Suche Micro zur Proberaumaufnahme!

von fogh, 17.11.07.

  1. fogh

    fogh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.12
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.07   #1
    Hallo,
    wir nehmen im Proberaum Bass, Schlagzeug, 2 E-Gitarren und Gesang auf.
    Über ein Mac Laptop. Software weiß ich nicht?

    Geht alles über ein Micro im Raum.
    Und Line-out vom Mischpult in den Laptop.

    Und hier die Frage: Was für ein Micro ist dafür zu empfehlen?

    Will mir ein gebrauchtes kaufen, was einen besseren klang macht als unsere Gesangsmicro (Shure, Akg) Die brauchen wir ja auch zum singen!

    Hab bei e-bay ein: Simbolon studio 5000
    gefunden. Taugt das was oder ???

    http://cgi.ebay.de/Grossmembran-Stu...ryZ21772QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    wollte bis ca. 120 euro ausgeben
    mfg Fogh
     
  2. Korben

    Korben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 18.11.07   #2
    Mit Mikros kenne ich mich nicht so aus, aber ich suchte neulich ebenfalls eine Möglichkeit unsere Band im Proberaum aufzunehmen und nach einem Tipp haben wir uns dieses Teil zugelegt: http://www.musik-service.de/zoom-h-2-prx395760133de.aspx
    Um zu hören, wie man als Band so klingt, ist es erste Sahne!
     
  3. Med0ra

    Med0ra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    LG
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 18.11.07   #3
    ich würde mich dem vorredner anschließen. wenn ihr euch jetzt nen brauchbares mic hohlt (z.b. studio projects b1, mxl 2006, opus 53, mxl 603 / falls die dafür überhaupt geeignet sind!?) wird die aufnahme qualität sehr bescheiden sein. wegen der soundkarte des laptop...
    p.s. hat das mischpult phantomspannung? was ist das für ein raum? wie groß?

    gredtz be
     
  4. fogh

    fogh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.12
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #4
    das zoom h-2 ist schon ganz geil aber ich weiß nicht.

    wir haben letztens mit dem laptop alles zusammen eingespielt, und dann nochmal jede spur einzeln danach. war geil, weil man da mit gesang auch noch viel machen kann. ich weiß nicht ob das mit dem zoom h-2 auch geht.

    an MedOra:

    der proberaum ist ca. 3,50m x 4,50m und 2,20m hoch. und da ringsherum boxen und amps stehen relativ wenig platz. dafür ist der sound im raum aber ganz angenehm.

    ich weiß nicht ob das mischpult phantomspannung hat. wo misst man das? und was hat das zu bedeuten?
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.11.07   #5
    Die Phantomspeisung versorgt Kondensatormikrofone mit Strom, damit ihr Wandler-Prinzip überhaupt funktioniert. Bei dynamischen Mikrofonen (Live-Gesangs-Mikrofone) braucht man das aber nicht. In der Regel ist so gut wie jedes Mischpult, was über Mikrofon Eingänge verfügt, mit Phantomspeisung ausgestattet. Einfach mal Beschreibung lesen, oder das Mischpult nach so einen Schalter absuchen.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 18.11.07   #6
    Für einfache Probenraummitschnitte zwei Kleinmembrankondensatoren in XY nehmen. Ab den Beyerdynamic Opus 53 geht es los. Die kann man dann auch noch gut als Overheads verwenden.
     
  7. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.11.07   #7
  8. fogh

    fogh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.12
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #8
    Das ist ne gute idee!
    Wenn das wirklich mehr Lokalisationschärfe gibt...?...klingt das gut!
    Hätt ich mal Lust auszuprobieren.
    Brauch ich nur noch zwei micros.

    Die Behringer find ich vom Preis ja Hammer!:great:
     
  9. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 24.11.07   #9
    Wenn dein Pult keine Phantomspeisung hat, dann musst du halt noch so ein Phantomspeisegerät wie dieses:dedda
    hier zulegen, allerdings ist dieses nicht lieferbar, habe aber gerade kein anderes gefunden sry^^

    Zu dem Ebay Zeugs: Ich wäre da immer etwas vorsichtig, denn ein Freund von mir hatte mal so ein "Studiomikrofon" dass hat ihm nach 2 Stunden benutzen den Phantomtrafo seines Speisegeräts gekillt. KP wie das geht nur hat es ordentlich gestunken der Gestank hängt heute noch im Noppenschaum^^

    Greez
    Mr.Fender
     
Die Seite wird geladen...

mapping