Suche Line Out fähigen Adapter/Interface für Marshall DSL 50

  • Ersteller Gebirgskuchen
  • Erstellt am
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.22
Registriert
21.03.07
Beiträge
424
Kekse
647
Abend zusammen,

und zwar suche ich einen Adapter/Interface für mein Marshall DSL 50 Topteil, um einen Line Out Anschluss für die Verbindung mit einem PA zu haben. Bisher habe ich dieses Interface gefunden, welches allerdings einfach zu teuer ist: http://www.radialeng.com/re-jdx-detail.htm

Gibt es irgendwelche günstige(re) Alternativen?

MfG
 
Eigenschaft
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.22
Registriert
21.03.07
Beiträge
424
Kekse
647
Und ihr meint, dass ich mit meinem Topteil dann problemlos über eine PA-Anlage spielen kann?
Nur nochmal um sicher zu gehen. :)
 
Gast 2361
Gast 2361
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Registriert
24.04.12
Beiträge
341
Kekse
1.019
Denk aber daran immernoch eine Last an deinen Amp zu hängen sonst kann dieser abrauchen. :)
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.409
Kekse
45.089
Ort
Süd Hessen
problemlos ist relativ... technisch ja (an einen Speaker / Last widerstand denken!), aber ob der Sound und das "Spielgefühl" über eine PA Dir zusagt, musst Du selbst raus finden...
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.22
Registriert
21.03.07
Beiträge
424
Kekse
647
Denk aber daran immernoch eine Last an deinen Amp zu hängen sonst kann dieser abrauchen. :)

Was meinst du damit? Das verstehe ich nicht so ganz.

Achja, Kabel brauche ich dann für den Input ein Boxenkabel und für den Output ein XLR-Kabel?

Wie schließe ich den ganzen Klumbatsch an?
Die Gitarre in den normalen Input des Topteils, dann die DI-BOx an den Lausprecherausgang, und dann den Output der Di-Box an den PA?
 
P
Philmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.21
Registriert
02.05.11
Beiträge
609
Kekse
1.508
Was meinst du damit? Das verstehe ich nicht so ganz.

Wenn du einfach eine DI-Box anschließt, wird dir über kurz oder lang dein Amp die kalte Schulte zeigen. Röhrenamps brauchen immer eine passende Last (im Normalfall eine Box mit passender Ohmzahl). Wenn sie diese nicht haben: Nix Gut.

Wenn du also eine solche DI-Box benutzt, brauchst du trotzdem eine Box.
Es gibt allerdings tatsächlich DI-Boxen, die einen entsprechenden Lastwiederstand liefern können. Mit denen kannst du also mit einem Röhrentop ohne Box direkt in eine PA spielen. Diese kosten allerdings auch etwas mehr.
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.22
Registriert
21.03.07
Beiträge
424
Kekse
647
Und eine PA-Anlage liefert keinen passenden Lastwiderstand in Verbund mit den angeschlossenen Monitoren?

Dann muss ich mir das nochmal überlegen. Denn in meinem Fall sollte die DI-Box eine Box ersetzen!
 
P
Philmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.21
Registriert
02.05.11
Beiträge
609
Kekse
1.508
Das geht leider nicht so einfach. Wenn es dir nur um die Lautstärke geht, kannst du probieren, das Signal im FX-Loop abzugreifen, also da die DI-Box anschließen und ab zur PA. Den Master ziehst du dann ganz runter und es herrscht Stille. Bzw, wenn der Loop seriell ist, kommt gar nix mehr bei der Endstufe an. Allerdings solltest du trotzdem eine passender Box anschließen.

Alternativ hier mal eine nicht abgeschlossene Liste mit gängigen Geräten, die machen, was du willst:
https://www.thomann.de/de/palmer_pdi03.htm
https://www.thomann.de/de/two_notes_torpedo_live.htm
https://www.thomann.de/de/tube_amp_doctor_silencer_power_attenuator.htm (auf die Impendanz achten)
https://www.thomann.de/de/spl_transducer.htm
https://www.thomann.de/de/jet_city_amplification_jettenuator.htm (habe ich gerade entdeckt...der Preis ist ja mal ne Ansage...)
 
Gast 2361
Gast 2361
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Registriert
24.04.12
Beiträge
341
Kekse
1.019
Was meinst du damit? Das verstehe ich nicht so ganz.

Achja, Kabel brauche ich dann für den Input ein Boxenkabel und für den Output ein XLR-Kabel?

Wie schließe ich den ganzen Klumbatsch an?
Die Gitarre in den normalen Input des Topteils, dann die DI-BOx an den Lausprecherausgang, und dann den Output der Di-Box an den PA?


also an einem verstärker sollte immer eine last hängen (lautsprecher oder ein passender widerstand) da ansonsten die energie, die zum betrieb vom lautsprecher nirgendwo abgegeben wird. Diese energie wird dann am Kondensator des verstärker gestaut, bis er unter umständen, feuer fängt (im schlimmsten fall, davor sollte allerdings die sicherung auslösen). Selbst wenn die sicherung auslöst, ist der verstärker meist hinüber.

ein Widerstand läuft zwar auch warm, wird aber auch zB. durch einen Lüfter gekühlt.

zum verkabeln:

amp--> DI-Box Speaker output oder Thru---->Box oder Widerstand
DI-Box Output-->mischpult input
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.427
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Dann muss ich mir das nochmal überlegen. Denn in meinem Fall sollte die DI-Box eine Box ersetzen!
achso, ich dachte du willst nur einen zusätzlichen line out haben. einen lastwiderstand kannst du dir günstig selbst bauen bzw. bauen lassen oder fertig kaufen. wenn du aber grundsätzlich ohne box unterwegs sein willst, wär vielleicht eine digitale lösung (gutes multi, axe fx, kemper) sinnvoller als ein röhrenamp.
 
progheaven
progheaven
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.20
Registriert
08.08.13
Beiträge
786
Kekse
977
Ort
Neuss
Also die Behringer benutz ich seit langer Zeit an meinem Laney. Davor hatte ich von H&K die Redbox benutzt, welche im Vergleich so rein gar nicht toll war. War zu quäckig in meinen Augen. Oder besser gesagt diese Speakersimulation bei der Redbox war irgendwie beschissen. Klang teilweise echt immer so als würde keine Simulation mitlaufen obwohl sie Online war, daher hatte ich dann irgendwann die Behringer probiert, aber auch weil diese Simulation sponsored by Jürgen Rath ist. Und wenn eben einer weiss wie was zu klingen hat, dann ist es eben dieser Mann. Schön hierbei ist eben zusätzlich das bei mir seitdem ich die habe nun auch microphonieren wegfällt. Das Teil klingt eben immer gut. Einzige Vorraussetzung...die PA wo es reingeht muss stimmen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben