Tauschbörsen?

von 1969ForOurHeads, 02.12.03.

  1. 1969ForOurHeads

    1969ForOurHeads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    9.04.06
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.03   #1
    So,
    Hier sind ja etliche musiker, die hart an musikalischem material, band und co. arbeiten! Ein haufen musiker die hohe geldmengen ausgeben um ordentlich musik zu machen, ne cd auf zu nehmen, sich künstlerisch zu engagieren und was macht otto normalverbraucher? macht kazaa an und saugt sich erscht mal die besten lieder. [... in 10-15 jahren hat dann selbst die plattenfirma kein geld mehr und man saugt sich 3000002837 mal smells like teen spirit....]

    Kurz gesagt:
    Was haltet ihr von Tauschbörsen?
     
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 02.12.03   #2
    passt zwar net zu den gitarren, aber ich muss sagen, da hat die musikindustrie selber schuld. die haben zu sehr auf die ehrlichkiet der menschen gesetzt.

    ausserdem....wer bekommt denn die gema abgaben von den brennern und von mittlerweile allen rohlingen und sogar pcs, die verkauft werden?? die musik industrie.

    von da her.....ich würd einfach sagen.....die haben den zug verpasst. ich bin mir sicher, daß niemand was dagegen hat, für musik aus dem internet eine abgabe zu zahlen ( bis maximal ein euro pro lied ). ich wenigstens nicht. nur....versucht die musikindustrie sowas umzusetzen und zu realisieren?? nein!!


    kazaa und die anderen tauschbörsen nutz ich schon lange net mehr. einfach zu gefährlich. und auch als ich die noch genutzt hatte, hab ich mir nur die musik runtergeladen, die ich net unbedingt brauchte, sondern in die ich nur mal reinhören wollte. die gute musik hab ich mir nach wie vor original besorgt!!
     
  3. Softwarekiller

    Softwarekiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    3.02.05
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.03   #3
    Ich seh das anders...
    Nicht die Tauschbörsen User machen die Musik und Plattenlabels kaputt, sondern die Labels sind es selbst, wie immer erzeugt alles wirkung und gegenwirkung, und eine Wirkung auf die abartigen Plattenpreise, die kein mensch rechtfertigen kann (18 € für ne CD...alles klar leute) ist nunmal diese illegale Lücke, deren Ausnutzung bis vor einiger Zeit auch noch ohne Folgen blieb.

    Zudem hab ich auch keine Befürchtung dass soetwas wie eine Stagnierung der Musikentwicklung eintritt oder gar niemand mehr neue Produktionen macht, da die wirklichen Musiker nicht nur des Geldes willen Musik produzieren, sondern vorallem der Musik selbst wegen musizieren.

    Da trennt sich Spreu von Weizen, und wie Chris Barnes von Six feet Under schon sagte: Das Problem wäre gleich gelöst, verkauft die Platten um unter 10 Dollar und die Plattenverkäufe werden nach oben schnellen, zudem isses ne unverschämheit, dass eine Special Edition mit 20 Seiten Booklet und SonderDVD genausoviel kostet wie ne einfache CD mit Papphülle und damit hat der gute absolut recht....

    Meist sind aber auch große Verkaufshäuser schuld die die Alben zwar für niedrige Preise einkaufen und einen empfohlenen Verkaufspreis von sagen wir einmal 12 € haben, aber die dinger einfach für 17.99 auszeichnen und im Endefekt merkts niemand. Destruction hat das erst letzens auf ihrer Seite angeprangert, weil sie sich für niedrigere Preise stark gemacht hatten, aber eigentlich von den Retailern verarscht wurden (afaik wars destruction)....


    mfg Soft
     
  4. Fussel

    Fussel Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 02.12.03   #4
    Ich denke mal, dass wir hier schon eine ziemliche Grundsatzdiskussion haben.

    Ich seh es selbst als semi-professioneller Musiker (ich verwende einfach zuviel Zeit damit) so, dass ich schon gerne viel Geld dafür bekommen möchte, wenn es ginge, aber die realität ist nunmal anders.
    Ich bin "armer" Schüler, leiste mir nur die nötigsten Dinge und bin froh wenn ich mal Geld über hab und mir ne Platte kaufen kann.
    Aber dann wirklich noch 18€ dafür zu bezahlen und vielleicht nur eine Pappschachtel zu bekommen finde ich ne Frechheit.
    Früher (jaja, da war wirklich noch alles besser), hat man nicht mal im Traum daran gedacht, 36 DM (!!!!) für ne normale CD auszugeben. Es gab Leute die haben gesagt, was 20 DM für ne normale CD ??? die Kauf ich mich NICHT !!! Und ich finde sie haben recht. Aber heute findet man doch überhaupt keine CD mehr, die man für 10€ kaufen kann, und da liegt der Knackpunkt der ganzen Geschichte.
    Es ist alles einfach viel zu teuer geworden.
    Wäre der Kram nicht so exorbitant (ich liebe dieses Wort) teuer, würden sich viel viel viel mehr Menschen um originale Bemühen, als sich kopien irgendwo aus dem Internet oder gar von Freunden zu besorgen.
    Der Kommerz beißt sich hier selbst in den Schwanz. Je teurer es wird, um die kosten zu decken, weil weniger verkauft werden, werden weniger verkauft, weil es zu teuer ist.

    Mir selbst ist es viel wichtiger Fans zu haben, die auf einen Auftritt von mir kommen, und mit mir mal ne Cola zischen (nein, ich trinke kein Alk) als sich meine Platten kaufen und dann sich nie bei mir blicken lassen.
    Es geht glaube ich in erster Linie bei ehrlichen Musikern nur um die Musik, und Menschen zu erreichen. Erst danach kommt das Geld. So würde ich die Sache zumindest sehen.


    Ich würde mich freuen, wenn die Platten nicht so teuer wären, und ich meine doch sehr kleine Sammlung mal vergrößern könnte, doch bis zu 20€ für ne Standard Platte auszugeben, widerstrebt mir. Da spare ich doch lieber für Musik-Equipment
     
  5. 1969ForOurHeads

    1969ForOurHeads Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    9.04.06
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.03   #5
    Natürlich geht es bei Musik nich an erster stelle ums geld...sonst würd ich hier net sitzen sondern paar wertpapierfonds an land schaffen. Es geht um erster linie um die kunst an sich! Aber mit den fans is das so ne sache...es gibt nich allzu viele leute (in unserer heutigen Zeit) die noch musik machen [zumindest net an meiner schule :(] aber umso mehr die sich zeugs aus dem internet laden...ok techno meinetwegen, von computer zu computer geht in ordnung, pop (also im gesellschaftlich bekannten sinne) ... da gibts immer ein paar 9jährige die sich jeantette/overground[wenn ich die hier nnen darf] cd´s kaufen... ich seh das an mir...ich hab für jede MARK die mir, nach instrumentkäufen übrig blieb, ne cd gekauft! Momentan...nunja...ich sehe kaum noch originale in meiner cd sammlung... das war der anlass meines schreibens...ich mache seit etwa beginn der pubertät musik...hör musik, löeb musik...ihr wisst schon! Nunja...die letzte original cd die ich mir gekauft hab is das das alben von den Vines (highly evolved)...und das kurz nach dem erscheinen...somit...lasst mich rechnen...etwas 1 und halb jahre her...

    Wir sollten den Fettsäcken in ihren Büros in arsch treten... wenn wir wissen worans liegt... (es erwacht in mir) Vereinigt euch musiker aller länder! (bitte lasst mich in meinem aufmüpfigen post pubetärem stadium nich allein) DA geht doch was?!
     
  6. noel

    noel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.03.04
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.03   #6
    überlegt mal, was man für 2 stunden kino zahlt. 7 euro und beim nächsten mal gucken sind es wieder 7 euro.

    von daher sind plattenpreise um die 15 euro nicht sooooo wild. und ne platte kann man dann auch sooft hören, wie man mag.
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.12.03   #7
    habt abern teures kino, bei uns kostets nur 4€ :D
    15€ wären nicht wild, aber meißtens kostet die cds bei uns noch mehr - und für einen schüler mit nur sehr wenig geld sind 15€ doch ne ganze menge...
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.12.03   #8
    Hast du schonmal versucht eine CD ohne CD-Spieler abzuspielen (CD-R-Laufwerke eingeschlossen???). Nein? Hast du schonmal eine Stromrechnung bezahlt (oder den Sprit der den CD-Spieler in deinem Auto antreibt)?????

    Brauchst du Zeit um dein Bude aufzuraeumen???

    Die Rechnung Audio-CD gegen Kinokarte funktioniert irgendwie nicht, es sei denn du rechnest alle Nebenkosten die du beim hoeren hast mit herein.

    Und um zum Thema zu kommen:

    Die Musikindustrie (MI) ist die letzten Jahre vermehrt auf schnell verwertbares umgestiegen (mit den Castingshows dann sogar in extremform). Kuenstler werden nicht langsam aufgebaut, sondern muessen duerfen nach Moeglichkeit kaum Kosten erzeugen (okay, etwas Studioarbeit muss sein..) und so schnell wie es geht muss Kohle fliesen.

    Genauso schnell hat man solche Kuenstler auch wieder satt.

    Angeblich fuhr die MI letztes Jahr 17% Umsatzrueckgang (Umsatz!!! es ist nicht die Rede von Gewinnrueckgang!!!), wobei Hit-Compilation sogar ueber 30% weniger verkauft worden sind.

    Wenn du jetzt den generellen Umsatzeinbruch im Handel mit einbeziehst ('Teuro', allgem. Wrtschaftslage), von den fetten Jahren noch was abziehst (irgendwann haben die Leute ihre Vinylsammlung auf CD umgestellt) sieht das Ganze nicht mehr ganz so dramatisch aus.

    Weiterhin kann man sich Gedanken darueber machen das Hit-Compilations ja weit ueber dem Durchschnittsrueckgang liegen,w as wieder bedeutet das andere Bereiche weniger Umsatzrueckgang haben, und ich wette das sind die Bereiche wo du 'ernsthafte' Unterhaltungskuenstler findest (ABBA bis ZZ Top), und kein K***lboeck, oder Brosis oder Britney oder oder oder.

    Was ist der Unterschied ziwscchen Bands wie Floyd, Led Zep, REM, U2, Police, Oasis und dem Castingkram???? Bei den letzteren brauche ich kein ganzes Album, weil kein Konzept dahinter ist (ausser moeglichst viele Hits auf eine CD zu Quetschen) waehrend sich andere beim Zusammenstellen der Alben Gedanken machen (naja, die meisten jedenfalls).

    Also wird von dem Kram auch gezogen, aber die Rate der Leute die dann auchmal ein ganzes Album kaufen ist wesentlcih hoeher wie bei dem Castingkram, den da brauchen die Leute ja nur die Hits, die restlichen Lieder interessiert doch (fast) niemand.
     
  9. noel

    noel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.03.04
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.03   #9
    was wäre denn ein fairer preis für ein album? 5 euro?

    bemessen nach quantität? 10 song sind billger als 12?
    CD mit 4 seitiges booklet ist billiger als das mit 8?

    "gute" musik ist teurer "schlechte"? das kann man doch alles nicht quantifizieren.

    nach wie vor finde ich, dass preise von 15 euro gerechtfertig sind. die nörgilge frage "aber die verdienen daran so schrecklich viel" ist dabei irrlevant. gewinnmargen gibt es überall und die der musikindustrie sind nun wahrlich nicht so selten.
     
  10. hunter

    hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.03   #10
    Êin fairer Preis wäre bei 10 Euro für ein Album ... mehr nicht ! Denn es ist nicht einzusehen, daß im Laufe der Jahre die vorangeschrittene Produktionstechnik, die den Preis von Studios noch erschwinglicher macht und auch die CD gegenüber der MC starke Produktionskostenvorteile hat, die Preise für CDs auch noch steigen können. Vielleicht sollte auch die Musikindustrie mal Optimierungsgedanken ihrer Abläufe machen und überflüssige Anteile verbannen !

    Wie kann es sonst kleine Labels mit gleichen Preisen wie die großen geben ??
    Weil die Gewinnspannen anscheinend ja gewaltig sind !

    Ich sehe Tauschbörsen als gutes Mittel an in Frage kommende CDs anzutesten und ggf. bei Gefallen das Original zu kaufen. Denn ich gehe nicht davon aus das Metal in den Internetangeboten der Musikindustrie zu finden sein wird. Und warum soll ich für die mp3s einer CD genauso viel ausgeben wie für die CD selbst ?? Dann kauf ich mir doch lieber das Original !!

    Aber warum sind die Downloadpreise so hoch ?? Weil die Maxi CD Preise vollkommen überzogen sind, völlig krank !!! Ein Lied in 8 Versionen für 7 Euro ? Niemals ! Und die Songs einer CD sind meistens sehr unterschiedlich stark bei PopProduktionen und daher haben sie Angst, daß wirklich nur die Single Songs über Internet gezogen würden, da sind natürlich 50 Cent gegenüber 7 Euro bzw. 16 - 17 Euro viel zu wenig !

    Aber so lange der Großteil der CD Käufer mit dem Superstar Konzept mitziehen läßt, wird die MI es wohl nicht begreifen !! Klar finden sie über DSDS oder andere Shows auch wirklich gute Talent, keine Frage, aber diese Talente werden meiner Meinung nach zerstört und verbraucht !

    Ein weiterer Grund ist natürlich, daß die Lebenshaltungskosten doch sehr stark angestiegen sind und die CD als Luxusgut dann ziemlich früh den Bach runtergeht !

    Ich bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht!
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 03.12.03   #11
    Die LP (das schwarze Vinylteil) hat zum Schluss unter DM 20 gekostet, bei hoeheren Produktionskosten gegenueber der CD.

    Ich schliesse mich Hunter an, 10 Euronen fuer eine CD sind ein guter Preis. Das wird zwar nicht verhindern das weiterhin kopiert und getauscht wird (haben wir ja frueher auch gemacht... halt nur auf MC... das konntest du dann halt nicht mehr beliebig vervielfaeltigen), aber viele werden ich dann schon ueberlegen ob sie sich nen Rohling holen und brennen oder lieber doch die CD mit Booklet (und auch bei den Booklets koennte die MI sich was einfallen lassen... LP-Coer waren Kunstwerke (einige zumindest), und da muesste die CD mehr bieten.
     
  12. Fussel

    Fussel Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.12.03   #12
    Beim besten willen, ich würde niemals 15€ für ne CD ausgeben, da denke ich mir doch moment:
    Früher habe ich soviel Taschengeld bekommen, das heißt, ich hätte mir nur 1 CD im Monat kaufen können (wenn ich es gewollt hätte).
    Aber nein, teilweise habe ich mir 4-5 CDs von dem Preis gekauft.
    Es waren zwar nicht immer die neusten, aber alt waren sie auch nicht.
    Wenn man sich das jetzt mal anschaut: AC/DC Platten kosten jetzt 7-10 €

    Wie bitte???
    Ich habe platten hier, da steht 4,99 DM drauf !!!!!!
    Hart Cover, mit Inlet und allem was man da noch braucht.
    Und mir kann keiner Erzählen, das seit dem die Produktionskosten gestiegen sind.

    Man wird hier total vorgeführt, und wir lassen das einfach mit uns machen, und kaum einer beschwert sich.
    Ich finds schade.
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 03.12.03   #13
    Bei aller Liebe, DM 4,99 war kein Preis fuer eine neue LP, der lag minimal irgendwo bei 17 DM, alles andere waren Sonderangebote.

    Und was bitteschoen ist Hardcover bei einer LP????? (bzw. was unterscheidet es von nicht Hardcovern)????
     
  14. Fussel

    Fussel Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.12.03   #14
    Sorry, so alt bin ich auch noch nicht ...
    Ich mein mit Platten Cds, mein Fehler :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping