Suche Software für Bandproben

von meenous, 13.02.17.

  1. meenous

    meenous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.17   #1
    Hallo, liebe Musiker.

    Ich habe hier schon eine Weile gestöbert, konnte aber keine befriedigende Antwort auf meine Frage finden.
    Daher stelle ich sie einfach mal hier.

    Ich weiß nicht genau, ob ich mich richtig ausdrücke, ich habe von Musiksoftware wirklich gar keine Ahnung, also bitte verzeiht und korrigiert mich bitte, wenn ich das falsch ausdrücke.

    Ich suche eine Software, mit der ich Songs darstellen kann mit den einzelnen Spuren für die Instrumente.
    Also keine wirklichen Tracks, die aufgenommen und dann abgespielt werden sollen, sondern quasi Platzhalter für eben diese.
    Sodass zum Beispiel der Bassist sehen kann, wann er welchen Part spielen soll und wann Pausen kommen usw.

    Es geht darum eine Band aus Anfängern anleiten zu können.
    Da ich selber viele Jahre raus bin, in einer Band zu spielen, und mich selbst erst wieder reinfinden muss, fällt es mir schwer mich auf meine Parts zu konzentrieren (Gesang+Gitarre) und gleichzeitig alle anderen Musiker anzuleiten, ohne mich selbst zu verhaspeln.
    Es wäre also schön, wenn ich den zu spielenden Song quasi als "mitlaufende Grafik" hätte, wo jeder der anderen Musiker gucken kann, welcher Part jetzt kommt und auch wieder reinfindet, ohne, dass wir von vorne anfangen müssen.
    Das würde ich dann auf einem großen Bildschirm bzw. mit einem Beamer für alle sichtbar mitlaufen lassen, sodass jeder sich darauf orientieren kann. Das Ganze auch noch im vorgegebenen Takt, wenns geht. ;)

    Gibt es sowas? Welche Software wäre das dann?

    Ich danke euch schon einmal im Voraus und freue mich auf Antworten!

    Grüße aus Essen
    meenous
     
  2. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 13.02.17   #2
    Willkommen im Musiker-Board und die besten Grüße aus der Hauptstadt nach Essen :D

    Mit Guitar Pro ginge das. Da kannst Du beliebig viele Instrumente arrangieren und Saiteninstrumente wahlweise in Noten oder Tabs darstellen lassen. In der sogenannten Partitur-Ansicht werden alle Instrumente untereinander angezeigt. Die lassen sich auch einzeln ein- und ausblenden. Das Metronom der Software könntest Du dann verwenden, damit alle in Time spielen und ansonsten die Softwareinstrumente stumm stellen.

    Das sieht dann so aus:
    2017-02-13 20_02_43.jpg

    Mal ein anderer Lösungsansatz: wir schreiben den Ablauf des Songs an ein Whiteboard, solange wir noch daran arbeiten. Könnte man auch einfach mit Edding für jeden auf Zettel schreiben oder ausdrucken. Was jeder in welchem Part spielt, muss er ja eh wissen, Anfänger können ihre Parts ja wohl kaum vom Blatt spielen... ;)

    So in der Art:
    Intro
    Strophe kurz
    Refrain
    Strophe lang
    Refrain
    Solo
    Refrain x2

    ... man kann als Hilfe auch die Grundakkorde oder Stichworte daneben schreiben
    Intro (D Am C Em)
    Strophe (D Am C Em)
    Refrain (Am Pause D ...)
    ...

    Wir gehen außerdem so vor, dass wir jeden Part einzeln im Loop spielen, bis er sitzt. Dann den nächsten. Dann beide zusammen. Dann den dritten usw. uns stecken dann den Ablauf zusammen. ZB erst Refrain im Loop, dann Strophe im Loop. Dann Strophe+Refrain im Loop. Dann Intro. Dann Intro + Strophe + Refrain + Strophe + Refrain. Prinzip klar?

    Ich finde das mit der Software ja gar keine schlechte Idee, aber ich glaube, damit macht ihr es euch unnötig kompliziert :)
     
  3. meenous

    meenous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.17   #3
    Okay, danke für den Tipp!

    Das mit der Tafel/Whiteboard hatte ich mir auch schon gedacht, nur ist das aufgrund einiger Umstände momentan nicht so effektiv.
    Ich suche halt eine "Software-Alternative", wo man auch mal schnell umschalten kann und die ich immer mitschleppen kann.

    Da hört sich das vorgeschlagene Programm gar nicht so schlecht an, ich schaue mir das mal näher an.
    Ich habe mir das zwar ein bisschen grafischer vorgestellt, aber fürs Erste schau ich mal, was da die Möglichkeiten sind.

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
     
  4. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 13.02.17   #4
    Aufnehmen z.B in Cubase,
    Track in einzelne Parts zerschneiden und diese unterschiedlich einfärben.
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    3.681
    Kekse:
    17.224
    Erstellt: 13.02.17   #5
    Kannst auch einfach mit DMX und 'ner einfachen Lichtorgel arbeiten. Das stelle ich mir lustig vor. :D

    Oder sowas wie Reaper 0.99 genommen und einfach bunte Blöcke (MIDI-Parts ohne Inhalt) einzeichnen, denn um die Darstellung von Noten geht's Dir ja glaube ich gar nicht, wenn ich deinen vorherigen Post richtig interpretiere.
     
  6. meenous

    meenous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.17   #6
    Hallo Signalschwarz,

    Du hast Recht, das klingt tatsächlich ziemlich nach dem, was ich suche.
    Ich werde mir Reaper definitif auch mal angucken.

    Danke!
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    3.681
    Kekse:
    17.224
    Erstellt: 13.02.17   #7
    Du kannst auch jede andere DAW-Software verwenden, Reaper 0.99 hatte ich vorgeschlagen, weil schlank und für lau. :)
     
  8. meenous

    meenous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.17   #8
    Schlank und für Lau klingt doch super, wenn man erstmal wirklich nur was total Simples sucht, was einfach nur mitlaufen kann. ;)
     
  9. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 14.02.17   #9
    Er sagte "schlank und für lau".
    ....Reaper kann eigentlich alles (außer simpel).
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    3.681
    Kekse:
    17.224
    Erstellt: 14.02.17   #10
    Soweit ich @Telefunky verstanden habe (von ihm kam zum ersten Mal der Hinweis zu Reaper 0.99 hier im Forum) ist die 0.99 wirklich noch sehr rudimentär vom Funktionsumfang, also hoffentlich auch übersichtlich und simpel. :)
     
  11. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 14.02.17   #11
    Ich hatte mal Reaper installiert und hatte dann auch die Vollversion danach freigeschaltet.
    Welche Version weiß ich allerdings nicht mehr: für 50$ sowas von einem Schnapper..
    Der Funktionsumfang ist beachtlich und es geht quasi alles damit.
    Ich war nur etwas überrascht über die Menuevielfalt, -tiefe und -komplexität.
    Mein Bildschirm konnte manche Menues nicht mal vollständig darstellen.

    Ich bin dann ein wenig reumütig zurück zu Cubase, ist zwar Faktor 5-10 vom Preis für eine vollständige Version,
    aber ich kenn mich aus und weiß wo welche Funktion ist und was sie genau macht.
    Wer direkt mit Reaper anfängt hat das Problem nicht und kommt vielleicht schneller/besser klar.

    Ob 0.99 auch Menuemäßig abgespeckt ist, kann ich nicht beurteilen.

    Parts erstellen und einfärben sollte aber mit jeder DAW und vielen Audioeditoren möglich sein.
    Ob man Midiparts oder Audioparts einfärbt, ist dabei egal.
    Es hat sich nur als sehr praktisch herausgestellt, eine schöne Demospur zu recorden
    und diese in Intro, Str, Brd, Ref, ggf. Solo und sonstige Parts zu zerstückeln,
    diese einzufärben und als Master/Demo im Hintergrund mitlaufen zu lassen.

    Wenn die Drums/Keys aus der Dose kommen sind eh Midispuren vorhanden und können dazu genutzt werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    14.569
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 15.02.17   #12
    Reaper 0.99 hat mit der aktuellen Version kaum etwas gemeinsam und ist tatsächlich auf die essentiellen DAW-Funktionen beschränkt - im positiven Sinn.
    Das Routing über tracks mag flexibel erscheinen, intuitiv fand ich es nicht.
    (genau deswegen habe ich es seinerzeit nicht lizensiert und bin bei Saw Studio gelandet, erst mal die kleinste Version getestet und dann auf die mittlere hoch, genügt mir)
    Preislich eine völlig andere Dimension, aber für die Leistung imo absolut akzeptabel.
    Randbemerkung: für's routing bevorzuge ich immer noch das alte Scope System, praktisch latenzfrei auf DSP Hardware.

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. meenous

    meenous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.02.17   #13
    Vielen Dank an alle, die mir hier geholfen haben.
    Ich hatte noch keine Zeit, mich intensiv mit den Programmen zu beschäftigen, aber Reaper 0.99 scheint das zu sein, was ich suche!

    Von mir aus kann dieser Thread geschlossen werden.

    :)
    greez
    mee
     
Die Seite wird geladen...

mapping