol R-09 an.
    Bei Musik-Schmidt gibt's auch meistens kleine Produktvideos zu den Teilen (auch Zoom H-2/H-4), einfach mal anschauen...:great:
     
  6. mix-box.de

    mix-box.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Aschaffenburg, Germany
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    591
    Erstellt: 11.09.08   #6
    habe heut den Yamaha Pocketrak 2-G mal ausprobiert. das teil ist wirklich klasse und klingt richtig gut, über die eingebauten mikros. das 2G ist wirklich pocket und ist einfach zu bedienen, man brauch kein zubehör mitschleppen (USB stecker direkt am gerät, wie bei einem USB-stick) AKku dabei. echt der hammer....
     
  7. marei-records

    marei-records Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.08   #7
    Hab den Pocketrak auch seit August im Einsatz. Ist das Beste was es an Recordern derzeit gibt. Diesen gibt es bei einigen Händlern ja auch schon für 230 EUR - was sehr akzeptabel ist.
     
  8. salicional

    salicional Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.09
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.09   #8
    Das kann ich bestätigen: Microtrack II gibt mit Einsteck-Mikro akzeptable Qualität für Selbstkontrollaufnahmen; zusammen mit mittelklassigen Kondensatormikros, die es auch speisen kann (zum Unterschied von Zoom H2), bei mir Rode NT5 mit Kugelkapsel, kann man schon die Konzerte aufnehmen. Wenigstens meine Tätigkeit wurde von meinem Professor gelobt, er sagte, meine Aufnahmen seien besser, als von dem Freund, der mit einem Laptop und Interface arbeitet...

    Mit Preis 229 € ist Microtrack II billigste Recorder mit Phantomspeisung für Kondensatormikrofone, welches auch mit Batterie netzunabhängig läuft.
     
  9. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 16.02.09   #9
  10. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 17.02.09   #10
    na bei musik-service kostet er mittlerweile sogar nur mehr 199 euro, und dürfte wohl damit der günstige unter den ernstzunehmenden recordern sein.

    hätte auch verdammt gerne so ein ding.
     
  11. salicional

    salicional Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.09
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.09   #11
    Zoom H2 kostet 195 €
    Ich halte H2 für günstigere, weil man SD-Karten wechseln kann. So hat man Vorteile, wenn man lange schreibt ohne ein Computer mit zu haben.
     
  12. UDieckmann

    UDieckmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.09   #12
    Hallo,

    und wenn Ihr den Zoom H2 hier kauft:

    http://www.dv247.com/invt/41901/

    kommt er zwar aus GB ist aber günstiger.
    Ich habe das Teil jetzt 2 Wochen und bin sehr zufrieden
    damit.
    Für Proberaummitschnitte ist das Teil vollkommen O.K.

    Gruß Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping