Alternativen zum Marshall JCM 2000 DSL 50

von Heinz70, 29.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Heinz70

    Heinz70 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #1
    Hallo liebe Community :D
    Ich suche ein paar günstigere Alternativen zum Marshall DSL 50 JCM 800 die evtl. sogar fast genauso klingen.
    Mein Sohn hat vor kurzem beim Thomann einen solchen Amp angespielt und NERVT!!! (entschuldigt bitte :D;) ) mich nun die ganze Zeit damit, dass er zu Weihnachten gerne einen solchen hätte.
    Leider gehöre ich nicht zu dem Typ Mensch, der Geld scheissen kann und der Amp ist verdammt teuer
    Nun ich habe mich schon ein bisschen im Forum durchgelesen und gehört, dass der "Fame Studio Reverb 50 Head" eine gute Alternative zum Marshall DSL 50 JCM 800 sein soll.
    600-700 Euro ist da eigentlich meine höchste Schmerzgrenze für ein Topteil...muss ja auch noch ne Box dazu kaufen^^.
    Wenn möglich sollte es neu sein, wegen der Garantie :) Gebraucht eher ungern ;)
    Mit freundlichen Grüßen
    Heinz
     
  2. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.354
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 29.11.08   #2
    Der Marshall DSL 50 und der JCM 800 sind zwei verschiedene Amps. Welcher wars denn nun?

    Edit: könnte es sein das der Amp DSL 50 JCM 2000 heisst?
     
  3. Heinz70

    Heinz70 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #3
    Entschuldigung :)
    Natürlich meinte ich den Marshall JCM 2000 DSL 50 :D
    Hab mich in aller Eile verschrieben und kenn mich auch nicht so gut aus mit den ganzen verschiedenen Namen :D
    Also nochmal: Ich suche Alternativen zum Marshall JCM 2000 DSL 50 für höchstens 600-700 Euro ^^
     
  4. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 29.11.08   #4
    Laney GH50L.
    Kostet neu ca 600 euro.
    bei ebay ab 300 euro
     
  5. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.354
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 29.11.08   #5
    Ja, der Laney ist JCM 800 mässig mit 1,5 Kanälen, das gibt Probleme den bei Proberaumlautstärke clean zu kriegen. Der DSL 50 hat 2 unabhängige Kanäle.

    Ich würd mich wirklich mal bei Fame umschauen.
     
  6. Heinz70

    Heinz70 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #6
    Hm.. von der Marke "Laney" hab ich bis jetzt noch nie etwas gehört (Sorry, bin halt ein Bergmensch :) ) und bei Thomann auch keine Amps gesehen die so hießen.
    Ja, hab schon gehört, dass der Fame Studio Reverb 50 inetwa so klingen soll. Hat der den auch 2 unabhängige Kanäle?

    Heinz
     
  7. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.354
    Kekse:
    1.608
  8. Heinz70

    Heinz70 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #8
    Ok danke dir ;)
    Gibt es sonst noch Vorschläge?
    Ich werde wahrscheinlich nächstes Wochenende mal mit meinen Sohn ins Music-store fahren und ihn dortdiverse Amps antesten lassen :)
     
  9. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 29.11.08   #9
    laney kannst du bei Tony Iommy (black sabath), HIM und Paul Gilbert hören (natürlich noch bei weiteren künstlern).
    Auf der homepage führt thomann laney.
    Was götterfunke zum clean schrieb, kann ich bestätigen.
     
  10. Heinz70

    Heinz70 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #10
    Hm soweit ich das mitbekommen habe, war der Marshall auch nicht besonders "Clean" hat n bisschen gezerrt, als der Lauter gedreht wurde.Hat sich aber auch noch gut angehört wie ich finde. Die Musikrichtung meines Sohnes geht auch eher in den Rockbereich und da höre ich des öftern solche speziellen "Clean-sounds" (Fachbegriff? Sorry ,Bergmensch :) ) Er fand ihn ja super und ich würde ihm den auch gerne kaufen, aber der ist Leider nicht in meinem Budget :(
     
  11. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Griesheim
    Kekse:
    2.968
    Erstellt: 29.11.08   #11
    @Heinz:
    Ich kenne natürlich weder dich noch deinen Sohn und kann sehr gut verstehen, dass es schwer ist so viel Geld in einen Amp zu stecken, aber wenn dein Sohn auf den Sound dieses einen Amps wirklich so sehr abfährt, dann würde ich mir ggf. eher Gedanken darum machen, wie man das stattdessen realisieren könnte. ;)
    Eine Regelung könnte ja zum Beispiel so aussehen, er kann sich kaufen was immer er will, zahlt aber die Hälfte/ein Drittel/.. selbst, oder er bekommt ein gewisses Budget für alles zusammen und kann dann selbst haushalten (evtl. ein billigeres Topteil, evtl. ne gebrauchte Box, evtl. noch zwei Monate Zeitungen austragen...).
    So hat er einen sehr guten Grund sich noch einmal klar zu machen warum es gerade dieser eine Verstärker sein muss, auf der anderen Seite aber die Chance sich, mit etwas Arbeit, seinen Traumsound zu kaufen. Der Amp wird dadurch außerdem einen wesentlich höheren ideellen Wert bekommen! :great:
     
  12. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 29.11.08   #12
    hier im flohmarkt gibt es gerade einen gebrauchten DSL für 600 euro....wenn du dich vielleicht doch auf einen gebrauchtkauf einlassen würdest...
     
  13. Heinz70

    Heinz70 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #13
    @HempyHemp
    Da hast du natürlich Recht, wenn es nicht anders geht, wird es warscheinlich auf die Methode "Junge, du bist alt genug, geh dir dein Geld verdienen" hinauslaufen. (Natürlich bekommt er auch schon ein gewisses Budget ;) )
    Die Sache ist nur, er hat sonst keine anderen Amps angetestet und wenn es jetzt noch anderes Amps gibt, die evtl. fast oder genauso klingen und vielleicht noch "billiger" sind, dann wär das natürlich optimal :) vorrausgesetzt natürlich, der Amp gefällt ihm. :D

    @mante
    Wie gesagt...bei den gebrauchten Sachen ist immer ein hohes Risiko mit dabei.
    Meistens ist die Garantie schon abgelaufen, die Amps sind "abgenutzt" (vorallendingen die Röhren ) und alt.
    Ich hatte leider noch nicht soviel Glück mit gebraucht Ware, daher auch mein großes Misstrauen.
    Die Reparatur-kosten wären verdammt hoch, falls etwas kaputt geht...ich hoffe du verstehst mich ^^
     
  14. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Griesheim
    Kekse:
    2.968
    Erstellt: 29.11.08   #14
    Genau, ich denke nur, dass er sich selbst (und wiegesagt, ich kenn euch ja nicht, weiß noch nicht mal wie alt dein Sohn ist, einen 9-Jährigen zum Zeitungen austragen schicken wäre schon etwas komisch :)), wenn er von Anfang an an der finanziellen Planung beteiligt wird, wesentlich mehr mit den unterschiedlichen Möglichkeiten auseinander setzt.
    Du sagst er hätte nur den einen Amp getestet. Wenn er sich selbst mit der Hälfte beteiligt (oder sonst irgendwie), dann schaut er selbst ganz von alleine nach Alternativen (wenn er sagen kann "Ich will den Amp" und diesen dann bekommt, ist ja klar, dass er nie nach was anderem (evtl. ja sogar besserem) schaut. Wenn er aber wochenlang Zeitungen austrägt oder im Supermarkt Regale einräumt, dann macht er sich automatisch noch viiiiele Gedanken :rolleyes:...), was aber meiner Meinung nach von ihm kommen sollte und nicht von dir (du kannst ihn ja gerne unterstützen, finde ich super!!!, aber er sollte die initiative ergreifen und sich noch etwas mit der Thematik auseinandersetzen...) :great:
     
  15. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    447
    Kekse:
    468
    Erstellt: 30.11.08   #15
    vielleicht sollte dein sohn echt erstmal ein paar andere amps amspielen!
    sonst findet er nachher eine woche nach weihnachten einen der ihm viel besser gefällt, und dann ist er traurig!
     
  16. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Cuxland
    Kekse:
    625
    Erstellt: 30.11.08   #16
    Ich muss da tim42 zustimmen,
    gerade bei dem ersten "großen" Verstärker ist man als Gitarrist (zu) schnell überzeugt, dass es genau der Verstärker sein muss. Hinterher ist man dann meist enttäuscht, weil man herausfindet, dass man was ganz anderes gesucht hat.
    Ansonsten möchte ich den RH-50T in die Runde werfen, der klingt meiner Meinung schon nach Marshall.
    Ich besitze den selber und stehe auch gern bei Fragen zur Verfügung.
     
  17. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    8.04.17
    Beiträge:
    184
    Kekse:
    102
    Erstellt: 30.11.08   #17
    Hi,

    bei dem Budget würd ich mich vllt auch noch nach einem guten Combo umschauen. Oder muss es Top+Box sein?
    Unter 1000 Euro neu ist man oft mit einem Combo (also Topteil und Box in einem) besser beraten.
    Ich hab einen DSL 50, hab aber auch ein bischen rumgetestet davor, vllt gefallen ihm die Engl Amps ja auch, der Thunder ist als Combo voll im Preisbereich und ein super Amp (Allerdings sound-technisch natürlich bischen anders als der DSL)

    Gruß
    Saron
     
Die Seite wird geladen...

mapping