Synthi für den Metal-Bereich

von Cosmo666, 29.11.07.

  1. Cosmo666

    Cosmo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Zwischen Hamburg und Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.11.07   #1
    So, ich fange hier mal direkt mit dem Fragebogen an
    So, zu mir: Ich habe mich überwiegend mit Spieltechniken und nie wirklich mit der Technik in so einem Keyboard/Synth beschäftigt. Ich eifer Keyboardtechnisch den Bands "Stratovarius", "Dream Theater", "Children of Bodom", "Dimmu Borgir", "Nightwish" nach. Ziemlich weites Spektrum.
    Ich habe mich auch schon hier ein wenig eingelesen und selbst recherchiert. Ich bin auf das Juno-D, das Korg PA-50 und das X50 gestoßen. Wären das schon Möglichkeiten für mich und welches wäre zu bevorzugen?

    Besten Dank für jede Antwort!
     
  2. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Nightwish arbeiten viel mit Korg Karma und Trinity

    Children of Bodom wiederum sehr viel mit einem JV2080 der über einen Korg X5D angesteuert wird..

    Der X5D gilt ja als Urvater des Metal.. obwohl ich diese Meinung nur minimal teilen kann..
     
  3. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.12.07   #3
    Hey,

    das Korg PA50 ist kein Synthesizer, sondern ein Alleinunterhalter-Board. Also hast du z.B. Begleitrhythmen drinne. Wenn du jedoch in einer Band spielen willst, dann brauchst du die eigentlich nicht - außer mal zum jammen, alleine, aber da hat das PA50 nicht so viel im Rock/Metal-Bereich zu bieten. Ich würde dir auf jeden Fall einen Synthesizer/Workstation empfehlen.

    Wie sieht es aus mit Gebrauchtkauf??? Siehe unten (Sig) :D

    Greetz
     
  4. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.12.07   #4
    Ich nochmal. :) Mittlerweile hat Tuomas Holopainen (Nightwish Keyboarder) sich einen Korg Oasys zugelegt. *schmacht* :D
     
  5. Cosmo666

    Cosmo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Zwischen Hamburg und Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.12.07   #5
    Aus diesem Kommentar schließe ich mal, dass es für mich finanziell in nicht erreichbarer Ferne liegt *g*

    Wegen dem Triton meld ich mich bei dir :)

    Gäbe es sonst noch Alternativen? Nach dem Trinity hab ich auch schon gesucht, findet man nur irgendwie nirgens mehr... (?)

    edit:
    Und wie wäre ein Rack-Synthesizer? Hätte ich persönlich nicht so das Problem mit. Dann kann ich mein KN1000 nämlich Klaviaturtechnisch weiter nutzen (erstmal)
    Ist so eine Variante vielleicht günstiger?
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.12.07   #6
    Ich würde mich nach einem gebrauchten Triton classic umschauen.
     
  7. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 05.12.07   #7
    Ich habe n Trinity...
    Mag das Teil nicht besonders.. werde ihn aber nicht verkaufen weil das Solo Board noch witzig ist und ich kaum noch was dafür bekomme... (wenn man mal sieht was ich dafür bezahlt habe...)

    Wie Toeti schon sagte: N gebrauchter Triton Classic ist ne feine Sache.. damit hast du lange ausgesorgt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping