Suche voll Midifähigen Rock/Metal

von San-Jo, 04.05.08.

  1. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 04.05.08   #1
    Hallo zusammen,
    ich suche einen neuen voll Midifähigen Rock/Metalamp.
    Ich spiele Momentan einen Framus Dragon, welcher eigentlich meinen Anforderungen gerecht wird. Allerdings fängt der Amp langsam an mich zu nerven. Der Cleankanal fängt an zu rauschen und wenn man Ersatzteile benötigt, dann ist der Framus-Support echt bescheiden. (Neuer Tragegriff für den Amp -> 3 Monate Lieferzeit).
    Da hab ich dann irgendwie angst, dass wenn mal was größeres kommt der Service noch schlechter ist.

    Preisklasse: 1500,- bis 2000,-

    War jetzt schon lange nicht mehr im Forum und hab glaub auch einiges an Ampneuheiten verpasst.
    Anspielen gehe ich dann auf jedenfall. Habe dann auch kein Problem 200 Km oder so zu fahren.
    Danke für Eure Hilfe
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 04.05.08   #2
    das wäre nun genau der grund für mich auf gar keinen fall einen vollständig midifizierten vollröhren-amp zu kaufen, der dann im fehlerfall nur noch vom spezialpersonal der herstellerfirma selbst repariert werden kann. es ist ja nicht so, als würden voll midifizierte amps so in heerscharen auf dem markt zu finden sein. da bist du dann auch klanglich schon wieder unnötig eingeschränkt. das was die meisten amps über midi schalten können sind doch eh nur die kanäle und ein paar switches. ist der amp gut aufgebaut, reicht dir auch einer mit klinkenbuchsen und du investierst nochmal 200 EUR für einen kleinen midi-switcher - flexibel, schnell reparierbar und dein auswahlspektrum wird größer. just my thoughts.

    PS: was jetzt nicht heissen soll, dass du vielleicht unter den wenigen midifizierten amps genau dein elysium findest.
     
  3. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 04.05.08   #3
    ...ich würd mal DIEZEL in den raum schmeissen! der peter baut geile amps, sind natürlich midifiziert und ich hab auch noch nichts schlechtes vom serice gehört. schau dich mal auf seiner seite um, vielleicht findest ja was passendes. www.diezel.ch
    die deutsche seite find ich grad nicht,...sorry
    ich hab mir mal für nen gig einen vh4 geliehen,......geiles teil sag ich nur. preislich viel geld, aber es gibt ja auch nen gebrauchtmarkt,.....hihi wenn du jemand findest der seinen diezel wieder verkauft


    schönen sonntag noch,.....ich stürz mich jetzt auf meinen schweinebraten!!!!!;-)
     
  4. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 04.05.08   #4
    So, eigentlich solltest du noch ein bissl genauer beschreiben was du dir denn so vorstellst (bei der Preisklasse solltest du ja schon ein paar Vorstellungen haben...) und eigentlich sind Anspieltipps im Moment nur persönliche Vorlieben von den Usern die dir eben einen Amp vorschlagen ohne auf deine Wünsche eingehen zu können und eigentlich finde ich sowas ja garnicht toll, aber ... :D

    ...weil die Firma oft vernachlässigt wird werd, schau mal bei Koch nach.
    Ich selbst spiel den Koch Multitone, würde dir aber für den Bereich eher den Koch Powertone zusammen mit einem Midiswitcher empfehlen. Der Sound allgemein ist eher "dunkel" gefärbt, den Powertone kenn ich leider nicht so gut wie den Multitone, ich wollte nur, dass du eben auch mal auf Koch aufmerksam wirst, evtl. ist ja was für dich dabei und anspielen ist ja eh pflicht.... :great:
     
  5. tomathy

    tomathy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.06
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.08   #5
    würde dir auch nen gebrauchten Diezel VH4 empfehlen, total einfach per Midi zu bedienen, müsstest du gerbraucht für 2000 € kriegen.
     
  6. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 04.05.08   #6
    Midifähige Amps für Rock und Metal? Da ist die Auswahl inzwischen ja riesig geworden. Ich hab bisher nur wenig Midiamps testen können, aber der hughes und Kettner Triology und der Marshall JVM -lass mich nicht lügen-410?! waren doch schonmal nicht übel. Sehr vielseitig und auch klanglich in der oberen Liga. Die solltest du mal mit ins GEspräch nehmen.

    Gruß, Flo
     
  7. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 04.05.08   #7
    danke schonmal für die tips.
    ich werd auf jedenfall diese woche zum amp antesten fahren und denen mein anliegen näherbringen. :great:
    bin mal gespannt, was die so anbieten.
     
  8. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 04.05.08   #8
    bitte schön :great:
     
  9. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 04.05.08   #9
    ich werde morgen mal den Carvin V3 antesten. den gibt es in jettingen-scheppach. das ist nicht weit von mir weg.
     
  10. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 05.05.08   #10
    Ich darf dann mal noch den Hughes & Kettner Switchblade empfehlen. Wer einen midifähigen Amp für Rock und Metal sucht sollte ihn zumindest mal angespielt haben. Kann ihn nur wärmstens empfehlen.
     
  11. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 06.05.08   #11
    ich habe heute mal den marshall jvm und den carvin v3 angespielt. der v3 sagt mir schon sehr zu.
    fahre am wochenende mal nach fellbach zum soundland und teste da mal ein paar amps an.
     
  12. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 06.05.08   #12
    Der Engl Sovereign ist doch auch midi-fähig in der neuen Ausführung und bewegt sich auch etwa in dem Preisrahmen. Hat 4 Kanäle, die man alle sehr individuell tunen kann und liefert auch gerade im lead Bereich nen echt fetten Sound. Meiner Meinung nach auf jeden Fall auch empfehlenswert, mal anzuspielen.
     
  13. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 07.05.08   #13
    gibts den Sovereign auch als Topteil?
     
  14. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 07.05.08   #14
    Direkt nicht, aber ich glaube der Savage läßt sich etwas mit dem Sovereign vergleichen. Der hat nen sogenannten Midi Interface Port - ich bin mir aber nicht sicher, ob das auch genau das ist, was du brauchst..
     
  15. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 26.05.08   #15
    Hallo zusammen,
    ich habe mich nach vielem Testen für den Engl-Blackmore entschieden. Habe dann auch gleich das MIDI-Interface Z-11 dazu gekauft.
    Trotzdem danke für Eure Hilfe. :great:
     
  16. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 27.05.08   #16
    mag ja bloed klingen, aber sei doch mal praeziser warums der blacky geworden ist.....;)
     
  17. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 27.05.08   #17
    Würde mich auch interessieren. Welche Tops hast du dagegen getestet und wo hat dich letzendlich der BM überzeugt? :)
     
  18. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 27.05.08   #18
    Ok.

    Ich habe folgende Amps getestet.
    Carvin V3
    Marshall JVM 410H
    Engl Powerball
    Engl Blackmore
    Hughes & Kettner Warp X
    Laney TT

    Beim Testen sind dann der HK und der Laney eigentlich sofort aus der "Liste" geflogen. Der HK ist vom Sound her sehr geil, aber es gibt halt nix anderes wie Clean oder Vollgas.
    Der TT hat mir vom Grundsound her nicht gefallen.
    Der Carvin V3 war sehr geil und auch sehr direkt, allerdings fehlten mir beim sound irgendwie die "Eier".
    Der JVM ist ein geiler und auch sehr flexibler Amp, aber ich wollte einfach keinen Marshall mehr haben.
    Zu guter letzt waren es dann der Powerball und der Blackmore, die ich gegeneinander getestet habe und da entschieden dann auch nur kleinigkeiten. Der Powerball ist ein sehr geiler und auch sehr flexibler amp aber der Sound war im gegensatz zum Blackmore doch sehr steril und kühl. Der Blackmore hat meiner Meinung nach einfach mehr "Leben" im Sound und klingt auch etwas "frecher" oder "rotziger".
    Und mit dem MIDI Interface geht das ganze super mit G-Major und MidiBoard.
     
  19. Skullcracker

    Skullcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wolfsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.05.08   #19
    Heißt das, man kann nen Nicht-MIDI-Verstärker midifizieren, oder leg ich das jetzt gerade flasch aus:confused:
     
  20. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 28.05.08   #20
    Ja, bei manchen amps funktioniert das. Aber das läuft halt dann über "hintertürchen". :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping