tägliche übungen für querflöte

von peruru, 22.03.08.

  1. peruru

    peruru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    ostseeküste
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #1
    hallo,

    vielleicht hat jemand von euch einen tip für mich, ich find irgendwie selbst nix.
    ich suche sowas wie tägliche übungen für querflöte, wenn möglich für fortgeschrittene anfänger, also erste und zweite oktave. die dritte vielleicht im anfangsbereich so bis e3 ungefähr.
    momentan spiel ich immerwieder die tü für meine altblockflöte, aber da der tonumfang nicht unbedingt derselbe ist hätte ich schon gern für jedes instrument was eigenes.

    gruß
    peruru
     
  2. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Nimm halt den guten alten Friedrich ;)

    Das Floetenbuch Friedrichs des Grossen
    100 taegliche Uebungen von Friedrich dem Grossen und Johann Joachim Quantz
    Edition Breitkopf 5606
     
  3. Luvanir

    Luvanir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    353
    Erstellt: 25.03.08   #3
    Hallo,

    unabhängig von irgendwelchen Übungen (bzw. Stücken), würde ich mich intensiv einspielen.
    Dazu gehört:
    - Stütze aktiviren über verschiedene Übungen (da kennst du sicherlich die eine oder andere)
    - Töne halten (am besten über den kompletten Tonumfang)
    - möglichst lang und gut gestützt
    - verschiedene Lautstärken, crescendo etc.
    - Tonleitern mit Dreiklängen (auch verschieden ausrhytmisiert, für die Zunge als 16tel, 32tel)
    - Töne aushalten, Töne einzeln anstoßen, Viertel, Achtel, immer zwei gebunden in einer Aufwärsbewegung, sehr dicht spielen, staccato spielen, etc.
    - richtige Rhytmen auf jedem Ton
    - Flagoletts/Partialtöne (für den Ansatz)
    - danach jeden Tag einen Anteil aus eben einer solchen Sammlung "täglicher Übungen" oder einer anderen Etüden-Sammlung für die Finger, dabei nie vergessen auch alte Stücke zu wiederholen

    Wenn du dich gut eingespielt hast, kannst du gleich ganz anderes bei den "richtigen" Stücken starten.
     
  4. schuh

    schuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Niederrhein & Ruhrgebiet & Würzburg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    461
    Erstellt: 17.01.12   #4
    hallöle :)

    sinnvoll finde ich in diesem zusammenhang auch 125 easy classical studies for flute (ISMN M-008-04260-7) erschienen bei universal edition.
    in diesem heft findet man 125 etüden - von ganz leicht bis anspruchsvoll. sind auch so gegliedert, also am anfang kurze leichte übungen und später längere schwierigere übungen.
    bis man die alles kann, dauert´s schon ein weilchen...
     
  5. dudumoritz

    dudumoritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.11
    Zuletzt hier:
    3.05.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.12   #5
    Ich persönlich finde ich 7-daily-tunes für querflöte ganz gut. Da ist von jedem was dabei. Angefangen von Töne halten, über Dynamik, Rhythmik, Akkordübungen, Flagolett usw.
     
Die Seite wird geladen...

mapping