TC Electronic G-Sharp Guitar Effect - Funktionsweise?

von Gabs, 29.12.06.

  1. Gabs

    Gabs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #1
    Also ich bin am Überlegen ob ich mir einzelne Effektpedale kaufen soll oder so ein Teil TC Electronic G-Sharp Guitar Effect
    Was meint ihr was ist besser oder kommt es auf den Geschmack an?
    Und wie schließt man z.B. das TC Electronic G-Sharp Guitar Effect an den Amp an?
    Ich habe einen Peavey Valveking 212 Combo und ich will profesionelle Sounds erzeugen können und viele Variationen ausprobieren können. Rauscht eigentlich das TC oder eh nicht?
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.06   #2
    Rauschen sollte da nun wirklich nichts (die einzigen Effekte die rauschen dürfen sind Wah's und Zerren). Im Normfall schließt du das g-sharp in den Effektloop deines Amps. Um die Steuerung musst du dir noch Gedanken machen, möchtest du es mit dem Fuß bedienen brauchst du noch ein Midi-Pedal. Desweiteren ist beim g-sharp noch zu erwähnen das du immer nur einen Effekt gleichzeitig benutzen kannst (allerdings dann + Delay und Hall)
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 29.12.06   #3
    und das ist wirklich das ärgerliche.. bzw an allen multieffektgeräten. dass man aus jeder effektsektion immer nur einen nehmen kann.

    beim g-sharp ists halt so dass du da die regler hast und dir dann für jedes preset eine kombination einstellen kannst. und die presets kannst du dann per fußschalter oder halt direkt am gerät umschalten. rauschen sollte da ansich nix, wär ja noch schöner.
     
  4. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.06   #4

    Das G-sharp ist am ehesten noch zu vergleichen mit dem Mod-Pro. Es sind eben viele Einzeleffekte in einem Gerät
     
  5. Gabs

    Gabs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #5
    Danke erstmal aber ein paar Fragen habe ich noch!
    Bringt sich dann z.B. ein Ibanez TS-9 noch was, zusätzlich zu diesem Gerät?
    Ist so ein Gerät professioneller als einzelne Pedale?
    Und wo bringt man das Teil an soll das auf den Amp drauf oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Welches findet ihr besser das TC Electronic G-Major oder das TC Electronic G-Sharp Guitar Effect ??

    Viele Fragen, sorry aber auf diesem Gebiet bin ich noch unerfahren!!


    mfg gabs
     
  6. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 29.12.06   #6
    das ts-9 ist ja nen verzerrer, wenn ich nicht falsch gegooglet hab.
    und wenn ich mich jetzt noch richtig erinnere hat keines der beiden tc geräte nen verzerrer.

    folglich macht das durchaus sinn den zusätzlich zu benutzen.

    ob nun rackequipment professioneller ist als einzelne fußpedale..
    wer bestimmt was professionell ist?
    professionell ist was sich richtig gut anhört. obs nun 19" oder nen fußpedal ist ist meiner meinung nach vollkommen irrelevant.

    wo du son 19" gerät hintust bleibt dir überlassen. es gibt z.b cases dafür. du kannst es aber auch auf den amp legen, oder auf den boden oder mit gaffa-tape an die box kleben, wer soll dir das vorschreiben?

    das g-major kann natürlich mehr (ich glaube da gehen auch mehrere effekte zusammen) was natürlich ein großer vorteil ist.
    allerdings haben mir schon mehrere leute gesagt, dass das g-sharp besser klingt. (das ist aber nur hörensagen, ich konnte die geräte nicht direkt vergleichen)

    ich bin ja auch auf der suche nach ordentlichen effekten und hab das g-sharp rausgeschmissen, weil es mir zu unflexibel ist, aber das ist nunmal geschmackssache
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.06   #7

    Wenn du die Wahl hast nimmdas Gmajor. Es hat mehr Funktionen und die Möglichkeit mehrere Effekte gleichzeitig zu benutzen. Desweiteren kannst du damit auch die Kanäle deines Amps umschalten. Also all-in-all win:)

    Ein TS9 ist durchaus noch sinnvoll, keines der beiden Geräte hat Zerren integriert.
     
  8. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 29.12.06   #8
    irgendein bestimmter grund aus dem du mich nochmal wiederholst, oder einfach nur postgeil?


    @gabs: du solltest dir vllt erstmal überlegen was du machen möchtest, bzw worauf du wert legst und ob du die effekte per fuß umschalten willst (weil du dann auf jeden fall noch nen umschalter brauchst)

    wenn du da ein paar infos gibst wird es viel einfacher dir zu helfen.
    da ich mich seit etwa 2 monaten intensiv mit (multi-)effektgeräten beschäftige, da ich auch auf der suche bin, maße ich mir an, einen passablen überblick zu haben. also wenn du fragen hast einfach stellen.
     
  9. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.06   #9
    Nein während dem schreiben einfach nur durch ICQ abgelenkt und darum ewig für den Post gebraucht.. ich hab über 2900 Posts, wenn ich nicht postgeil bin:D
     
  10. Gabs

    Gabs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #10
    Also erstmal echt vielen Dank für eure Tipps, das hilft mir total weiter!

    Fußleiste wäre nicht schlecht aber ich möchte nicht zu viel Geld ausgeben kennt da vielleicht wer eine gute die nicht zu teuer ist?
    Ist das G-Major die 160 Euro mehr wirklich wert????????????? Ich kaufe eines von beiden doch welches weiß ich noch nicht!
    Mir geht es nur darum, dass ich mein Geld gut anlege (bin ja kein Millionär *gg*). Und nach euren Tipps kann ich mit den Geräten richtig was anfangen um das gehts mir!

    Nochmals Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!
     
  11. M?ki

    M?ki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 30.12.06   #11
    So muss auch mal meinen Senf dazu geben :great: ...also mit dem G-Major bist du auf jeden fall schon mal gut beraten (und ja ich würde denn Aufschlag in Kauf nehmen...hast sicher längerfristig was davon)...möchte aber auch mal das Intellifex in die Runde werfen (habe selber damit auch sehr gute Erfahrungen gemacht...hat vl. nicht die ganze Bandbreite von Effekten (gengeüber dem G-major)...aber drotzdem ein supper Teil (gebraucht glaub ich ca. bisschen unter 200 € zu haben..kollege ebay kann dir da sicher mehr verraten :cool: )

    Ja als midi leiste: Die übliche Empfehlung: BEHRINGER FCB 1010
    Dies haben ziemlich viele User und sind recht zufrieden damit...

    Wenns kleiner und platzsparender sein soll: TC ELECTRONIC G-MINOR
    Ich hatte das Teil auch mal (ist wirklich klasse)..aber es kommt halt wieder darauf an was du alles mit der Midi leiste steuern möchtest (wenn du auch die AMP kanäle steuern möchtest macht glaube ich das Behringer mehr sinn!

    Ja das wars soweit von mir!
    Lg.
    Mäki
     
  12. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 30.12.06   #12
    ganz ernsthaft: wenn du noch ne fußleiste dazu willst würd ich dir von beiden geräten abraten und dich richtung GT-8 (oder billiger: GT-6) bzw Pod XT live bzw Tonelab SE schicken.

    die sind günstiger als nen g-major mit fußleiste und können meiner meinung nach wesentlich mehr und du hast die fußleiste direkt am gerät und brauchst dir auch kein 19" case zu kaufen
    (diese 19" gerätschaften lohnen sich eigentlich erst richtig, wenn man das alles per midi steuert)

    darf man fragen wieso du dich jetzt so auf die beiden geräte versteifst, ohne die auch nur mal ausprobiert zu haben?
    also ich würde dir ernsthaft davon abraten, wenn du nicht vorhast dir in nächster zeit ein komplettes effektrack zuzulegen. der kosten/nutzen faktor ist bei den obengenannten geräten deutlich besser. mein tipp: mach dich erstmal schlau und dann geh in einen musikladen uns teste alles ordentlich durch
     
  13. Gabs

    Gabs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #13
    Also ich habe das GT-8 und meine Meinung ist, anfangs gefiel es mir doch nach der Zeit verbesserte sich mein Gehör und die Soundqualität gefällt mir jetzt einfach nicht mehr. Ich habe außerdem einen neuen Amp bekommen und da würde mir mein Amp nichts mehr bringen und das GT-8 verzerrt meiner Meinung nach "komisch". Vielleicht bei billigen Amps gut aber bei meinen sicher nicht mehr - hab das Teil übrigens schon verkauft.
    Also deshalb will ich mir jetzt so ein Gerät anschaffen - irgendwelche Einsprüche?
     
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 31.12.06   #14
    habe jahrelang das gt5 benutzt in verbindung mit röhren amp und hybrid amp, das teil ist mir aber letztlich einfach zu digital gewesen, dh. ich hatte nen preamp eingeschleift und der klang ohne die schleife einfach besser, obwhol ich am gt5 keine soundveränderung aktiviert hatte.. nungut vll sind die wandler im gt8 besser.. die zerre am gt5 war nicht leicht zu knacken da was halbwegs gutes rauszubekommen. viele leute sagen auch die boss multis hätten ihre stärken in den effekten und nicht der zerre.

    egal also das major könnte dir gefallen, ich hab's zwar noch nicht benutzt aber es hat gute features, du kannst auch deinen amp in das teil einschleifen je nachdem wie das klingt, dann hast du nochmehr möglichkeiten was die effekt -chain angeht.. da das major chan-switching hat, brauchst du nur noch en midi board zur bedienung und fertig.

    vorteile von dem intellifex ist aufjedenfall, dass es analoge directout wege hat und auch bei effekt-anwendung ein teil des analogen signals beibehalten wird, bei anderen geräten wird alles digitalisiert und dann wieder analog abgegeben..

    das war wohla uch bei meinem gt5 das prob mit gitarre rein und dann wieder raus in den preamp dann wieder rein und wieder raus in die "endstufe" des amps, das war wohl zuviel des guten, aber muss ja nicht heißen, dass das andere geräte, wie zb hier das g-major nicht besser können ;)
     
  15. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 31.12.06   #15

    Von mir nicht. Du machst meiner Meinung nach genau das richtige. Boss GT-8, Tonelab SE, Pod XT Live sind das was ich als "Fullrange" Geräte bezeichne. Also alles drin, Kabel in die PA und fertig.
    Meiner Meinung gut geeignet für Top40 Musiker, Alleinunterhalter, junge Menschen ohne viel Geld für einen guten Verstärker und ein Effektgerät, für Leute die einen nicht so natürlichen Sound mögen (wie mich) und für Menschen die in Bands spielen in denen die Gitarre kein dominierendes Instrument ist (Der Gitarrenheini von den Scissor Sisters spielt z.B. nen Podxt live).
    Wenn du einen guten Amp hast reichen diese Dinger meiner Meinung nach nicht aus. Du kannst bei manchen die Preampsection nicht deaktivieren, hast also immer irgendwie eine Amp Modellation drin die dir deinen Ampsound kaputt macht (ja das Boss Gt8 kann die deaktivieren aber du hast ja selber schon bemerkt das das soundlich nicht das Wahre ist).
    Und allgemein sind die Effekte auch mehr auf die Amp Models als auf andere Sachen ausgelegt.
    Ich will die diese Geräte jetzt keinesfalls schlecht reden (ich spiele ja selber nen Pod) aber wenn ich den Chorus aus meinem Pod gegen den aus dem Mod Pro (und das ist immerhin die gleiche Firma) vergleiche dann merkt man schon das der Mod Pro im Galaxien besser klingt (ist ja auch kein Wunder)
    Desweiteren hat TC Electronics einen sehr guten Ruf was die Soundqualität angeht. Ich höre ein Gmajor 2x in der Woche bei der Bandprobe und der Sound ist klasse...
    Damit kannst du eigentlich nichts falschmachen! Wenn du das Geld hast würde ich definitiv zum Gmajor greifen, nicht zum Fullrangeteil.
    Die Überlegung
    Boss 500€: Amps+ Effekte + Boxen + Fußpedal intigriert
    Gmajor: Effekte und aus
    kann man natürlich von der Seite sehen das man bei Boss mehr fürs Geld bekommt, allerdings bezahlt man bei TC Electronics sicherlich nicht nur für den Namen :rolleyes: sondern auch für entsprechende Effektqualität (die du ja suchst)

    Es gibt soviele Gitarristen mit 2 oder 4 he Racks auf oder unter dem Topteil mit G-Major, Tuner, Channelswitcher und Wireless (oder so in der Art)
    Und die Bequemlichkeit die sich da ergibt ist wirklich angenehm
     
Die Seite wird geladen...

mapping