Symmetrisches Klinkenkabel zwischen Bass und Verstärker gegen Brummen?

von Tobia, 20.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Tobia

    Tobia Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    5.01.18
    Beiträge:
    147
    Kekse:
    -246
    Erstellt: 20.06.10   #1
    Hi,

    ich nehme gerade Songs mit meiner Band in unserem eigenen Homestudio auf.

    Der Ampeg Verstärker steht direkt neben dem neuen PC, was dazu führt, dass das Instrumentenkabel vom Bass zum Verstärker richtig krasses Brummen einfängt. Der neue PC scheint ein sehr starkes Feld auszusenden.

    Jetzt die Frage: Kann ich ein symmetrisches Klinkenkabel nehmen, dass ich in Bass und Verstärker einstöpsel und dann sind die Brummgeräusche weg?

    Das gleiche Problem hatte ich auch mit den Aktivmonitoren, die am PC angeschlossen sind. Die haben am Anfang auch unendlich gebrummt, und mithilfe von zwei symmetrischen Kabeln war das Problem komplett gelöst.

    Aber geht das auch mit Gitarre/Bass zu Verstärker? Ohne dass der Sound schlecht wird?

    Lieber Gruß, Tobi
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 20.06.10   #2
    nein, der Bass hat keinen symmetrischen Ausgang und der Eingang am Amp für den Bass ist es auch nicht - daher wird ein symmetrisches Kabel da nichts bringen.

    Du hast einfach eine klassische Brummschleife, die durch unterschiedliche Potentiale auf den Gerätemassen entsteht. Als erstes versuche mal alle Geräte an die gleiche Steckdose(nleiste) anzuschließen.

    Im Technik-Bereich gibt es dazu einige Threads zB https://www.musiker-board.de/elektrik-strom/301180-stoergeraeusche-laptop-pa.html
     
  3. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    12.11.17
    Beiträge:
    2.089
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 28.06.10   #3
    ohne den aufbau genau zu kennen: schonmal eine di box dazwischen geschaltet ?
     
  4. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 30.06.10   #4
    Und wie willst du das *sinnvoll* verkabeln?
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 01.07.10   #5
    eine DI-Box macht nur dann Sinn, wenn der Amp-Out dierekt zum PC-Interface geht, also die Box nicht per Mikro abgenommen wird. Dann kann eine DI-Box zwischen Amp und Interface das Problem lösen.
     
mapping