Synthesizer (Miniak) an Mischpult anschließen

L
LauFel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.14
Registriert
27.04.12
Beiträge
10
Kekse
0
Moin moin, Freunde der Musik!

Ich habe mir letzte Woche einen Akai Miniak Synthi besorgt. Diesen habe ich am Samstag zum ersten mal im Proberaum getestet. Der Miniak besitzt einmal L und R 6,3mm Klinke ausgänge, sowie einen Headphone 6,3mm Ausgang.

Im Proberaum habe ich den Synthi erstmal provisorisch über den Headphone Ausgang mit einem der Mikro-Eingänge am Mischer verbunden. Dazu muss ich sagen, dass ich ein totaler Newbie bin, was Musiktechnik im Proberaum anbelangt. Mir ist aber aufgefallen, dass die Bässe ziemlich schwach waren. (z.b. Drumlines)

Dazu hätte ich drei Fragen:
a) Spielt es eine Rolle, ob ich den Kopfhörer ausgang benutze anstatt die L R Mono Ausgänge?
b) Benötige ich zwischen dem Synthi und der Anlage noch eine DI Box?
c) Ist der Mikro-Eingang, wie ich denke, ein Stereo Eingang? Ergo, müsste ich doch im besten Fall die beiden L und R ausgänge mit einem Y Adapter auf ein Stereo umwandeln. Oder muss ich die beiden mono in jeweils einen Mikro eingang schicken?

Vielen Dank im voraus für ein paar hilfreiche Antworten!

Grüße, LauFel
 
Eigenschaft
 
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.421
Kekse
5.958
a) Spielt es eine Rolle, ob ich den Kopfhörer ausgang benutze anstatt die L R Mono Ausgänge?

Ja, völlig anderer Pegel. Korrekt ist L/Mono und R. Kopfhöhrer an Mikro in ist so ziemlich das schlechteste was man machen kann...


b) Benötige ich zwischen dem Synthi und der Anlage noch eine DI Box?

Wenn du keine Beschwerden (z.B. Brummen) hast dann nicht. Probier es erst ohne. Allerdings schadet eine DI Box nicht und ist bei professioneller Nutzung fast immer mit dabei.


c) Ist der Mikro-Eingang, wie ich denke, ein Stereo Eingang?

Nein. Ein Mikro sendet nur ein mono Signal! Es gibt mindestens zwei Wege den Miniak ans Pult anzuschließen, der direkte Weg ist einfach einen Line Eingang des Pults zu nutzen, dazu werden L/Mono und R jeweils mit einem 6,3mm Klinke Kabel verbunden [Rot im Bild].

Hast du keinen Line Eingang am Pult lassen sich auch die Mikro Eingänge nutzen, aber ganz vorsichtig mit dem Pegel / Gain! Da der Miniak Stereo sendet brauchst du ebenfalls zwei Kabel und steckst diese jeweils in einen Mikro Eingang, dann drehst du das Panorama entsprechend Links auf Anschlag und Rechts auf Anschlag. [Grün im Bild]


Ergo, müsste ich doch im besten Fall die beiden L und R ausgänge mit einem Y Adapter auf ein Stereo umwandeln.

Nein, das ist ein unnötiger Umweg.


Oder muss ich die beiden mono in jeweils einen Mikro eingang schicken?

Ja, das wäre eine Option.

PS: Ein passendes Kabel wäre z.B. sowas https://www.thomann.de/de/cordial_cfu_3_pp.htm
 

Anhänge

  • miniak1.jpg
    miniak1.jpg
    87,8 KB · Aufrufe: 362
  • miniak2.jpg
    miniak2.jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 351
Zuletzt bearbeitet:
osc
osc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
27.09.09
Beiträge
1.008
Kekse
1.952
Ort
Saarland
Den Panoramaregler würde ich mittig lassen, es sei denn das Signal würd sauber getrennt, was nicht immer der Fall ist
 
L
LauFel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.14
Registriert
27.04.12
Beiträge
10
Kekse
0
Dann werde ich wohl folgendes machen: 2 Mikro Eingänge für L und R benutzen. Das Kabel im Thomann Shop sieht gut aus, ist nur gerade nicht auf Lager. Ich bräuchte das ziemlich dringend. Stattdessen habe ich mir überlegt, 2 von denen zu besorgen:

https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3613_kabel.htm

Wäre doch im Prinzip das gleiche in grün, oder? Jedenfalls denke ich, dass diese für ein paar Proben ausreichen.

Ach ja, danke für die Antworten! Ich war mit den Gedanken schon auf dem richtigen Weg, aber die Unsicherheit hat nicht getrügt! :p .

Ein Rauschen war zumindestens von headphone zu mic-in zu bemerken. Dazu muss gesagt sein, dass das Kabel auch das letzte war :p
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.606
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Den Panoramaregler würde ich mittig lassen, es sei denn das Signal würd sauber getrennt, was nicht immer der Fall ist
Was meinst du mit "nicht sauber getrennt"? Wenn man keinen Stereokanal hat, ist die Variante mit 2 voll gepannten Mono-Kanälen die absolut übliche und fast einzig sinnvolle Variante. Wenn man den Pan-Regler auf Mitte stellt, hast du nur noch Mono - wenn das reicht oder sogar gewünscht ist, braucht man dann aber auch nur noch einen Kanal. Mit zweien macht man sich dann eher mehr Ärger als weniger...
 
L
LauFel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.14
Registriert
27.04.12
Beiträge
10
Kekse
0
Sind bestellt! läuft. Ich melde mich dann nochmal, falls diese Kombination Probleme macht. Thx!
 
osc
osc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
27.09.09
Beiträge
1.008
Kekse
1.952
Ort
Saarland
Was meinst du mit "nicht sauber getrennt"? Wenn man keinen Stereokanal hat, ist die Variante mit 2 voll gepannten Mono-Kanälen die absolut übliche und fast einzig sinnvolle Variante. Wenn man den Pan-Regler auf Mitte stellt, hast du nur noch Mono - wenn das reicht oder sogar gewünscht ist, braucht man dann aber auch nur noch einen Kanal. Mit zweien macht man sich dann eher mehr Ärger als weniger...

Ich hatte schon öfters probleme mit bestimmten splitts. Z.b. hab ich 2 gleiche sounds intern jeweils auf ganz rechts und ganz links geroutet. Wenn ich dann aber die 2 kanäle im mischpult auch auf ganz links und rechts gelegt hab, war das signal auch noch deutlich auf der falschen seite zu hören.

Daher lasse ich solche spielerein am mischpult sein und programmier lieber die sounds um. Außerdem kann ich das daheim direkt überprüfen und nicht erst im proberaum oder gar auf der bühne.
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.606
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Ich hatte schon öfters probleme mit bestimmten splitts. Z.b. hab ich 2 gleiche sounds intern jeweils auf ganz rechts und ganz links geroutet. Wenn ich dann aber die 2 kanäle im mischpult auch auf ganz links und rechts gelegt hab, war das signal auch noch deutlich auf der falschen seite zu hören.
So ganz verstehe ich den Sinn darin nicht - so, wie du das beschreibst, ist das ja nicht wirklich "stereo", sondern eher der Versuch, zwei völlig verschiedene Sounds auf 2 Monokanäle zu verteilen. In der Situation gelten natürlich andere "Regeln", aber das kommt dann sehr auf den konkreten Anwendungsfall an.

Wenn wie in deiner geschilderten Situation das Signal bei hartem Panning überspricht, dann kann das folgende Gründe haben:
1) Die Kanaltrennung im Pult ist tatsächlich nicht sauber, bzw. der Pan-Regler hat einen zu kleinen Stellbereich - das ist bei vernünftigen Pulten (fast) auszuschließen.
2) Es war noch irgendwo ein Aux-Weg offen, z.B. für Hall. Dann kommt natürlich von jedem der beiden Kanäle ein Anteil ins Hallgerät, und von dort auf beide Kanäle im Return. Wenn ich wetten müsste, würde ich auf diese Variante tippen.

Daher lasse ich solche spielerein am mischpult sein und programmier lieber die sounds um. Außerdem kann ich das daheim direkt überprüfen und nicht erst im proberaum oder gar auf der bühne.
Was ändert es, wenn du die Sounds umprogrammierst? Ist der Pan-Regler in der Mitte, hast du Mono. Punkt. Dann kann man sich einen zweiten Kanal schenken. Vor allem hast du doch in der Situation, die du geschildert hast, bei mittigem Pan-Regler erst recht keine Kanaltrennung mehr...?

Ich vermute, du hattest etwas relativ spezielles vor und hast dich in der Situation aus guten Gründen dafür entschieden, eine besondere Lösung zu wählen. Dennoch kann man für die Allgemeinheit den Rat geben, zwei Monokanäle zu benutzen und hart links und rechts zu pannen, wenn stereo gefragt ist und ein eigener Stereo-Kanal nicht zur Verfügung steht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
osc
osc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
27.09.09
Beiträge
1.008
Kekse
1.952
Ort
Saarland
Wenn wie in deiner geschilderten Situation das Signal bei hartem Panning überspricht, dann kann das folgende Gründe haben:
1) Die Kanaltrennung im Pult ist tatsächlich nicht sauber, bzw. der Pan-Regler hat einen zu kleinen Stellbereich - das ist bei vernünftigen Pulten (fast) auszuschließen.
2) Es war noch irgendwo ein Aux-Weg offen, z.B. für Hall. Dann kommt natürlich von jedem der beiden Kanäle ein Anteil ins Hallgerät, und von dort auf beide Kanäle im Return. Wenn ich wetten müsste, würde ich auf diese Variante tippen.

Wir benutzen fast ausschließlich nur Yamaha Mischpulte, ohne externes Hallgerät oder sonstwas.

Ich vermute, du hattest etwas relativ spezielles vor und hast dich in der Situation aus guten Gründen dafür entschieden, eine besondere Lösung zu wählen. Dennoch kann man für die Allgemeinheit den Rat geben, zwei Monokanäle zu benutzen und hart links und rechts zu pannen, wenn stereo gefragt ist und ein eigener Stereo-Kanal nicht zur Verfügung steht.

Meine Fantom steht zur Zeit im Proberaum, da komm ich jetzt nicht an die soundsets ran.

Wenn ich zwei Kanäle mit Links und Rechts Pan benutze, wie würde sich denn ein Soundset aus (sagen wir mal) 8 Bläsern mit jeweils unterschiedlichen Pan pro Bläser verhalten?
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.606
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Wir benutzen fast ausschließlich nur Yamaha Mischpulte, ohne externes Hallgerät oder sonstwas.
Das gilt genauso auch für interne Effekte oder Subgruppen-Routings jedweder Art. Bei einem (intakten und richtig bedienten) Yamaha-Pult darf man davon ausgehen, dass bei Pan "hart links" auf dem betreffenden Kanal rechts nichts mehr zu hören ist. Es sei denn, über versehentliche Effektroutings, Auxwege etc. oder über den "Umweg" über andere offene Mikros.

Wenn ich zwei Kanäle mit Links und Rechts Pan benutze, wie würde sich denn ein Soundset aus (sagen wir mal) 8 Bläsern mit jeweils unterschiedlichen Pan pro Bläser verhalten?
Wenn die Bläser am Synth meinetwegen gleichmäßig von links nach rechts verteilt sind, und du das am Kopfhörer auch direkt am Synth so hörst, dann werden die auf einer PA mit [FANTOM Stereo out] -> [Mischpult 2 Mono In, je einer L und R gepannt] genauso schön auf die Stereobasis verteilt sein. Wenn stattdessen die beiden Mischpultkanäle auf Mitte gestellt sind, kommen alle 8 Bläser exakt aus der Mitte der PA --> Mono.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben