Suche Top + Box

von Vanfanel, 11.11.06.

  1. Vanfanel

    Vanfanel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Aarau CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    465
    Erstellt: 11.11.06   #1
    Hallo.

    Ich möchte mir bald mal eine anständige Bassanlage kaufen. Momentan habe ich den Behringer BX600.. aber der tuts auch nicht mehr lange...

    Darum such ich nun etwas was mir auch einige jahre hält. Spielen tu ich alles von Blues bis Metal. Das Top und die Box sollten also vielseitig sein.

    Mein Budget liegt zwischen 600 - 800 € für Top und Box.

    Ein wichtiges Kriterium ist das Gewicht. Die Box sollte möglichst leicht sein.
    die Power sollte bis so für mittlere Gigs genügen.
    Und es wäre gut wenn die Box auch ein Horn hät.


    Ich habe mich schon mal ein bisschen umgeschaut, bisher gefällt mir das Hartke 3500 Top sehr gut.
    Ich hab bisher nur eine leichte Box gefunden und zwar die MARKBASS T-104 Box. Gebraucht wird die wahrscheinlich in meinem Preisrahmen liegen.

    Mich würde auch noch interssieren, ob eine 210 Box nicht genügen würde. die sind ja sehr leicht.

    Würde mich über Empfehlungen sehr freuen.

    Bye, Van.
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.11.06   #2
    da das hartke top noch nen eig. grundcharakter hat, würde ich dir eher das hier empfehlen:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_bbt500_h.htm
    das ding ist vom sound her absolut neutral und für jede Musikrichtung gut einsetzbar.

    ne box kann ich dir leider net empfehlen. aber wenn du sagst,du spielst alles von blues bis metal, würd ich dir doch ne 4x10 empfehlen, da die bei metal doch sehr angebracht ist.

    mfg
    FtH
     
  3. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.11.06   #3
    Hi,
    Ich nehme ja mal an das ihr bei Gigs über PA lauft also abgenommen werdet, von daher muss mMn da nicht ganz soviel Power vorhanden sein. mMn reicht eine 210 Box auch aus um gehört(!!!!) zu werden, viel Bass wirst du dabei aber vll nicht unbedingt spüren. Einfach die Box erhöhen und hinstellen, also auf Bierkiste oder sowas und das klappt dann schon.:great:
    Ich weiß, ich mach schon wieder Werbung, aber wenn dir Hartke gefällt und der in der engeren Auswahl steht, dann schau vll mal nach Trace Elliot, die find ich persönlich immer etwas besser als Hartke. Gebraucht auf jedenfall in dem Preisbereich zu finden bei neu... könnte es schwer werden.
     
  4. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 11.11.06   #4
    Ich denk ne 2x10er Box kann schon reichen. Kommt halt drauf an wie laut die ist.
    Weil bei Gigs wirst du meist abgenommen, schon bei kleinen Gartenveranstaltungen gibts schon oft mal ne PA.
    was mich eher etwas stuzig macht ist die höhe der 2x10. Wenn sie dir zum Monitoring dienen soll musst du sie am besten auf ne Kiste stellen, weil deine Füße nich hören^^.
     
  5. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.11.06   #5
    Hä??? Lieber kein Hartke weil er Charakter hat???:screwy:
    Sry, aber den versteh ich nicht. Hartke is relativ neutral und somit auch für alle Stilrichtungen zu gebrauchen. Man kann auch mit Ampeg Jazz oder Funk spielen, und ich kann mir nicht vorstellen das es unbedingt sehr schlecht klingt.

    Mal was zu Simulierenden Amps. Alle die ich getestet habe, konnten viel, aber nie einwas so richtig 100%. Sie kommen immer gut an den Klang des Amps ran, klangen aber mMn immer etwas "künstlich". Hast du schon einmal nen Amp ne Röhre richtig nachahmen hören so das es richtig nach Röhre klingt? Ich hab so einen Amp leider noch nicht gesehen/gehört...

    @Metallica: naja man kann sie ja irgendwie kippen, also was dahinter stellen oder so. Da findet sich immer mal was wie man das hinstellt. Man die Box auch hochkant stellen und und und.
     
  6. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.11.06   #6
    sry,wenn das falsch ist, aber ich hatte sowas im hinterkopf,dass hartke auch nen eigenen grundcharakter haben soll. Natürlich ist er durch den EQ trotzdem noch sehr flexibel. Natürlich kann man mit Ampeg auch Jazz oder Funk spielen, es gibt ja nirgens eine vorgeschriebene Stilrichtung für einen Amp. Aber Ampeg hat auch nen grundcharakter (dreckig,rockig - soweit ich das weis). Deshalb meinte ich nur...
    sollte ich total falsch liegen,dann entschuldigt mich.

    mfg
    FtH
     
  7. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.11.06   #7
    Ne, ich denke nicht das du falsch liegst. Aber der Ersteller hat doch schon geschrieben das er den Hartke angespielt hat und er ihm gefällt, was bedeutet(zumindest für mich) er kennt den Amp und weis das er einen "Charakter" hat.
    Zu dem Yamaha kann ich nix sagen, kann also sein das er besser ist als die Modeller die ich kenne.

    Gruß,
    Barde
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  9. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.11.06   #9
    ja,der sound gefällt ihm, das steht außer debatte, aber wenn er wirklich blues bist metal spielen will - und da dazwischen liegen noch einige stilrichtungen -, könnte es ja sein, dass er noch net alle stilrichtungen mit dem top ausprobiert hat. und dass er vllt vorschläge für ein topp will,dass in der sache flexibler ist.

    so,nun genug mit dem OT.

    mfg
    FtH
     
  10. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 11.11.06   #10
    Wenn du auf Transportables stehst, so wie ich...dann kann ich dir das empfehlen.
    http://www.houseofspeakers.de/art_Tandem+2210T_1319265.html
    Gehört hab ich sie noch nicht aber über sie nur gutes bis jetzt gehört^^...wird mir erst noch gebaut...Nach Weihnachten gibts dann acuh nen Review dazu :-)

    gruß Willi
     
  11. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 11.11.06   #11
    Den vorgeschlagenen Yamaha kenne ich nicht, aber den HA3500 hatte ich auch mal. Ich kann nur bestätigen, dass er sehr variabel ist, durch den eingebauten Equalizer. Man kriegt eigentlich jeden Ton hin. Ergänzt wird das noch durch die zwei Vorstufen, also kriegst du sowohl cleanere als auch leicht angezerte Sounds.

    Zur Box: Was ist für dich denn an Gewicht noch zumutbar? 30 Kilogramm? Wenn das hinkommt, könnte ich dir bei deinem Buget (verdammt, wie schreib man das noch gleich?) empfehlen, dich gebraucht nach dem HA 3500 und 'ner gebrauchten 15" von Mesa Boogie umzugucken. dürfte in dem Preisrahmen auf Ebay ohne probleme zu kriegen sein. Im Moment gibts bei Ebay sogar eine 15" mit Horn. Aber ich muss dich warnen: Hast du einmal eine Mesa gespielt, willst du NIE wieder eine andere spielen;)
     
  12. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.11.06   #12
    Ich find das passt alles zum Thema.:great:
    Yamaha sollte er antesten, klar keine Frage.
    Mich hatte nur der Ausdruck mit den zuviel Charakter gestört... Das war alles.
    Und meine Stellung zu den Modelling Amps hab ich auch gesagt. Jetz liegts am Threadersteller was er nimmt oder ob´s noch anderes gibt.

    Da fällt mir noch einer ein.
    Mark Bass Little Mark 1/2. Die sind auch verdammt vielseitig.
    Vintage Lautsprecher Emulator
    variabler Pre Shape Filter
    mit den 2 Teilen kann er sehr viel erreichen bei den Amp.
     
  13. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 11.11.06   #13
    @ Barde: Hast Du die denn mal gespielt oder weißt Du das nur vom Hörensagen?
     
  14. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.11.06   #14
    Angespielt. Ich hatte den Little Mark 2 an der 210 und 115 gespielt...
    Warum?
     
  15. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 11.11.06   #15
    Die Hartke x500 sind zwar sehr flexibel aber irgendwie fehlt bei jedem sound das gewisse etwas. Es hört sich schön an aber da fehlt meistens noch irgendwas.
     
  16. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 11.11.06   #16
    Ich spiel den LM 2 erst seit ca. 6 Wochen. Die beiden Shapingfilter benutze ich eigentlich nicht. Der Grundsound des LM gefällt mir an sich sehr gut und der 4bandige Equalizier gibt schon recht gute Regelmöglichkeiten (insbesondere in den Mittenbereichen). :great:

    Ob der LM vielseitiger ist als andere Amps weiß ich nicht. :screwy:
    Einer der Shapingfilter beschneidet schlichtweg die Höhen und der andere funktioniert wie der von SWR und anderen bekannte Enhancer (Bässe und Höhen rauf, Mitten runter). Allerdings hab ich den Enhancer von SWR immer ca. auf 2 Uhr stehen gehabt und damit immer benutzt.

    Ich wollte daher mal deine Erfahrungen abfragen - vielleicht kann ich ja was lernen. :)
     
  17. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 11.11.06   #17
    Übrigens kostet der Little Mark 589,- € und damit zumindest neu nicht im vorgegebenen Preisrahmen.
     
  18. Vanfanel

    Vanfanel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Aarau CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    465
    Erstellt: 11.11.06   #18
    Vielen Dank für die vielen Tips! =)

    Ich werd mir den Yamaha Amp und die Boxen (wenn möglich) mal antesten.

    Mich würde aber och interessieren, was denn so der unterschied in sachen Druck / Laustärke ist zwischen ner 115er und ner 410er.
     
  19. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.11.06   #19
    Der Little Mark 2 kostet 589€
    Der Little Mark 250 kostet "nur" 399
    ist dafür aber halt etwas schwächer auf der Brust. Denke aber das er dennoch Bandtauglich sein sollte. Ist aber dennoch baugleich mit dem Little Mark 2(also Vorstufe...)

    Ob er vielseitiger ist, das weiß ich nicht. Aber wie gesagt beim antesten fand ich ihn sehr vielseitig, hatte auch keine Möglichkeit ihn in Band oder so zu testen. Hatte nur gemerkt das die 2 Schaltern den Klang erheblich verändern und mit unter halt auch rockiger usw machen. Was ihn ja damit auch etwas flexibler macht. Da du ihn länger hast, kannst du ja mal ein Review schreiben, würde mich stark interesieren was du noch zu dem Amp zu sagen hast.:great:
     
  20. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 12.11.06   #20
    Hab den Yamaha jetzt seit ner halben Woche und kann schon sagen gelies Teil! Sieht edel aus klingt geil, leiser Lüfter und hier isser sogar nur 325 € teuer! Sofort bestelln sei ham nichmehr viele da! :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping