[ Suche ] Netzteil für Kaltlichtkathoden

von Lord-Roli, 01.06.08.

  1. Lord-Roli

    Lord-Roli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.06.08   #1
    Hallo,

    ich suche ein Netzteil für meine Kaltlichtkathoden die an meinem Verstärker befestigt sind...es sind zwei Kaltlichtkathoden die über ein Inverter laufen, jetzt such ich noch das passende Netzteil dafür das über die Steckdose laufen soll, ich hab bei ebaY, google schon gesucht ich find einfach nix passendes...die Anstecker schauen so aus: (siehe Anhang)

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

    Gruß
    Rolli
     

    Anhänge:

  2. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 01.06.08   #2
    Das sind normale PC Stromversorgungen. Du brauchst einfach nur eine 12V DC Stromquelle dafür. Ich glaub aber nicht, das du eine mit genau so einem Stecker findest. Hab ich zumindest noch nicht gesehen.
     
  3. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 01.06.08   #3
    Die Polung der PC Stecker is afair:
    gelb:12v
    schwarz:Masse
    schwarz:Masse
    rot:5V
    Also mal genau gucken welches Kabel wohinläuft, dann kann man eventuell n Adapter selbstlöten..oder einfach gucken ob es irgendwo welche gibt :D
    Gruß Tobi
     
  4. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 01.06.08   #4
    oder Stecker runterschneiden und anderen Stecker drauf machen oder direckt ans Netzteil klemmen.
     
  5. Schotter

    Schotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    28.06.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    989
    Erstellt: 03.06.08   #5
    Also, es gibt die möglichkeit sich einfach ein Netzteil bei ebay zu kaufen. Lustige Menschen (wie ich zum Beispiel) bauen dann gleich einen ganzen Computer ins Ampcase. Aber da ich nicht glaube das jeder lust dazu hat, dem permanenten Lüftergeräusch zu lauschen und passive Netzteile etwas teurer sind, würde ich nach "Kombi" Adaptern schauen, das sind solche Klobigen STecker die an der Rückseite Einstellmöglichkeiten habe, wie AC/DC und Spannung. Frag mal bei deinem Hifi Laden.
     
  6. blasphemy

    blasphemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.850
    Erstellt: 03.06.08   #6
    Moin
    Ich denke sowas suchst du.
    Aber am billigsten wäre es,einfach den Stecker abzuschneiden und einfach ein normales 12V-Netzteil anzuschließen.
    Mfg
     
  7. Redmouth

    Redmouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    432
    Erstellt: 04.06.08   #7
    Pass aber bloß auf, dass Du Dir keine Störungen von dem Inverter einfängst. Dieses China-Zeugs produziert EMV ohne Ende. Also, wenn was komisches zu hören ist weißt Du, woran es liegt. Falls man nix hört, ist es zu hochfrequent, was noch lang nicht heißt, dass der Amp sich das Zeug nicht einfängt.

    Redmouth
     
  8. LPManiac

    LPManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 04.06.08   #8
    Mal ne Frage. Wie gut sind eigentlich Schaltnetzteile für sowas geeignet? Ich würde gerne das Netzteil für die CCFLs in's Verstärkergehäuse einbauen und überleg grade nur, wie's dann mit Brummen o.Ä. ausschaut.
     
  9. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 04.06.08   #9
    Brummen wird warscheinlich nicht kommen bei Schaltnetzteilen, aber ein hohes Piepsen ist schon möglich.
    kommt auf die Qualität des Netzteiles drauf an und wie hoch die Pulsfrequenz ist, ob die über dem Höhrbereich ist oder nicht.

    wenn du es im Verstärker selber einbaust, ist die Gefahr von störenden Einstrahlungen noch höher.

    wie gesagt, Störungen sind möglich, müssen aber nicht unbedingt sein.
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.06.08   #10
    funktioniert mit jedem billigen steckernetzteil (stecker ab, lötkolben schwingen, fertig). brummen oder ähnliches gabs bei mir nich.
     
  11. LPManiac

    LPManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 05.06.08   #11
    Aus meiner bisherigen Erfahrung mit Reichelt hatte ich eigentlich immer qualitativ gute Komponenten und im schlimmsten Fall kommt halt eine DC Buchse dran und das Netzteil wird von außen angeschlossen.
    Besser wäre es natürlich, wenn man nur einen Stecker anschließen muss. Ich probier's vorher einfach mal aus, ob's piepst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping