taylor-modelle / welcher korpus?

von slash83, 04.03.07.

  1. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 04.03.07   #1
    guten tag!
    habe samstag vor ner woche eine richtig tolle taylor 412-ce angespielt. die gitarre hat mich in allen bereichen ziemlich überzeugt, so das ich jetzt konkrete kaufpläne schmiede. nach kurzer recherche ist mir schon schnell aufgefallen, das es bei taylor auch eine ziemlich krass große modellauswahl gibt (übersicht Taylorguitars)
    was ich schon weiß ist das es irgendein modell zwischen der 300er oder der 400er-serie werden soll. das es unterschiedliche hölzer gibt die unterschiedlichen klangcharkter haben ist mir klar. meine frage geht eher in die richtung: was ist der richtige korpus für mich ?

    es gibt z.b. bei der 400er-serie

    - 410-ces dreadnought korpus (was bedeutet das eigentlich?)
    - 412-ces grand concert korpus
    - 414-ces grand auditorium korpus
    - 415-ces Jumo korpus

    ich möchte die gitarre eigentlich überwiegend privat nutzen, da ist mir ein schöner lauter und satter ton wichtig. außerdem sollte sie für unplugged-gigs geeignet sein, wenn man sie direkt ins mischpult einstöpselt (kann man hier z.b. den jumbo ausschließen wg. evtl. rückkopplungen??)
    bitte hilfe

    danke
    christian

    ps: bevor der standard-kommentar kommt: findet mal nen shop der die ganzen modelle auf lager hat zum antesten!!!
     
  2. Tom25

    Tom25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #2
    also ich kann dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen , nur was ich dir sagen kann ist , das "dreadnought" die ursprüngliche korpusform bzw. grösse von westerngitarren ist !
    ich selber spiele auch eine dreadnought und bin total zufrieden !
     
  3. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 05.03.07   #3
    Zunächst: Dreadnought war ursprünglich der Begriff für ein Schlachtschiff.
    Übersetzt auf die Gitarre: Ein Mordsbrummer, groß und mächtig.
    Was im Prinzip sowohl auf die Korpusgröße als auch auf den Klang zutrifft.
    Jumbos sind vom Volumen noch größer aber durch die enge Taille etwas besser im Sitzen zu spielen (Meine Meinung, ich habe beide Bauformen zuhause).
    Welcher Form du den Vorzug geben sollst kann ich dir nicht beantworten, ich würde aber meine 410er Taylor auch nicht gegen ein anderes Modell eintauschen wollen.

    Womit wir bei deiner anderen Frage sind:
    M.E. klingen Taylor-Gitarren super, aber durch den extrem guten Akustikklang muß man auch mit einer erhöhten Empfindlichkeit (der halt sehr gut schwingenden Decke) auf Feedback rechnen.
    Bei den meisten "unplugged" Sessions geht es ja eher etwas ruhiger zur Sache, hier hatte ich auch nie große Probleme mit der Taylor. Ich habe übrigens eine ältere (1995er) mit Vollkorpus, kein Cutaway (mein Kaufkriterium!!!) und eingebautem Pickup - ich glaube vom deutschen Vertrieb - könnte Fishman sein. Von aussen sieht man nichts vom Pickup, das einzige Indiz ist der Gurtkopf mit Klinkenbuchse.

    An deiner Stelle würde ich mich eher vom Gefühl leiten lassen:
    Nimm die, die dir am besten liegt, auf der du dich am ehesten "zuhause" fühlst.

    Gruß
    Armin
     
  4. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 05.03.07   #4
    armin vielen dank für deinen beitrag!
    wieso bist du eigentlich so gegen den cutaway abgeneigt?
     
  5. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 06.03.07   #5
    Ich mag sie halt nicht, sieht meistens auch eher bescheuert aus.
    Ich habe inzwischen nur noch zwei Gitarren mit Cutaway:

    a) die Gitane (Selmer-Kopie): Da gehört er zur Entwicklung dazu.
    b) eine Ruben Klassik-Gitarre, mit Cut und etwas schmalerem Hals: Da habe ich ihn in Kauf genommen, weil die Gitarre gut (aber eigentlich nicht wie eine Konzertgitarre) klingt, sehr gut bespielbar ist und ohne nicht zu bekommen war.

    Gruß
    Armin
     
  6. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 08.03.07   #6
  7. Slightlyirie

    Slightlyirie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.03.07   #7
    Klar, das Angebot ist schon ziemlich gut. Allerdings sind die Grand Concert Modelle eher für Fingerpicking geeignet und unplugged auch nicht besonders laut. Ich selbst spiele eine 314ce und ich finde der Auditorium Korpus ist ein sehr guter Kompromiss. Ich hatte auch noch nie Probleme mit Rückkopplungen wenn ich auf der Bühne stand.
    Im Moment liebäugle ich ziemlich mit der neuen Taylor GS Serie und verkaufe unter Umständen meine 314ce um sie zu finanzieren. GAS sucks! ;)
     
  8. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 09.03.07   #8
    jo, war heute auch nochmals im musikladen und hab eine 514er angespielt, auch grand auditorium korpus. fand ich auch sehr gut vom volumen her, besser als der grand concert. werd wohl nach einer 514er jetzt weiter ausschau halten.
    vielen dank habt mir schon sehr geholfen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping