Suche Mikro das für schreienden/kreischenden Gesang geeignet ist und leicht verzerrt

von Nandl, 08.01.07.

  1. Nandl

    Nandl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #1
    Guten Morgen,
    hab gerade Pause auf der Arbeit und nutze die Zeit schnell um hier eine Frage zu stellen :D

    Folgender Fall:

    Ich mache meine Musik zur Zeit am PC (E-Grind wird das genannt = elektronisches Geschrammel ^^).

    Für die Vocals bräuchte ich ein Mikrofon, dass meine Stimme von Natur aus leicht verzerrt und vor allem für kreischenden/schreienden Gesang geeignet ist.

    Könnt ihr da ein paar Empfehlungen abgeben?

    Und so nebenbei ... kennt ihr zufällig ein (Freeware-)Programm, mit dem ich meine Stimme (real-time) pitchen kann?

    MfG,
    Nandl
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.01.07   #2
    :eek: das wäre ja furchtbar, wenn ein seriöser Hersteller sowas im Sortiment hätte

    Da fällt mir nur die 3 Euro-Mikrofonklasse ein, evtl. Lidl oder sonstige Foodketten.
    Allerdings ist zwischen harmonischer Verzerrung, so wie es z.B. eine Röhre liefert und einer schmerzenden Verzerrung, so wie es ein MickyMaus-Mikrofon liefert ein himmelweiter Unterschied.
    Du kannst natürlich auch einen Verzerrer-Effekt (aus der Eierschneider-Fraktion) benutzen, den ich jedoch auch meinem schlimmsten Feind nicht auf die Platte recorden würde.
    Weiß jetzt nicht was du meinst bzw. stell doch mal ein Soundbeispiel rein.
     
  3. Nandl

    Nandl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #3
    Hm, ich hab nur mal ein Interview gelesen (mit der Sängerin von Arch Enemy) die meinte, sie hätte bei den Studioaufnahmen ein Handheld-Mikro benutzt, da es die Aufnahmen roher macht und leicht verzerrt. Vielleicht habe ich da auch einfach nur etwas falsch verstanden o0

    Dann suche ich eben nur nach einem Mikro, dass gut für keifenden/kreischenden/gröhlenden Gesang geeignet ist ^^
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.01.07   #4
    Wär natürlich nicht schlecht etwas genaueres darüber herauszubekommen.
    Möglicherweise ist das Shure 520 DX gemeint, welches für seine "Schlechtigkeit" bekannt ist und deshalb bevorzugt für Mundharmonika eingesetzt wird, um den dreckigen Bluessound zu erzeugen
    Shure 520 DX Harpmikro

    Alternativ auch das hier
    https://www.thomann.de/de/hohner_bluesblaster_mic.htm

    ansonsten die üblichen Verdächtigen im Einstiegsbereich für die Rock´n´Roller:
    Shure SM-58 mit Schalter
    Beyerdynamic TGX-58 Mikrofon
    AKG D-880 S Gesangsmikro
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 08.01.07   #5
    hm vieleicht kann man diesen effkt mit leichtem übersteuern erreichen. was hast du zur verfügung? mischpult, preamp?

    würde aber auch zu einem verzerrer raten, evtl. aus der e-gitarren fraktion
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.01.07   #6
    da würde ich eher abraten, das tut in den Ohren weh
     
  7. cloudcuckoo

    cloudcuckoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #7
    vielleicht meint er/sie ja röhrenmikrophone.
     
  8. Minicocker

    Minicocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 08.01.07   #8
    Das Shure 520 ist nicht für seine Schlechtigkeit bekannt, sondern bietet einen Bandpassfiltereffekt! Der ist ausdrücklich bei Mundharmonika gewünscht! Also keine gewollte Schlechtigkeit! Einige Sänger nehmen diese Mic Live für "Telefonhörereffekt", also nur mitten! Z.b. Chad Kroeger Nickelback!
    Weiß nicht, ob Du nen Bandpassfiltereffekt auf der Stimme haben willst! Is eben nicht nur eine Verzerrung!


     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 10.01.07   #9
    Für so eine Anwendung könnte ein Audix OM7 gut geeignet sein. Läßt sich dann auch Live nutzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping