Suche Synthesizer

von داود, 21.08.07.

  1. داود

    داود Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 21.08.07   #1
    In Wirklichkeit bin ich ja Gitarrist. Aber ich wollte mich da mal mit einer Synthesizerfrage zu euch begeben. Und wie folgt. Ich habe schon ein bisschen mit VST Plugins gearbeitet und weiß was ich für einen Sound suche.Kennt jemand von Fruity Loops den Sound/Plugin (?) namens Ruff? auf jedenfall kann man da als Grundform Sinus, Sägezahn, Dreieck etc eingeben und das ganze halt noch modulieren. Genau sowas suche ich. Oder ist das irgendwie über den PC lösbar? MAsterkeyboard ist vorhanden. Das Problem ist: ich möchte so wenig wie möglich Geld ausgeben. Es muss also nicht so viel können. nur Sound erzeugen der klingt und halbwegs qualitativ sein. Naja ich weiß nicht wo ich anfangen soll zu suchen, deswegen wende ich mich gleich an euch.
    [Und ich denke ihr geht zivilisierter mit neulingen um als die [meisten] im Gitarrenforum :D]

    Der vollständigkeit halber versuch ich das Formular auszufüllen:


    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    [X]100[/B] bis maximal300 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] ja: MAsterkeyboard ('Yamaha irgendwas Stagepiano)
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger (Gitarrist deswegen damit eher perifär in berührung)
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Bühne, Proberaum

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Als Klangerzeuger für das Midi-Signal das das Masterkeyboard verlässt

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Oh Gott auf die Frage hab ich gewartet... Drum and Bass -> Drummer, Keyboard, Gitarre(mit Korg Kaoss) Projekt aber erst im etstehen

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Naja es soll halt eher bassige, saftige Synthiesounds haben. Nichts was natürlich klingen soll, was es vermutlich schon billiger macht

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [X] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [X] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________
    [X] <---hat davon wenig ahnung


    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Null ansprüche.

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Hülle aus Platin (vergoldet)
     
  2. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 22.08.07   #2
    Bei 300 Euro rate ich von nem Gerät ab, da du da nix Gutes bekommst. Bleibt also Software.
    Bei deinen Wünschen empfehle ich mal Reaktor von native Instruments. Neuste Version ist 5, allerdings kenne ich die nicht. Beim 4er wurde ich jedoch durch satte Synthklänge überzeugt.
    Von Reaktor 5 kannst du dir jedenfalls zum Testen einfach die Demo laden.

    Alternative ist wahrschenilich der Absynth, aber dazu kann ich nix sagen, hab ich noch nie benutzt.
     
  3. داود

    داود Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 22.08.07   #3
    brauch ich irgendwas (ausgenommen PC und Software) damit das ganze läuft?

    Edit: Naja vermutlich irgendeinen ding damit ich mit midi reinkann. (Mein Onkel hat im studio sowas wie ein midi-interface wenn ich mich nicht täusch das das ganze mit firewire macht)

    Edit2: ein Großer nachteil bei software ist halt, dass es nicht grad intuitiv zu bedinung/veränderung der Parameter ist
     
  4. schmudo

    schmudo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    97
    Ort:
    bei Aachen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    81
    Erstellt: 22.08.07   #4
    Sorry, aber das halte ich für Unsinn. Hier im Forum scheint offenbar Konsens zu sein, dass man als absolute Untergrenze 500 € in die Hand nehmen muss, besser noch 1000 - 2000, und zwar völlig ungeachtet der Anforderungen. Das betrifft nicht nur den Louis (der kriegts nur gerade ab), sondern auch viele sogenannte HFUs und HCAs oder wie sie alle heißen.

    Access Virus A und Nord Rack I: Lass bloß die Finger davon, ist voll der Schrott!

    Korg Microkorg: Habe nie verstanden, warum Profis so ne Tischhupe auf die Bühne nehmen

    Waldorf MicroQ: ebenfalls Murks (wobei ich den tatsächlich nicht empfehlen würde, weil er für Einsteiger zu komplex ist- wie übrigens auch Reaktor)

    Ach ja, Novation stellt auch so Billig-Schund her (A-Station, KS-Rack, XioSynth)

    Sorry Leute, das ist entweder nicht nachgedacht, oder ziemlich arrogant und elitär und das ist schlicht und ergreifend ärgerlich und hilft niemandem weiter! Wahrscheinlich bin ich jetzt im Forum unten durch, aber das musste mal sein!

    Gruß,
    Udo
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.08.07   #5
    Hi,

    ich persönlich würde gerne wissen, was für Sounds du suchst. Da steige ich oben gerade nicht so durch.

    Wenn du nur Synths (Leads, Pads) suchst, würde ich richtung Virus A, Nord Lead gehen.
    Wenn du alle anderen Sounds auch brauchst wäre ein Roland JV1010 eine ganz gute Wahl. Wenn du mehr Geld auftreiben kannst auch ein XV 2020.

    Gruß

    P.S.
    @Schmudo:
    ob du Recht hast oder nicht juckt mich nicht. Allerdings ist dein Beitrag auch nicht wirklich hilfreich. Du hättest ihm auch direkt Vorschläge machen können, oder etwa nicht?!
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 22.08.07   #6
    @ &#1583;&#1575;&#1608;&#1583; : Für "lau" kannst Du Dir den Soundforum-Synthesizer herunterladen. Es handelt sich dabei keineswegs nur um ein 'Spielzeug'. Allerdings - und das ist die Kehrseite - brauchst Du einen fixen Rechner mit einer Soundkarte der gehobenen Klasse und den bevorzugten Umgang mit der Mouse, weil sich die Masterkey-Eigenschaften älterer Yamaha-Digis stark in Grenzen halten.

    Wenn's Dir mehr um Presets geht, dann halte z.B. in der Elekto-Bucht die Augen nach Expandern offen; der JV 1010 odder D-110 sollten für unter 300 €ier zu bekommen sein. Die Roland XV-Serie (2020, 3080 5050 und 5080) und die JV 1080, 2080 sowie der SC-880 werden schon deutlich teurer gehandelt.

    @ schmudo:
    Diese Behauptung dürfte mindestens genauso pauschal gehalten sein, wie der vermeintlich sinnfreie Inhalt der von Dir kritisierten Beiträge.
     
  7. داود

    داود Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 22.08.07   #7
    Erstmal danke für die schnelle Hilfe. Ihr seid super.:great:

    Naja mein Rechner ist verdammt fix würd ich sagen, weil ich in der 3d-Animation tätig bin. 4gbram Intel Quadcore je 1,44ghz. Was mir halt fehlt ist eine gute Soundkarte bzw. ein Interface (Firewire oder sowas). Nur die Regelbarkeit ist halt am PC nicht das wahre und bei Gigs kann ich ihn wohl auch nicht mitschleppen.

    @toeti: Ich suche nur elektronische Klänge (ok das sind sie alle, aber du weißt was ich meine) also Lead und Pad.

    Sollt halt halbwegs während dem spielen verstellbar sein.

    Virus hab ich bis jetzt nur einen gefunden, und der kostet neu 1700€. Hab mir auf youtube Sounds angehört, klingt lecker was das teil so kann. Ist der Virus A billiger?

    Am besten ich rede mit meinem Onkel wenn er aus dem Urlaub zurück ist, der hat auch einen analogen Waldorf, einen neuronalen Synthi usw. bei sich im Studio rumstehen. Der kann mir sicher helfen
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.08.07   #8
    Hi,
    kann dein Onkel sicher ;) Also der Virus ist der Vor/Vor/Vorgänger vom TI, den du gefunden hast.

    Gruß
     
  9. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 24.08.07   #9
    Ich hab den Virus A letztens für 343 Euro bei Ebay inkl. Versand bekommen. Musst du gegebenenfalls etwas Geduld haben und ein paar wochen beobachten, dann solltest du ihn zu einem guten Preis bekommen.
    Zum Gerät: ich find ihn klanglich super, schön warm, kann aber auch sehr böse klingen, ist sowieso m.M. ein sehr guter Allrounder und nicht auf etwas bestimmtes spezialisiert.
    für die wichtigsten Parameter gibts Potis und Knöpfe, die restlichen Sachen müssen im Menü geregelt werden. Ich bereue den Kauf jedenfalls überhaupt nicht.
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 25.08.07   #10
    Für etwas unter 300 € bekommt man gebraucht einen Yamaha AN1x, den ich auch benutze und mit dem ich - abgesehen von der etwas komplizierten Bedienung - sehr zufrieden bin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping