Taugt ein alter Fender Blues Junior?

von unixbook, 03.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    14.157
    Erstellt: 03.03.17   #1
    Wer kann mir was zu dem alten Fender Blues Junior sagen? Taugt der? Wo sind die Unterschiede zu den aktuellen Modellen?
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    8.677
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.266
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 03.03.17   #2
    Definiere er "alt"...Baujahr, Greenboard oder Creamboard?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.439
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    3.661
    Kekse:
    54.278
    Erstellt: 03.03.17   #3
    Definiere er "taugt" in Richtung Musikrichtung und Einsatzbereich? Wohnzimmer, Proberaum, Stage? Soul, Rock, Metal?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    14.157
    Erstellt: 03.03.17   #4
    Definition alt: Keine Ahnung. Er heißt einfach nur Blues Junior. Woran sehe ich ob green or cream? Woran erkenne ich das genaue Alter?

    Taugen sollte er für Blues, Stoner und Folkrock im Musikzimmer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.246
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.207
    Kekse:
    88.384
    Erstellt: 03.03.17   #5
  6. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.237
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.136
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 03.03.17   #6
    Spiel ihn am besten an, dann kannst du sagen ob er dir taugt oder nicht. Fremde Beurteilungen eines Amps würde ich immer mit Vorsicht geniessen. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    4.176
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.763
    Kekse:
    5.896
  8. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.029
    Kekse:
    5.927
    Erstellt: 04.03.17   #8
    Hi,
    egal wie wo was-warum sollte er für den Einsatzbereich nicht taugen?
    Ich denke du fragst weil du ihn günstig bekommen kannst!?

    Wenn nicht gibt`s Alternativen in die Richtung die`s gebraucht günstig gibt z.B. Crate Vintage Tube (15/30) oder Peavey Classic 30....

    Gruss,
    Bernie
     
  9. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    14.157
    Erstellt: 04.03.17   #9
    390 Euro sind aufgerufen.
     
  10. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    8.677
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.266
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 04.03.17   #10
    Das ist ein gängiger Preis vor allem für Greenboards und die ersten Creamboards..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    5.758
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.559
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 06.03.17   #11
    Und bevor bluesfreak und meinereiner die Gebetsmühle anwerfen und wieder die notwendigen sinnvollen Bauteileüberprüfungen (ggf. mit Austausch) predigen, solltest Du ggf. mit dem Amp vor dem Kauf einen Gang zu einem Techniker Deines größten Misstrauens wagen. Er kann Dir die Kiste notwendigerweise überprüfen.
     
  12. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.237
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.136
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 06.03.17   #12
    Ist der Blues Junior anfällig für Reparaturen oder ist das ein allgemeiner Tipp zum Kauf eines älteren Amps?
     
  13. michmo1

    michmo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    30.10.18
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    507
    Kekse:
    2.766
    Erstellt: 06.03.17   #13
    Denke mir, dass dies vielleicht nicht so einfach sein wird den Verstärker zu einem Techniker zu bringen weil ich da eher Mißtrauen gegenüber dem eventuellen Käufer hätte (man kennt sich ja nicht) und ja nicht weiß was der damit anstellt oder je wiederkommt. Geld als Kaution ist auch irgendwie doof. Ist dann irgendwie verkauft aber dann doch nur unter Vorbehalt.

    Der Techniker hat dann auch nicht justament an jedem Tag Zeit und dann kommt es zu einer Verzögerung bis die Überprüfung überhaupt beginnen kann. Da hätte ich als Verkäufer keine Freude wenn das Teil mal zumindest eine Woche oder länger weg ist und dann eventuell ein anderer Interessent sofort kaufen würde.

    Da ich selbst kein Techniker bin, muss ich halt antesten und probieren ob alles so weit funktioniert was man ohne zerlegen des Verstärkers tun kann wie Potis drehen, spielt er überhaupt etc. Ich hätte eine sehr große Freude als Verkäufer wenn ein Interessent sein Werkzeug auspackt und den Verstärker zerlegt.

    Es muss mir als Käufer auch bewußt sein, dass ich Geld in die Hand nehmen muss bei einem alten Verstärker. Selbst bei meinem JVM 410 H musste ich eine kleine Reparatur machen lassen und der Verstärker war nicht alt.
     
  14. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    8.677
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.266
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 06.03.17   #14
    Ich sollte mir langsam Textbausteine hier hinterlegen ;)
    Der BJr ist insofern etwas anfällig da er erstens die EL84 weit über Gebühr strapaziert, diese dabei auch sehr heiß werden was den Lötkontakten an der Fassung meist nicht schmeckt und vor allem bei neueren (RoHS kompatiblen) Modellen kommts da dann immer wieder zu Brüchen an den Lötpunkten. Des weiteren verschleißen die verbauten Elkos relativ schnell (Auch aufgrund der Temperatur die ein getretener BJr erreichen kann), der Halltank hat die üblichen Probleme mit brechenden Kabeln an den Steckern der Hallspirale, der OpAmp der den Hall treibt gibt auch mal gerne auf, den Ausbau der Hauptplatine quittieren die Flachbandkabel zur Röhrenplatine oft gerne mit Brüchen, die Eingansbuchse altert sehr schnell, etc. etc. Dazu kommen Designfehler wie der Hall nach dem Master beim Greenboard, ein etwas unterdimensionierter AÜ und eine fehlende Möglichkeit den Bias einzustellen...Man kann aus einem BJr schon einen geilen Amp machen aber das bedingt halt einige Änderungen, BillM (sofern er noch lebt) ist da eine erstklassige Bezugs- und Wissensquelle....

    Nachtrag: Wie ich gerade gesehen hab ist Bill Machrone am 30 Okt 2016 verstorben, sein Sohn scheint aber seit Februar den Shop wieder offen zu haben.....
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.585
    Zustimmungen:
    1.114
    Kekse:
    31.161
    Erstellt: 06.03.17   #15
    Hi!

    Um auch noch eine andere Erfahrung mit dem Blues Junior beizutragen...

    Ich habe meinen BJ (1. Serie) seit 1997 - und mag ihn immer noch ;)
    Ich hab´ ihn erst Gestern noch auf einer Jam-Session gespielt!

    Neben dem von Bluesfreak erwähnten Hall-Problem der frühen BJ´s (was ich habe reparieren lassen), hatte ich noch irgendwann Probleme mit den Röhrenfassungen für die EL84 - vermutlich ebenfalls aus den von Bluesfreak erwähnten Gründen - und habe diese austauschen lassen.

    Ansonsten lief er immer einwandfrei, und - bis auf den Hall, und gelegentliche Speaker-Wechsel (nicht wegen Defekten, nur aus klanglichen Gründen...) - hab´ ich auch keine "Mods" durchgeführt/durchführen lassen...

    Ich will aber gerne dazu sagen, dass mein BJ KEIN "Live-Amp" ist - ich benutze ihn meist Zuhause, oder eben für gelegentliche Sessions + so!


    LG - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.029
    Kekse:
    5.927
    Erstellt: 06.03.17   #16
    ...Fazit,
    390.- sind günstig, aber nur wenn die genannten Punkte gerichtet oder auf Grund seltener und/oder leiserer Benutzung bisher unauffällig waren.
    Es ist wie früher bei den "gut gepflegten" Gebrauchtwagen mit 110 000km aber ohne neuen Zahnriemen und 100 000er Wartung...:D

    Bernie
     
  17. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    14.157
    Erstellt: 06.03.17   #17
    Wenn man bei einem Händler gebraucht kauft (keine Kommission im Auftrag des Kunden sondern Ware die in Zahlung genommen wurde), muss man dann eine Gebrauchtgarantie erhalten?

    Würde solch eine Garantie die o.g. kritischen Punkte abdecken?
     
  18. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    795
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 07.03.17   #18
    @unixbook :
    Wenn du einen Verstärker in der Liga mit Garantie suchst, könntest du dir den Laney VC15 mal anschauen. Der war schon mal viel teurer, ist gut und wird gerade abverkauft, z.B. bei Musicstore
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...T0007769-000?gclid=CMTHiLiBw9ICFeQK0wodhS0HlQ
    Hat zwar nur einen 10´´ Speaker, aber fürs Wohnzimmer ideal.
    Der Blues Junior ist natürlich gut. Ich glaube kaum, dass ein Händler Garantie auf Röhren, Elkos oder Lötstellen gibt. Wenn er geht, geht er, was später kaputt geht musst du selber reparieren (lassen).
     
  19. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.189
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.688
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 07.03.17   #19
    Ein Händler ist verpflichtet ein Jahr Gebrauchtwarengarantie zu geben. Das ist gesetzlich vorgeschrieben.
     
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    13.108
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.526
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 07.03.17   #20
    Die Frage ist trotzdem, worauf.
    Ne Sache wie ne kalte Lötstelle kann ich mir noch vorstellen, aber Röhren und Elkos, vielleicht auch Buchsen und Potis - da wirds schwierig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping