Suche Humbucker für Ibanez

von H-U-N-T-E-R, 29.10.05.

  1. H-U-N-T-E-R

    H-U-N-T-E-R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.10.05   #1
    Ich spiele im moment auf einer Ibanez S der hinterste Humbucker(am Tremolo) ist vom Vorbesitzer durch einen Gibson ersetzt wurden Bezeichnung weiss ich nicht genau. Was mich stört ist das es extrem schnell zu rückkopplungen kommt mit dem Gibson. Hat jemand ne Idee oder Erfahrungen mit Ibanez und Tonabnehmern welcher gut passen könnte. Leider hab ich nicht das nötige Kleingeld um jetzt anzufangen mit Tonabnehmern rumzutesten evtl hat ja jemand ne Idee.
     
  2. BigBrueder

    BigBrueder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    405
    Ort:
    A-Deutschlandsberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 29.10.05   #2
    Die teureren Ibanez Modelle haben ja DiMarzio Tonabnehmer drin. Wenns etwas härter sein darf, würd ich Seymoure Duncans empfehlen.

    Ein guter replacement Pickup von DiMarzio wäre zum Beispiel der ToneZone.
    Bei Seymoure Duncan würd ich dir zum TB4 raten.

    Die Wahl hängt natürlich von deimen Musikstil ab. Die beiden oben genannten PUs eigenen sich eigentlich für alles.
     
  3. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.10.05   #3
    Hi,

    Das ist zwar nicht direkt eine Antwort auf deine Frage, aber wenn du mit dem Gibson-Humbucker von Klang her zufrieden bist und das einzige Problem ist, dass er mikrophonisch ist, gäbe es die Alternative, den Pickup durch ein Bad in heißem Wachs zu "entpfeifen".

    Man kann das selber machen (im WWW gibt es dazu verschiedene Anleitungen, z.B. hier), oder beim Gitarrenbauer machen lassen. Für letzteres habe ich kürzlich für zwei Humbucker mit Aus- und Einbau €44 gezahlt und jetzt pfeift nichts mehr, selbst wenn ich die Gitarre direkt vor den aufgerissenen und ordentlich verzerrten Amp halte.

    Vielleicht wäre das für dich ja auch eine Alternative.

    Gruß

    Jan
     
  4. --destroyer--

    --destroyer-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Frankfurt>Hanau>Horbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 29.10.05   #4
    vlt auch einfach ein noise gate
    das selbse prob. hatte ich vor kurzem auch.
     
  5. H-U-N-T-E-R

    H-U-N-T-E-R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.10.05   #5
    Das mit dem Wachsen klingt garnicht so schlecht werd ich mal testen weil der Sound ist eigentlich gut stören eigentlich nur die extrem schnellen rückkopplungen
     
  6. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 30.10.05   #6
    also ich habe in einer meiner wannen nen dimarzio pafpro nachgerüstet, in ner anderen nen evolution aus gleichem hause. ne andere hat nen duncan sh4 (in ner 91er strat, splitbar via push-push), und in ner epipaula habe ich nen sh-6 und nen sh-1.

    da die umrüstungen schon ne weile her sind, kann ich dir nicht mehr genau sagen welchen warum. aber mit keinem von den dingern hab ich n feedback-problem, und alle braten wie sau. die dimarzios sind dabei nochn stück transparenter als die duncans. naja, so empfinde ich das zumindest.

    der sh-4 ist sehr mittig, und die anderen zu beschreiben sprengt mir hier den rahmen. aber ich glaub mit dem sh-4 bist du gut bedient. ist ja n bekannt guter pu (ist der jeff beck).
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 30.10.05   #7
    Also den Evolution Bridge in deine S470 klingt bestimmt Wahnsinnig, in ner schönen Mahagoni Klampfe. Der hat viel Dampf und bleibt dabei sau transparent, ein Wahnsinns Ding.

    mfg röhre
     
  8. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 30.10.05   #8
    Was soll denn der Quatsch bitte...:rolleyes:
    Wo hast du denn Mist her, dass Seymour Duncan ausschließlich "harte" PU's baut??? :screwy:
    Schonmal nen Pearly Gates oder nen Alnico Pro II gehört?
    Glaub eher nicht...:rolleyes:

    Würd ich doch auch sagen. Und ohne irgendwelche bestimmten Soundwünsche ihm einfach irgendwas zu empfehlen, ist wirklich sinnvoll. :rolleyes:
     
  9. <mar>

    <mar> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.08   #9
    habe auch die ibanez s 470 und möchte ganz gerne ein dimarzion bucker haben. überlege zwischen den tone zone und der Evolution bridge. spiele fast nur metal leads also von hard rock bis trash metal.
    hat jem erfahrung mit der wahl des bucker und der klampfe?
     
  10. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 29.11.08   #10
  11. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 01.12.08   #11
    Ich habe in meiner Ibanez S470 nen SD-TB4 und nen Dimarzio PafPro. Die passen schon sehr gut. Ich hatte auch den Tonezone überlegt, aber ich denke, der könnte in der Klampfe evtl. zu basslastig sein. Der PafPro ist auch sehr schön, obwohl die Bassseiten etwas definierter sein könnten.
    Ansonsten sind ohne Angabe deiner Soundvorstellungen keine sinnvollen Tipps möglich.
    Wenn dir der Klang des Gibson gefällt, wachs ihn besser. Aber vorsichtig! http://www.historiclespauls.com/music/index.php?option=com_content&task=view&id=19&Itemid=45
     
Die Seite wird geladen...

mapping