Suche gute 12 saitige Akustik

von Lynyrd Skynyrd, 22.07.07.

  1. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 22.07.07   #1
    Hi
    Ja ich bin auf der Suche nach ner guten 12er ...
    Da aber die Musikgeschäfte hier in der Gegend recht Spartanisch auf dem Gebiet der 12 Saiter ausgerüstet sind, wollt ich fragen ob ihr mir ein paar Gitarren empfehlen könnt ?
    Preis denke ich so max. 1000€
    Danke für eure Hilfe!

    Gruß Tobi
     
  2. borisj

    borisj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    600
    Erstellt: 22.07.07   #2
    Hallo,
    ich selbst habe mir eine Tanglewood TW 15/12 NS gekauft. Ein wunderbares, stabiles angenehm bespielbares Instrument.
    Schau, dass du dieses Gitarre anspielen kannst. Preis ca. 500-600 €.
    Unter http://www.karl-jürgen--klimke.de/ kannst du mal nachschauen. Der Autor spielt dir ein paar Stücke auf dieser Gitarre vor und sagt ein paar Worte dazu.
    Dann kannst du dich leichter entscheiden!!

    Viel Erfolg!

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 22.07.07   #3
    Jo Danke, werde ich mir mal anschaun!

    Gruß Tobi
     
  4. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 22.07.07   #4
    Ich kann es immer nur wieder empfehlen: Schaut euch nach den 70er-Jahre Framus-Gitarren um. Bei Ebay und auf Musikerflohmärkten tauchen diese Gitarren oft für sehr wenig Geld auf da sie (noch) keinen Sammlerstatus besitzen.
    Ich selbst spiele eine 12-saitige Framus DIX und habe bisher im Bereich um 1000 € nichts besseres gehört. Bei guter Behandlung sind die Gitarren unverwüstlich, klingen wunderbar weich und ausgewogen und lassen sich ebenso bespielen. Da kannst du auch mal 3 Stunden live drauf spielen ohne das dir die Finger abfallen.
    Natürlich gilt hier ganz besonders: Antesten vor dem Kauf! Es gibt leider auch eine Menge Krücken aus dieser Zeit.
     
  5. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 22.07.07   #5
    Gegenfrage: Willst du mehr "schrammeln" (nicht abwertend zu verstehen!) oder auch mal Fingerpickingmäßig auf der 12-Saitigen unterwegs sein?

    Wenn das Stringspacing etwas breiter sein darf, dann: Martin J 12-15:
    Martin J12-15
    Sieht zwar nicht sooo berühmt aus, klingt aber extrem erwachsen.

    Gruß
    Armin
     
  6. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 22.07.07   #6
    Jo Danke für die Antworten!
    Ich werde wohl demnächst mal bei Amptown Hamburg ein paar antesten und gegebenfalls auf eure vorgeschlagenen Modelle zurückkommen.

    Gruß Tobi
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.07.07   #7
    Die Martin J-12 hätte ich jetzt auch mal ins Rennen geworfen.


    Wenns auch bis 1500 Euro gehen dürfte: Taylor 355 ("Leo Kottke-Modell").

    Die hat neben der typischen Taylor-Brillanz auch untenrum mächtig Wumms, wie ihn eine ohenhin meist sehr höhenreiche 12-saitige unbedingt braucht. Interessanterweise schlägt diese Taylor sogar die (bei den 6-saitern) eigentlich immer viel wuchtigeren bassigeren Martins. Und auch Taylor-intern ist die fetter als viele teureren Serien wie z.B. die 400er.
     
  8. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 23.07.07   #8
    Da muss jetzt aber noch Senf von mir bei:
    Vergleicht mal die zwölfsaitigen Gitarren von Guild, Taylor und Martin (bitte nur die teuren bzw. großen Modelle) mit der genannten Tanglewood. Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist die Klampfe unschlagbar.
    Und was die Framus angeht - da sag ich mal lieber nichts zu! (Außer, daß ich sowas auch mal in den Fingern hatte)
    Und noch was - der richtige Link wäre
    http://www.karl-jürgen--klimke.de/12saitig.html
     
  9. Westerly RI

    Westerly RI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    305
    Erstellt: 23.07.07   #9
    Hi,

    wenn Du Dir eine 12-string kaufst, ohne Guild probiert zu haben, bist Du selbst schuld.

    Empfehlung JF-30 gebraucht ca 1000.-
    Gibt´s auch als China-Modell (GAD JF30) neu um die 1000.-

    Beste Grüße, Kai
     
  10. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 23.07.07   #10
    Hi,
    ich würd auch mal nach ner gebrauchten Takamine schauen.
     
  11. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 23.07.07   #11
  12. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 23.07.07   #12
  13. bluesy

    bluesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    661
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    5.436
    Erstellt: 23.07.07   #13
    :)@S.Tscharles:
    Ich habe den Tip mit der Tanglewood auch von deiner Seite,und habe die TW 15-12 dann bei Herrn Stein,dessen Laden du ja auch auf deiner wirklich schönen Website verlinkt hast,gekauft.Der Klang der Tanglewood hat mich fast umgehauen,und auch die Verarbeitung,angenehme Saitenlage,wenig Kraftaufwand,hat mich überzeugt.Deine Vorführung war auch hilfreich,leider gingen vorzeitig die "Rolläden" herunter:),und ich konnte nicht mehr erkennen,welchen interessanten Griff du beim Herauftransponieren verwendet hast.:mad:.Ich habe nur bemerkt ,dass dein Daumen da mitwirkte.Vielleicht verräts du mir ja doch diesen Akkord,klang jedenfall mehr wie ein Jazzakkord;)

    mit Gruss bluesy
     
  14. bluesy

    bluesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    661
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    5.436
    Erstellt: 23.07.07   #14
    :confused:@Axel S.
    Ich bin sehr erstaunt über den relativ hohen Preis der Cort,denn bislang war ich im Glauben,Tanglewood Gitarren wären die noblere Ausgabe der Cort Gitarren.Jedenfalls habe ich das mal im WEB gelesen.Die Tanglewood TW 15-12 ist jedoch erheblich preisgünstiger.

    mit Gruss bluesy
     
  15. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 23.07.07   #15
    Wüsste nicht, was man an der Gitarre noch nobler gestalten könnte.
    Egal, wie man das Ding dreht und wendet - beste Verarbeitung!
    Finde den Preis angemessen.

    Was hat Tanglewood mit Cort zu tun?
    Um beurteilen zu können, warum die Tanglewood TW 15-12 billiger ist, müsste ich beide mal nebeneinander spielen.
    Außerdem hat sie keinen Cutaway.
    Und - der in die Cort eingebaute Preamp kostet alleine schon 300 Euro.

    A.
     
  16. borisj

    borisj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    600
    Erstellt: 23.07.07   #16
    Hallo,

    na ich denke, jetzt hast du genügend Tipps und Empfehlungen für eine 12-Saitige, die du anspielen solltest, beisammen.
    Mehr kann es nicht sein. Wie du siehst, beinahe jeder Gitarrist gibt eine andere Empfehlung ab. Ein Widerspruch? Nein! Die Geschmäcker und das Empfinden für den Sound, den jemand sucht sind natürlicherweise sehr verschieden. Solche Empfehlungen sind schon sinnvoll, probieren und entscheiden musst du. Denn ich denke, du hast schon eine Vorstellung davon, wie eine (deine) 12-Saitige klingen soll.
    Noch ein Tipp: Achte beim Testen nicht auf die Marke!!! Schau auf Klang, Verarbeitung, und Bespielbarkeit. Und zum Schluss: Ich habe mir vom Verkäufer die verschiedene Gitarren vorspielen lassen. Es ist ganz interessant, wenn du die Gitarre mit etwas Abstand hörst und die Marke nicht kennst. Es klingt nämlich ein wenig anders, wenn du selbst spielst und wenn du sie aus ein paar Metern Entfernung hörst…
    Na ja, meine ich jedenfalls.
    So, nun solltest du losgehen!!
    Viel Spaß dabei!
    Klaus
     
  17. kwb

    kwb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #17
    Schau mal hier:

    Lakewood D-1 12

    Made in Germany by Lakewood

    Ich habe ne J-1 12 und die ist genial und denke die D-1 12 ist es ebenso.

    Gruss Klaus
     
  18. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 23.07.07   #18
    @bluesy: Danke für die Blumen! Aber - falsch, bin ich nicht! :p Und ist auch nicht meine Web-Site!:p
    Was das Lob angeht, wende Dich direkt dorthin, wo´s hingehört.

    Und was den Griff angeht, könnte ich Dir schon weiterhelfen, aber der bleibt das Geheimnis des Kollegen. Und der hat schon seine Gründe, warum er nicht alles zeigt.

    Sorry!
     
  19. bluesy

    bluesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    661
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    5.436
    Erstellt: 23.07.07   #19
    :)@Axel.S
    "Tanglewood ist die Edelmarke des englischen Cort-Vertriebes, im Grunde also Cort-
    Gitarren mit einer verbesserten Ausstattung bzw. einem höheren Qualitätsniveau"

    Hallo Axel,dieses obige Zitat stammt aus der angeführten WEBseite von S.Tscharles bzw.
    Borisj.Aber das muss ja alles nicht stimmen,und es liegt mir auch nichts daran dir deine Cort schlecht zu reden,zumal ich ja auch noch keine Cort gespielt habe.Aber es iwird mir doch erlaubt sein,ein gelesenes Zitat hier anzuführen.:)

    mit Gruss bluesy
     
  20. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 23.07.07   #20
    Warum nicht?
    Wenn ich nicht 110prozentig von dem Teil überzeugt wäre würde ich sie nicht empfehlen, zumal sie im Preis, sofern man eine gute findet, unschlagbar ist.
    Und ich habe eine Menge 12er angetestet, kann also durchaus einen Vergleich ziehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping