Tascam Model 12: Eingänge auf Spuren "schalten"?

  • Ersteller haurein
  • Erstellt am

H
haurein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.22
Registriert
19.02.16
Beiträge
186
Kekse
0
Ich interessiere mich für das Tascam Model 12 füs Homerecording.
Habe bzgl. der Kanalwahl in der Anleitung nachgelesen. Was mich stutzig macht:

Ich schliesse einen Synthesizer z.B. an Eingang 1 und 2 stereo an. Nehme die erste Spur auf 1 & 2 auf und will dann einen anderen Sound auf 3 & 4 und noch einen weiteren auf 5 & 6 etc. aufnehmen.
Es kann ja wohl nicht sein, dass ich dann jedesmal hinten am Gerät die Klinkenstecker auf die anderen Eingänge umstecken muss, oder?
Sagt mir, dass das nicht wahr ist!

Falls nicht, wie schalte ich z.B. die Eingänge 1 & 2 auf die Aufnahmespuren 3 & 4?
 
Eigenschaft
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.277
Kekse
20.242
In einer Benutzerbewertung wird die Möglichkeit angesprochen, die zuerst aufgenommene(n) Spur(en) zu verschieben. Was 2 Antworten nahe legt: Umschalten is nich. Umstecken lässt sich umgehen.
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.868
Kekse
21.047
Sagt mir, dass das nicht wahr ist!
Du willst ein flexibles Routing (nimm die Eingänge 1/2 auf Spur 3/4 auf...)
Dass da nicht so geht, ist absolut nicht unüblich bei solchen Live Mischpulten.
Ein internes Routing wäre bei dieser Architektur extrem fehleranfällig, stell dir vor. du benutzt alle Kanäle (Band) und routest dein Keyboard auf einen anderen Kanal, wo landen dann die dort eingesteckten Geräte beim Recorden?
Das Teil ist in erster Linie ein Live Mischpult mit Recording Funktion mit deswegen sinnvollerweise festen Zuordnungen.
Wie mein Vorredner schrub...
Nach der Aufnahme kannst du die Spuren (z.B. 1/2) via Menü "tauschen", also z.B. auf 3/4 schieben, ob das dann schneller geht wie umstecken, testen.
Seite 40...
https://www.tascam.eu/de/docs/Model12_Bedienungsanleitung.pdf
 
H
haurein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.22
Registriert
19.02.16
Beiträge
186
Kekse
0
Danke für die Antworten. Das Gerät ist dann wohl nicht so geeignet für mich...
 
Ponti
Ponti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.22
Registriert
06.05.16
Beiträge
994
Kekse
4.013
Das Teil ist in erster Linie ein Live Mischpult mit Recording Funktion mit deswegen sinnvollerweise festen Zuordnungen.

Diese Aussage irritiert mich irgendwie.

Das Gerät ist ein Multitracker und extra zum Recorden konzipiert. Und wie @saitentsauber geschrieben hat, kann man die Spuren ganz einfach auf andere Kanäle verschieben und diese dabei auch noch bouncen. Ich würde mir das Gerät sofort kaufen, wenn ich mehr aufnehmen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.868
Kekse
21.047
Diese Aussage irritiert mich irgendwie.
Okay, ein Hybrid, meine Aussage bezog auf das nicht vorhandene Routing, Summieren, Bouncen etc, was ein reiner Multitracker 2020 schon können sollte...
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
6.406
Kekse
30.244
Ort
Karlsruhe
Beim Boss BR800 kann man den Aufnahmekanal frei wählen. Die neueren Zoom Livetrack können das glaube ich auch nicht.
 
Ponti
Ponti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.22
Registriert
06.05.16
Beiträge
994
Kekse
4.013
Das Teil kann schon verdammt viel. Vor allem für den Preis. Und mit direkten Zugriff über Fader und Potis. Davon habe ich schon vor 20 Jahren geträumt! Wer mehr will, soll sich eine Inline-Konsole mit Bandmaschiene kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
27.04.08
Beiträge
780
Kekse
2.193
Wenn es mit 96 kHz aufnehmen könnte, wäre es längst meins.
 
H
haurein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.22
Registriert
19.02.16
Beiträge
186
Kekse
0
Habs mir jetzt doch mal gekauft und musste es zurück schicken.
Trotz Linegeräten mit hohem Pegel hatte es massive Rauschprobleme. Und das Effektgerät machte ohne Signal solch hässliche Geräusche, dass man es als Synthesizer hätte benutzen können.
Ist mir unbegreiflich.
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
02.07.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.765
Kekse
58.763
Ort
NRW
Hallo,

...mir eigentlich auch - alles, was ich bislang von Tascam unter den Händen hatte (...und das war/ist wirklich einiges!) war technisch top. Vielleicht hast Du tatsächlich ein absolutes Montagsgerät erwischt...

Viele Grüße
Klaus
 
H
haurein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.22
Registriert
19.02.16
Beiträge
186
Kekse
0
Hallo,

...mir eigentlich auch - alles, was ich bislang von Tascam unter den Händen hatte (...und das war/ist wirklich einiges!) war technisch top. Vielleicht hast Du tatsächlich ein absolutes Montagsgerät erwischt...

Viele Grüße
Klaus
Ich hatte letztes Jahr auch ein Tascam DP-008EX als Montagsgerät.
Vor Weihnachten habe ich mir dann nochmal eines bestellt um ihm eine zweite Chance zu geben.
Das ging acht Wochen gut.
Dann fing es an zu rauschen - auch wenn man den Ausgangspegel komplett herunter gedreht hat.
Zwei Tage später gabs beim Mixdown eine Fehlermeldung, bei der man laut Handbuch das Gerät in die Werkstatt geben soll.
Mit Tascam bin ich für dieses Leben erst mal durch.

Ich machs jetzt mit Audacity am Mac. Das kostet nichts und hat doppelt so viele Spuren.
 
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.07.22
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.668
Kekse
8.681
Vielleicht hast Du tatsächlich ein absolutes Montagsgerät erwischt...
Tascam ist leider schon lange nimmer das, was es mal war.

Sieht man an deren aktuellen Geräten. Vermurkstes SD Card Interface bei den Model 12/16/24, seltsame Störsignale, Backlightbleeding und Batteriefachprobleme beim X8 und fehlende, essentielle Features beim Model 12, vom ausgebautem MIDI bei den aktuellen DPs will ich erst garnicht anfangen.

Rauschen und Störgeräusche werden von mehreren Model 12 Usern berichtet, und in den Testberichten liest man von mangelnder Einstrahlungsfestigkeit - das sind Fehlkonstruktionen und keine Montagsgeschichten.

Bei den Mischpult-Teilen von Model 16 und 24 würde ich mal behaupten, daß die zugekauft sind oder komplett fremdproduziert, alleine diesen grafischen EQ hat man schon bei den ganzen Billigpulten wie Alto/Denon, Fame, t.mix und auch Mackie ProFX (die ebenfalls zugekauft sind) an der gleichen Stelle gesehen. Die Gemeinsamkeiten im Detail mit den Presonus AR und Mackie USB Onyxen (gleicher ODM = Fremdhersteller) sind auch zu viele.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben