Swissonic ts22pci

von singersongwriter, 03.08.08.

  1. singersongwriter

    singersongwriter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Vor den Toren Cölns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Hab beim großen T. gesehen, dass sie eine auf der Terratec Phase 22 basierende Soundkarte https://www.thomann.de/de/swissonic_ts22pci.htm für 59€ im Angebot haben.

    Arbeite immer noch mit ner alten Sounblaster Live 1024, würde sich eine umrüstung lohnen?
     
  2. singersongwriter

    singersongwriter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Vor den Toren Cölns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 04.08.08   #2
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 04.08.08   #3
    mhh - ob das ein großer Fortschritt ist ? Bestenfalls der/die Treiber !? aber von der Technik nehmen die sich wohl nicht viel gegenüber der Soundblaster.
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.04.09   #4
    symmetrische ein und ausgänge hat die soundblaster wohl nicht oder? und auch ansonsten ist es ja keine recording karte oder?

    was ist denn der unterschied zwischen der TERRASONIQ und der Swissoniq? die eine kostet 49, die andere 79 euro und beide basieren wohl irgendwie auf der phase 22 ?!
     
  5. Richy_Guitar

    Richy_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.08
    Zuletzt hier:
    17.07.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.09   #5
    Ich spiele auch gerade mit dem gedanken mir die SWISSONIC TS22PCI zu holen. Ich denke mal das ist schon ein unterschied zu einer SB oder auch einem OnBoard Chip.

    ... ist es eigentlich besser ne "richtige" recording karte zu haben oder reicht auch so etwas wie "M-AUDIO JAMLAB"?
     
  6. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 23.04.09   #6
    ich hatte das jamlab teil mal und war sehr enttäuscht, hab ich hier auch irgendwo im board in nem thread beschrieben.

    wenn du keine mobile lösung brauchst, hol dir ne pci karte, hat auf jedenfall bessere latenzen als irgendein usb/fw teil.
     
  7. dean0309

    dean0309 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    17.06.14
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Lennestadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.09   #7
    hi leute!
    ist vielleicht jetzt etwas offtopic aber trotzdem würd ich mich über eine antwort sehr freuen!
    hab auch grad die soundkarte beim großen T entdeckt und bin dann mehr oder weniger zufällig auf diesen Thread hier gekommen.
    bei mir gehts darum, dass ich gerne aktive Monitore an meinem PC als Lautsprecher benutzen möchte. so, damit ich ja dann auch richtig stereo hab müsste ich doch dann eine soundkarte haben, die zwei ausgänge hat, also einmal einen für rechts und einmal einen für links, oder? dann halt jetzt die frage, ob dass mit dieser soundkarte (SWISSONIC TS22PCI) funktioniert oder ob das auch mit jeder 'normalen', standard-soundkarte funktioniert. oder gibts da irgendwelche speziellen gerätschaften die man dann quasi zwischen die soundkarte und die beiden monitore klemmt damit das funktioniert?
    über eine antwort würd ich mich wie gesagt echt sehr freuen und auch schonmal danke im voraus!
    grüße, dean0309
     
  8. dean0309

    dean0309 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    17.06.14
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Lennestadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.09   #8
    ich nochmal!
    hatte vergessen zu schreiben, dass ich 'nen aldi PC hab. bei diesem kann ich dann für die 'soundverwaltung' einen ''Realtek HD Audio-Manager' öffenen. bei diesem sehe ich dann auf meinem bildschrim quasi die hinteren ein- und ausgänge der soundkarte. also bei mir auf der rückseite des PCs befinden sich demzufolge 4 Lautsprecherausgänge und ein 1 Audioeingang, jeweils 3,5 mm klinke. wäre es dann vieleicht auch möglich jeweils einen davon für einen aktiven monitor zu benutzen? vielleicht kann mann ja dann mit diesem audio-manager sagen dass das signal was aus ausgang x kommt links ist und das signal was aus ausgang y kommt rechts ist?
    ich hab echt keine ahnung von sowas! prinzipiell geht es mir darum, einen möglichst guten sound zu haben wenn ich mit meinem pc musik höre (vielleicht auch gelegentlich mal ein bisschen bass aufnehmen). und das halt gerne mit aktiven monitoren so wie's die beim großen T in zig ausführungen gibt!

    die eigentlich frage lautet demzufolge wie schließe ich am besten 2 aktive monitore (von diesem typ: https://www.thomann.de/de/esi_near05_aktive_nahfeldmonitore.htm) an meinen PC an?
    Sorry wenn ich hier jetzt für verwirrung gesorgt habe und nochmal sorry falls ich mich hier im falschen Forum befinde.... aber wegen der soundkartengeschichte halte ich es doch für einigermaßen richtig!

    So, vielen dank im voraus für eure antworten!

    grüße, dean0309
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 23.04.09   #9
    richtig stereo? ^^ du nimmst ein kabel, welches auf der einen seite einen kleinen stereo klinken stecker besitzt (kommt in den pc) und auf der anderen seite 2x das (zb. XLR), was in einen aktivmonitor reinkommt. ein lautsprecher = mono, die beiden zusammen = stereo. ok? :)

    in dem fall von den monitoren könntest du eine karte mit symmetrischen ausgängen holen, denn das unterstützen die monitore, hat aber nichts mit stereo zu tun.

    bei deinem soundmanager teil hast du einfach die möglichkeit zb den kopfhörer an den einen ausgang, welcher für front speaker gedacht ist anzuschließen und die boxen an den für hinten. wenn du dann 4.1 lautsprecher einstellst im system solltest du in den meisten programmen auf hinten genau das haben, was auch auf dem kopfhörerausgang rauskommt.

    jedenfalls langer rede kurzer sinn, ein stereo ausgang reicht dir für ein paar monitore.
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.04.09   #10
    Vielleicht nochmal zur Deutlichmachung: Ja, für Stereo brauchst du zwei unterschiedliche Signale aus der Soundkarte. Eines für die Linke Box, eines für die Rechte. Aber du brauchst da nichst zwingend zwei Buchsen für. Das lioegt daran, dass es Kinkenstecker/Buchsen/Kabel auch als StereoVariante gibt. Da laufen zwei Signale über ein Kabel. Solche Stereoklinken-Verbindungen benutzt man im professionelleren Bereich eigentlich nur für Kopfhörer (Da hat man ja nur einen Stecker und eine Buchse, obwohl es Stereo ist), oder eben bei diesen Miniklinken-Anschlüssen an normalen PC-Soundkarten. Die sind auch immer Stereo. Das sind also quasi zwei Buchsen in einer. Du könntest also einfach mit so einem Kabel die ESI-Monitore mit deiner Soundkarte verbinden:
    http://www.musik-service.de/Cordial-CFY-3-WPP-Y-Adapter-3m-prx395726588de.aspx
     
  11. dean0309

    dean0309 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    17.06.14
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Lennestadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.09   #11
    ja, das ist ja super!
    wusste garnicht, dass es solche Kable mit zwei enden gibt, obwohl's ja eigentlich logisch ist, wenn man sich das beispiel der kopfhörer vor augen führt!
    also MechanimaL und ars ultima vielen dank an euch, habt mein problem gelöst!
    Danke und viel spass am ersten mai!
    grüße, dean0309
     
Die Seite wird geladen...

mapping