svt3 pro / v4bh

von grüsle-aufs-dach, 18.05.07.

  1. grüsle-aufs-dach

    grüsle-aufs-dach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Langenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #1
    hallo...
    ich werde mir wohl demnächst ein neues topteil leisten....box wird die ampeg svt 410-hlf.
    als topteil hab ich das svt-3 pro in aussicht. nun hab ich hier von mehreren gehört, dass man sich das v4bh auch mal zum vergleich ranziehen sollte...ich war jetz schon in ein paar läden, aber keiner hat es da...jetz wollte ich einfach mal fragen, wo da der große soundmäßige unterschied ist und was evtl. besser für mich wäre....also ich spiele in einer metalband....die musik dürfte wohl am ehesten bei deathmetal einzuordnen sein...

    vielen dank schon mal für die antworten
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.05.07   #2
    Der V4BH klingt halt nach Vollröhre, der Pro nicht. Im Flohmarkt ist gerade ein V4BH für 700 Euro. Wäre der nicht in Leipzig, stünde der jetzt in meinem Proberaum.

    Kommt aber auf den Wunschsound an. Wenn du SVT Classic Sound willst, bist du mit dem V4BH am besten beraten, wenn du das Geld für den "großen" nicht hast. Der Pro klingt ne Ecke moderner und ist nicht so warm.
     
  3. grüsle-aufs-dach

    grüsle-aufs-dach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Langenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #3
    hm. ja deswegen frag ich ja...weil 700 ist gar nich mal so teuer...
    ist der v4bh dann vom sound her auch n bissl flexibel oder eher nicht
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.05.07   #4
    Den Pro halte ich für flexibler.

    Der V4BH kann den klassischen, cleanen Ampeg Ton und er kann stufenlos von leicht bis ziemlich hart zerren.

    Über die Wattzahl solltest du dir übrigens keine Gedanken machen. Das Teil ist mehr als laut genug. Auch wenn auf dem SVT das dreifache (vierfache?) draufsteht.
     
  5. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 18.05.07   #5
    Vielleicht sollte man dabei noch erwähnen, dass man den cleanen Ampeg Tone aus dem Teil nur bis zu einem bestimmten Level bekommt. Danach rotzt (nicht negativ gemeint, sondern halt meine Wortwahl für verzerrten Ampeg-Vollröhren-Sound) der nur noch. Zwar ziemlich laut, aber mit clean ist dann nichts mehr.

    Sprich wenn du das Ding weiter aufdrehst, muss dir bewusst sein, dass der dann verzerrt (der hat eben nicht den Headroom der der großen SVTs).

    Gruß
     
  6. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Ich spiele selbst den V4BH. Würde bei Metal aber eher den SVT 3 pro empfehlen, da die Vollröhre doch sehr rockt (zerrt). Das frühe zerren finde ich persönlich gerade geil, da man den großen SVT Classic doch wohl nicht so einfach in die Enstufenzerre bekommt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping